Perfekt Geweckt

Die besten Sprüche, die wichtigsten Infos und gute Laune, komprimiert im täglichen Podcast zur Morgensendung mit Christian und Steffi auf Life Radio zum Nachhören. Du hast Feedback zum Podcast? Schreib uns an podcast@liferadio.at!

https://www.liferadio.at

subscribe
share






episode 634: Perfekt Geweckt vom 19. September 2022 [transcript]


Bei “Zöttl & Sperr” war heute Auftakt zu den Life Radio Powerwochen! Und Julia aus Hofkirchen/Ttkr. hat gleich ein Jahr Gratis Tanken gewonnen. Wir haben nach London geschaut, wo heute die Queen beerdigt wird. Und wir wollten am 40. Geburtstag des Smileys wissen, was euer Lieblings-Emoji ist.


share








 2022-09-19  23m
 
 
00:00
Perfekt geweckt. Der Liveradio Morgenshow Podcast. Jetzt muss man wirklich sagen, es ist unfassbar. Ich bin ich bin wirklich ein bunt zerstörte Brauereien. Haben Probleme, denn Brauereien geht nämlich die Kohlensäure aus, sonst
00:12
Es droht ein Bierengpass. Ja, da müsste jetzt alles stark sein. Die Brauereien in Deutschland schlagen da jetzt Alarm. Die Kohlensäure fehlt nämlich,
00:21
Kohlensäure entsteht bei der Düngemittelproduktion und nachdem die Herstellung von Düngemittel aufgrund des hohen Gaspreises zurückgefahren worden ist, fehlt jetzt auch.
00:29
Die Kohlensäure zum Bier abfüllen, ja. Betrifft aber jetzt nicht nur das Bier, sondern es müssen wirklich alle zittern. Es betrifft nämlich auch Limonaden. Die brauchen auch,
00:39
Kohlensäure, weil sonst wäre das ja weng a Fahnegeschichte.
00:43
Bin ich jetzt dafür, dass ab sofort die Limonadenproduktion eingestellt wird bis auf weiteres. Lady Gaga und Hope my Hand.
00:52
Uhr neununddreißig. Apropos Hände, hoch die Hände. Für mich immer ein Pflichttermin am Samstag wäre die Eröffnung vom Oktoberfest in München.
01:00
Sondern im bayrischen Fernsehen anschauen auf der Couch ist so cool. Ja ich find's echt geil, weil das ist wirklich total chillig dort. Die Eröffnung ist vielleicht chillig, aber das Hinfahren. Das Hinfahren ist alles andere als entspannend. Viele fahren da ja mit dem Bus schon in aller Herkutsfrüh weg,
01:15
und im Bus ist er ja dann auch schon Oktoberfeststimmung. Die Eltern von unserem Kollegen Martin
01:19
Die sind auch schon unterwegs. Und jetzt live Radio Elternsprechtag. Hallo Mama. Auf geht's. Los geht auf.
01:30
Nach München aufs Oktoberfest. Um Gottes Willen! Na ja, wenn's euch tagt,
01:39
Für mich ist das Fest der komplette Themenverfehlung. Wieso denn das? Na ja, es heißt Oktoberfest und ist aber im September. Das soll mir irgendwie erklären.
01:52
Oder woaß das du? Bei mir ist das ja komplett wurscht. Ich sage sechs.
01:59
Drei, fünf, vier, sechs, 2 oder sieben bleiben noch über. Telefoniere grad. Ich sage zwoa. In dem Bus.
02:08
Schon wieder das erste ausgestiegen. Na hoffentlich kriegt's vom Oktoberfest noch was mit dann. Wichtig ist, Jokan Radler bestehen, sonst hauen sie euch ausm.
02:19
Ich glaube, die Gefahr bestellt eh nicht. Na dann.
02:22
Wird die Mama. Der Elternsprechtag. Alle Folgen jetzt als Podcast in der Live-Radio-App und im Web. Richtig,
02:34
Oh mein Gott, übrigens so ein halbes Hendl kostet auf der Wiesn heuer 13 Euro. Mhm. Ein Maß Bier gibt's um elf.
02:40
Da heißt's beim Knobeln verlieren verboten. Heute ist es soweit. Die ganze Welt nimmt Abschied von Queen Elizabeth. Der Zweiten.
02:52
Und da ist einiges los. Hunderttausende Menschen sind nach London gereist, um sich persönlich von der Queen zu verabschieden,
02:59
und genauso wie diese Menschen, die da aus der ganzen Welt kommen, hat das eine Oberösterreicherin auch gemacht.
03:07
Die Sonja hat sich auf den Weg nach England gemacht nach London und hat sich in der Westminster Hall verabschiedet.
03:16
Sonja du bist schon am Donnerstag angereist und bist zwölfeinhalb Stunden in der Schlange gestanden und dich in der Westminster Hall von der Queen zu verabschieden. Dort war sie ja aufgebaut,
03:26
solange Wartezeiten extrem schlimm und anstrengend. Ich habe gleich Anschluss gefunden und habe mit drei wunderbaren Menschen aus
03:33
äh Großbritannien die Zeit verbringen dürfen, die zwölfeinhalb Stunden. Wir haben auch äh lachen können, weil sie einen super Humor hatte und wir haben uns das immer wieder vergegenwärtigt
03:42
haben uns das sozusagen bei Laune gehalten und das war das war gar nicht so schlimm. Also zwölfeinhalb Stunden mehr wie drei Stunden im Zoom. Okay, aber wie bereitet man sich auf so eine lange Wartezeit vor oder.
03:52
Ganz ehrlich. Was tut man, wenn man mal muss? Gessen habe ich quasi nix, weil ich keinen Hunger gehabt habe, getrunken, habe ich auch fast nichts, damit ich nicht muss. Mhm. Und es gab einen Weg verschiedene öffentliche Toiletten, so pixiglos, wie wir sie nennen, die aufgestellt waren und in so eins bin ich halt dann gegangen.
04:06
Weil hier äh die Freunde, die ich gefunden habe sozusagen dafür gesorgt haben, dass ich sie wiederfinde und dass ich da wieder eintreten kann in die Reihe,
04:12
Wie war denn die Stimmung in der Westminster Hall? Es ist unglaublicher Greifer und alle sind ganz still. Jeder verabschiedet sich auf seine ganz eigene Art und Weise von ihr.
04:21
Es ist a ganz a besondere Stimmung. Wirst du dich verabschieden.
04:24
Sehr berührend und ich habe Worte verwendet. Ich habe gesagt, thank you for everything man. Oh schön. Du compierst seit gestern
04:33
Im freien London und direkt beim Begräbnis Zug, der ja dann kommt, dabei zu sein. Wie hast du dich für die Nacht so im Freien vorbereitet?
04:41
Ihren kleinen Klappstuhl dabei ja versuchen vielleicht einen größeren Stuhl noch irgendwo herzukriegen. Okay. Also das heißt, ob wir jetzt drin sitzen und 24 Stunden wach zu bleiben ist nicht so das Thema. Das habe ich gesehen,
04:50
beim Anstehen für für.
04:53
Okay, dann wünschen wir alles Gute, gell? Drücken die Daumen, dass alles funktioniert, liebe Sonne. Wie geht's denn heute? Jetzt weiter Steffi? Also das Bekreben ist der offizielle Start ist ja dann sieben Uhr dreißig, halb acht, da endet ja die viertägige Aufbauung des Sargs in der Westminsterhall. Das heißt, da ist es dann quasi vorbei
05:08
für die Öffentlichkeit sich zu verabschieden und dann geht der offizielle Teil los,
05:13
letzte Reise der Queen. Wir halten euch heute auf dem Laufenden und den ganzen Tag selbstverständlich auf dem Laufenden. Wie ist das Leben momentan?
05:21
Höllisch teuer. Aber wir haben was dagegen. Mit voller Energie in den Herbst. Live Radio Powerwochen. Jawoll. Heute geht's endlich los. Ja,
05:31
Montag 19. September zweitausendzweiundzwanzig, wir starten gemeinsam mit euch in die live Radio Paar Wochen und machen euch euer Leben ein bissel besser
05:39
Das heißt, ihr könnt mit uns beim Tanken sparen zum Beispiel, beim Essen, beim Strom. Wir verringern eure Lebenskosten und das ab heute.
05:48
Meldet euch jetzt noch an online auf Liveradio Punkt
05:51
Nämlich um kurz vor sieben ziehen wir einen Namen, ist es eurer, ruft an und dreht dann beim Live-Radio Glücksrad und wenn ihr da den Hauptgewinn er dreht, dann gibt.
06:02
Einen Jahresvorrat am Tanken
06:04
quasi, also ihr könnt ein Jahr lang gratis tanken an allen Pinkankstellen in Oberösterreich. Wie geil ist das denn bitte? Also bitte meldet's euch jetzt noch schnell an und holt's euch alle Infos bei uns online auf live Radio Punkt AT. Die live Radio Powerwochen. Was machen wir, wenn die Erde äh die Erde gut war im Sommer?
06:21
Danke sagen. Guten Morgen am Montag, es ist 14 Minuten nach sechs, hier ist live heute. Die Landjugend hat gestern mit dem Erntedankfest die Linse Innenstadt übernommen,
06:31
Am Hauptplatz, am Domplatz und am Fahrplatz. Dort war richtig was los. Tausende Gäste haben gegessen, getrunken und gefeiert,
06:37
Es war alles da, was man für so eine Erntedankfestigen. Wir brauchen Kinderprogramm und, und, und.
06:43
Und es war mega lässig, sagt die Julia Breitwieser von der Landjugend Oberösterreich. Ja, wir freuen sich, dass trotz des sehr wechselhaften Wetter.
06:51
Trotzdem sehr sehr viele Personen zu uns noch Linz kann man san.
06:55
Dom war bei der Messe bis zum letzten Platz gefühlt, das sind echt richtig viele gestanden beim Umzug vom Domplatz zum Hauptplatz zur Eröffnung vom Erntedankfest,
07:03
riesige Menschenmenge mit dabei. Es war wirklich richtig cool. Ich war auch in der Innenstadt. Ich habe noch nie so viele Dirndl und Lederhosen gesehen über Doktor.
07:11
Fest ist bei uns oder? Na ja war Erntedankfest und da waren bitte über 330 Mitglieder der Landjugend ehrenamtlich im Einsatz, die haben echt was Cooles auf die Beine gestellt und haben das gerockt aber wie hat's euch so gefallen?
07:23
Ich bin von der Landung der Kirche bei Lambach. Wir haben durch äh die ein oder andere Seilbahn
07:27
Ja ich bin von und ist eigentlich ganz lustig und fesch.
07:33
Dass wir die Leute in Oberösterreich da ein bisschen unterstützen. Wir sind von der Schulhoflergruppe, wir haben unseren Auftritt da. Wir waren bei der dabei, die war wunderschön. Die haben schön gemacht. Es gibt nichts Geileres, wir surfen
07:46
Fürs nächstes Jahr gerne wieder. Wir kümmern uns um die Frage der Moral sehr gerne. Auch heute schickt sie uns einfach bei WhatsApp Voice.
07:56
Null sechs sechs vierundvierzig vierzig 40 und den neuen oder ihr Posts auf der Live-Frage Facebookseite. Die Sarah aus hat uns ihre Frage Nummer geschickt. Sie schreibt, meine Oma war Friseurin, meine Mama auch und,
08:08
bin Friseurin,
08:09
Meine Tochter will diese Tradition fortsetzen. Leider habe ich festgestellt, dass sie dafür nur sehr wenig talentiert ist und es besser wäre, sie würde was anderes machen.
08:19
Wie sage ich ihr denn, dass ihr das Talent fehlt? Was würdest du sagen? Ach, full isch wahr. Wenn die Tochter das will und jetzt a bissel Talentfrei ist, vielleicht wird das noch.
08:29
Je mehr man übt.
08:31
Also ich würde ich würde jetzt die Hoffnung nicht aufgeben, solange sie's wirklich selber du würdest sagen, wenn sie's will, dann soll das unterstützen. Ja. Ich ich sage irgendwie, man soll dann dann schon auch die Kinder eher so a bissel in die Richtung drücken, wo es halt ähm am am besten dann fürs Leben ist oder? Okay. Und wenn sie das nicht kann.
08:47
Machen will, dann bringt's net viel. Sollten wir was machen, wo sie von dem sie leben kann, würde ich sagen. Äh Haare schief schneiden ist er da net, du hast den hier.
08:55
Soll die Sarah ihre Tochter unterstützen Friseurin zu werden obwohl die überhaupt kein Talent hat dazu? Eure Meinung bitte per WhatsApp Voice an die 0664440 und die neuen.
09:06
Wir kümmern uns um die Frage der Moral of Life Radio
09:09
ist gekommen von der Sarah aus Völklerbruck, die schreibt, dass ihre Oma-Friseurin war, die Mama-Friseurin war und sie Friseurin ist und die Tochter jetzt auch Friseurin werden will, die Sarah, aber irgendwie so mitbekommen hat
09:22
Tochter überhaupt kein Talent hat, dazu Friseurin zu werden. Und jetzt ist die Frage, soll sie sie unterstützen bei ihrem Berufswunsch oder soll sie sagen, du, ganz ehrlich,
09:31
Es wird gescheitert und machst was anderes. Ihr habt uns eure Meinung als WhatsApp reingeschrieben. Vielen Dank dafür an die 0664440 und die 9,
09:40
schreibt also ich würde es so machen, ihr sagen, dass dieser Beruf vermutlich nicht ganz so das Richtige ist für sie
09:46
Momentan klingt das zwar hart, aber besser als wenn sie dann später drauf kommt, dass es wirklich nicht das Richtige und dann ist es schon zu spät und die Karin schreibt.
09:56
Übung macht doch bitte den Meister, wenn sie das tatsächlich machen möchte, wenn sie Friseurin werden will,
10:02
dann lasst sie das auch mal ausprobieren. Man kann das probieren oder man kann bei allen Menschen Haare schneiden, hat immer nur ein Mal. Ja? Ja. Life-Coach Konstanc soll.
10:13
Die Tochter sagen, also ist ihre Tochter sagen, dass sie kein Talent hat oder soll sie sie unterstützen? Wenn sie es wirklich unbedingt will, dann würde ich das nicht unbedingt
10:21
als talentfrei bezeichnen, weil der Wille ist schon wirklich stark und sie kann's üben und sie kann's lernen und ich würde sie's machen lassen. Ich würde ihr allerdings auch sagen, pass auf, du musst das.
10:33
Machen, weil wir das gemacht haben, musst du das nicht tun. Du kannst auch ganz was anderes machen
10:38
Wir erwarten das nicht von dir. Also ehrlich sein mit der Tochter ist wahrscheinlich am besten und seit
10:43
Relativ grad heraussagen, hey ich glaube, das ist net ganz deins, aber wenn du's trotzdem machen willst, mach einfach. Eure Frage der Moral
10:51
Sehr gerne, schickt sie uns per WhatsApp, Voice unter null, sechs, sechs, vier, 40, 40, 40 und die Neun. Up to Date mit live Radio. 19. September zweitausendzweiundzwanzig. Es ist ein historischer Tag heute. Es
11:04
Tag werden, indem wir alle jahrelang jetzt wissen, was man hat.
11:08
Äh an dem Tag gemacht haben. Das stimmt. Es ist der letzte Weg der Queen. Heute findet die Trauerfeier, für die Queen für Elizabeth, die zweite Stadt. Das Bequemnis startet,
11:16
Jetzt dann gleich. Ja, 730 unserer Zeit endet die viertägige Aufbauung des Sargs in der Westminster Hall. Das also dann für die Öffentlichkeit vorbei, Abschied zu nehmen.
11:27
Dann fängt quasi der Zeitplan an. Elf Uhr vierundvierzig, der Sarg wird in einer Prozession in die Westminster Abbey gebracht,
11:35
hinter dem Sarg gehen dann zu Fuß die vier Kinder der Queen. 12 Uhr Trauerfeier in der Westminster beginnt,
11:44
zwölf Uhr fünfundfünfzig das Hornsignal.
11:47
Last post ertönt, dem folgt dann ein zweiminütiges Schweigen in der Kirche und im kompletten Land,
11:54
Um 13 Uhr wird dann die Nationalhymne angestimmt. Der Sarg wird anschließend aus der Kirche getragen und per Prozession zum Wellington Art gebracht. Erneut begleitet natürlich von den Royals, von der Familie.
12:06
14 Uhr Sarg trifft dann ein in Wellington arch, dort wird der Sagen einen Leichenwagen umgebetten und nach Windsor gefahren.
12:14
Uhr dann in der Saint George Chapel beginnt der Gottesdienst mit dabei, die royale Familie, auch die Mitglieder des königlichen Haushalts. Alle mit dabei sowie Regierungschefs der Länder, deren Staatsoberhaupt die Queen war.
12:29
Und dann zwanzigUhr 30 Private Time, nämlich private Familienbestattungsfeier in der Saints George Chapel
12:36
dort wird sie dann neben ihren Mann neben Prinz Philipp bestattet. Up to Date mit Liveradio. Alles zum
12:45
Begräbnis der Queen vom Queen Elisabeth der Zweiten, selbstverständlich hier bei uns auf der Eifel, wir halten euch auf dem Laufenden, was in London bis jetzt. Gott.
12:54
Volle Power. Mit voller Energie in den Herbst. Die Live-Radio Powerwochen. Yes, jetzt ist es endlich soweit. Ich habe schon ein bissel hart. Wir haben uns wochenlang drauf gefreut und jetzt ist es soweit, jetzt äh können wir euch.
13:08
Unterstützen. Wir unterstützen euch in eurem Leben, haben
13:11
ganz viel vorbereitet für euch. Wir wollen mit euch Kosten sparen beim Tanken, Essen, beim Strom, einfach die Lebenskosten a bissl verringern und das geht so einfach. Ihr meldet euch an, online auf live Radio Punkt DE.
13:24
Und jetzt, genau jetzt, ziehen wir immer einen Namen, ist es eurer, ruft an und dreht beim Glücksrad.
13:32
Der heutige Hauptgewinn, der zahlt sich aus, ein Jahr,
13:36
Gratis tanken bei allen Pinkankstellen in Oberösterreich. Steffi wird gleich beim Glücksrad drehen. Ja, ich habe ganz lange geübt. Brauchen wir nur jemanden.
13:46
Für den du drehen wirst. Mhm. Es geht wie gesagt um ein Jahr gratis tanken bei allen Pinkankstellen in Oberösterreich.
13:55
Wir suchen. Wir suchen jemanden aus Hofkirchen im Traumkreis. Nämlich.
14:03
Die Julia Haberl aus Hofkirchen im Traumkreis. Julia Haberl aus Hofkirchen im Traumkreis.
14:13
Meld dich bei uns im Live Radiostudio null sieben drei zwei achtundsiebzig dreißig
14:17
null null. Liveradio Powerwochen. Hier ist live Radio. Guten Morgen am Montag. Es ist sieben Minuten nach sieben. Mit voller Energie in den Herbst. Live-Radio Powerwoche. Powerwochen. Endlich geht's los. Wir haben wochenlang drauf hingefiebert.
14:34
Und jetzt geht's endlich los. Wir unterstützen euch in allen Lebenslagen. Wir verringern eure Lebenskosten. Wir schenken euch heute, das ist unser heutiger Hauptpreis, ein Jahr Gratistanken bei allen Pink-Tankstellen,
14:48
in Oberösterreich. Wir haben vor wenigen Minuten jemanden gezogen. Da hören wir schon was hinter uns sehr gut, nämlich die Julia
14:57
Haberl aus Hofkirchen im Traumkreis. Es ist natürlich die Frage, ist die Julia Hawal aus Hofkirchen im Traumkreis bei uns in der Leitung und will die Julia auch gerne ein Jahr lang Gratis-Tanken gewinnen von allen Pink-Tankstellen? Wie ist denn das, hallo?
15:13
Hallo guten Morgen du warst die erste Hürde somit super übersprungen. Sehr gut. Ja perfekt. Willkommen bei uns Jule. Christian von wo aus rufst du denn an?
15:23
Iron aus dem Homeoffice an. Oh, Homeoffice. Okay, was machst du beruflich?
15:28
Die Arbeitsfinaler Firma in Schwertberg und darf da die Entwicklungsabteilung leiten. Okay, was, was äh entwickelt ihr so.
15:35
Wir entwickeln Armaturen für den Industrie- und Schwimmbadbereich. Ah so quasi so Wasserhähne und so und das und das schraubst du jetzt zu Hause bitte im Wohnzimmer im im Wohnzimmer, die stammen das Tag.
15:46
Nein, ich grüße Julia ein Jahr gratis tanken, bei allen Pink-Tankstelle in Oberösterreich. Das wäre der Hauptpreis.
15:56
Bin auch beim wenn also dieses dieses kleine Blatt alles beim Glücksrad oben ist,
16:02
auf einem Liveradiologo bleibt. Das sieht man übrigens auch live auf Facebook bei uns gerade, wenn ihr wollt. Genau. Schaut's euch das an.
16:08
Wenn er dort ist, dann hast du ein Jahr gratis Tanken gewonnen. Julia und du sagst jetzt, du gibst der Steffi jetzt einfach.
16:13
Kommando hätte ich gesagt, gell? Ihr zwei macht's das. Liebe Julia, ich ich habe eine Woche lang geübt. Äh ich war noch nie Glücksfee bei einem Glücksrad.
16:22
Du gibst einfach das Kommando und sagst mir vorher aber noch leichtes drehen oder ganz festes drehen?
16:28
Ja, wenn, okay. Dann sag an und ich drehe. Okay. An zwo, drei, los.
16:38
Es dreht es dreht. Und? Und? Und? Und? Und?
16:46
Music.
16:54
Bei allen Pink-Tankstellen in Oberösterreich.
16:57
Ah, das ist aber angenehm. Julia, sehr gut du sag im Homeoffice passt du ja eigentlich gar kein gar nicht tanken oder doch?
17:07
Doch, über ein bis ein Tag in der Woche den Rest da. Julia, wir gratulieren dir ganz herzlich und wünschen dir heute ganz viel Spaß im Homeoffice und
17:17
gratis Auto fahren, gell? Ich ja danke. Vielen, vielen Dank,
17:21
und morgen geht's natürlich gleich wieder weiter. Wir geben euch morgen was Gutes für die Seele, würde ich sagen. Es gibt nämlich um kurz vor 7 wieder einen Namen, den wir ziehen. Ihr ruft an, wenn es eurer ist und dann gibt's nicht.
17:34
Fünfzig Kisten Bier vom Freistädter. Genau, ganzes Jahr langes Bier trinken,
17:39
Wäre was für mich. Du bist nicht in den Herbst. Die Live Radio Powerwochen.
17:46
Wir feiern heute großartiges Jubiläum, nämlich 40 Jahre
17:51
Smiley. So Emoji genau, dass man mitm Handy was hast du als letztes Emoji verschickt? Ist eigentlich gar kein richtiges Emoji, weil's kein Gesicht war ein Herzgefühl. Ja. An Venen und Hausfreund oder was?
18:04
Nein. Man natürlich. Ah übrigens, das meist verwendetste Emoji überhaupt weltweit ist äh der lachende Emoji mit den zwei Tränen rechts und links beim Auge. Okay.
18:16
Welches ist euer Lieblingsemoji eigentlich? Ein Locherden-Smiley ja die Aubergine. Denn a Loch trennt Smiley irgendwie. Daumen nach oben. Ja da gibt's einen Lachen, der was mit zwoa Tränen habe. Einen guten Tag zu halten
18:29
Bier. Tausende Menschen haben sich in den letzten Tagen angestellt in einer Schlange, die Kilometer,
18:40
kilometerlang war quer durch London. Sie wollten sich alle von der Queen verabschieden und heute geht's weiter im Protokoll. Da steht,
18:46
Startergebnis. Hunderttausende Menschen in London und Millionen vom Fernseher sind da heute dabei beim Begräbnis von Queen Elizabeth der Zweiten.
18:55
Puls vier Moderator Florian Dana, der ist es schon seit über einer Woche in London und jetzt bei uns Flo schönen guten Morgen, was spielt sich denn da heute ab bei euch?
19:07
Guten Morgen, also es sind jetzt schon zehntausende Menschen auf den Straßen unterwegs. Gestern Abend haben schon viele ihre Zelte aufgeschlagen entlang der Strecke, wo heute der Sarg der Queen durch London gebracht,
19:18
Jetzt sind extrem viele Schaulustige unterwegs, aber auch extrem viele Polizisten, die mit Such.
19:25
Sprengstoff suchen wird, ist natürlich eine riesige Sicherheitsaufgebot ist. Es sind ja so viele Gründe heute da ähm aus der ganzen Welt hier, der Kaiser von Japan ähm Willem Alexander und seine Frau oder ähm König Phillip,
19:40
Spanien zum Beispiel.
19:41
Oder natürlich auch Joe Biden und viele andere mächtige Staats- und Regierungschefs und Chefinnen. Dementsprechend stehen auch wirklich äh alle, würde ich sagen fünf bis acht Meter Polizisten entlang der massiven Absperrungen da
19:56
Also das ist schon echt ein riesiges Sicherheitsaufgebot mit dem riesen Wirbel, den's da gerade gibt. Du warst ja selber auch in dieser Halle, wo das sagt, der Queen aufgebaut ist.
20:06
Sich Menschen stundenlang angestellt. Kilometerweit war die Schlange, um Abschied zu nehmen wie wie war das denn da drinnen?
20:14
Das war schon extrem beeindruckend. Wir hatten da die Gelegenheit, wirklich eine halbe Stunde lang in dieser Halle zu sein, wo die Menschen normalerweise ja alle nur ein paar Sekunden am Tag verbringen.
20:24
Und haben dann auch beobachtet, wie viele Menschen da wirklich,
20:28
Tränen in den Augen sich verabschiedet haben. Also das sind keine Einzelfälle, sondern ich würde fast sagen, das war die Mehrheit, da waren eine Mutter zum Beispiel mit ihrem Kind, das im Spiderman, Pyjama war, weil sie eben so lange äh in der Warteschlange ausharren haben müssen.
20:44
Und sich dann verabschiedet haben oder eine Rollstuhlfahrerin, die äh noch einmal alle Kraft zusammengenommen hat,
20:51
damit sie sich da vorm Sarg der Queen verbeugen kann
20:54
mucksmäuschenstill in diesem Raum. In der halben Stunde, wo wir drinnen waren, hat's einmal einen Reusparer gegeben, der zu hören, was sonst wirklich komplette Stille. Also das war schon ein extrem tolles Erlebnis. Wahnsinn. Sehr cool, herzlichen Dank.
21:08
Aus Longbonn. Heute ist er das Bequemnis der Queen um 12 Uhr unserer Zeit geht's offiziell los. Alles live zu sehen bei den Kollegen von Puls 24 uns zu hören.
21:18
Live HD. Live Radio, nicht verzetteln. Die Sabrina aus Heide ist bei uns in der Leitung. Schönen guten Morgen, sag was machst denn gerade um die Uhrzeit?
21:28
Äh ich führe grad meinen Sohn in die Schule. Bist du so eine, die direkt vor der vor der Türe stehenbleibt bei der Schule?
21:33
Ja, es geht leider nicht anders. Und äh der Volksschüler, ja der.
21:39
Sabrina, Prüfung hast du jetzt du, beziehungsweise ich, wir spielen eine Runde nicht vervierteln, das bedeutet, die Steffi stellt uns beiden eine Schätzfrage.
21:47
Wir haben mit seiner Antwort näher ist an der richtigen Antwort. Der Quinn, wenn du gewinnst, dann kriegst du was, das könntest du dann vielleicht auch deinem Sohnemann schenken, nämlich eine Soundbottle. Das ist eine Trinkflasche mit integriertem Lautsprecher
21:57
Ja, super, wir freuen uns. Aber zuerst noch die Schätzfrage für euch. Okay. Mhm.
22:02
Happy Birthday Smiley, der wird nämlich heute 40 Jahre alt. Solange gibt's schon äh
22:08
Ja genau, wir hatten Smileys benutzt. Ich möchte von euch zwei wissen, der weltweit am häufigsten verwendete Smiley beziehungsweise Emoji ist ja dieses Freudentränen-Emoji.
22:19
Und ich möchte von euch zwei wissen,
22:22
wie viel Prozent der gesamten Emoji-Nutzung weltweit macht er Freudentränen-Smiley aus. Kennst du den
22:30
Ja. Vielleicht nur ganz kurz zur Hilfe. Es gibt 3.633 Emojis, die man benutzen kann. Ja.
22:44
Also bei mir ist es jetzt das, das Bier-Emoji, das ist ja meistens das Bierglas, das ist ja meistens deswegen kenne ich mich nicht so aus
22:50
aber ich glaube, der wird schon sehr oft verwendet. Dieser ich lache mich tot, Smiley. Also weltweit macht er macht er 60 Prozent aus.
22:59
Na na na äh aus weniger. Okay. Aber ich gehe jetzt nochmal sicher, dann sage ich neunundfünfzig. Okay.
23:06
Die Nummer sicher ist gut, liebe Sabrina, du bist näher dran. Es sind weltweit gesehen, Leute, bei über 3000 Emojis fünf Prozent. Okay.
23:17
Sabrina, du bist du bist so weit weg, das ist ja Wahnsinn. Du wir schicken zu. Wir wünschen jetzt noch gute Fahrt, schönes Parken vor der Schule und einen schönen Schultag
23:27
Dankeschön. Euch auch einen schönen Tag. Danke, tschau. Tschüss. Perfekt geweckt. Der Live-Radio Morgenshow-Podcast.