Perfekt Geweckt

Die besten Sprüche, die wichtigsten Infos und gute Laune, komprimiert im täglichen Podcast zur Morgensendung mit Christian und Steffi auf Life Radio zum Nachhören. Du hast Feedback zum Podcast? Schreib uns an podcast@liferadio.at!

https://www.liferadio.at

subscribe
share






episode 635: Perfekt Geweckt vom 20. September 2022 [transcript]


Bei “Zöttl & Sperr” haben wir heute den nächsten Preis in den Life Radio Powerwochen verlost. Wir haben gefragt, ob Kinder jetzt auch mehr Taschengeld kriegen sollten, wo alles teurer wird. Wir haben noch einmal auf das Begräbnis der Queen zurückgeblickt. Und wir haben die drei wichtigsten Ratschläge von IT-Profis gehört.


share








 2022-09-20  22m
 
 
00:00
Perfekt geweckt. Der Live-Radio Morgenshow-Podcast. Mit voller Energie in den Herbst. Die Live-Pra,
00:09
Power-Wochen. Was wolltest du sagen? Ich würde nur sagen, dass ich wieder die volle Power heute wieder habe heute. Es ist Dienstag und wir sind voller Power geladen,
00:19
in den letzten Wochen ganz viel zusammengetragen, das man euch jetzt schenken diese Woche. Gestern zum Beispiel hat die Julia aus Hofkirchen an der Trat noch,
00:27
Bei uns bei den Powerwochen gewonnen. Es dreht. Und? Und? Und.
00:32
Julia hat gemeinsam mit der Steffi beim Glücksrad gedreht. Ein Jahr lang Gratis tanken.
00:44
Ich darf euch heute auch noch mal drehen beim Liveradio Glücksrad. Kurz vor sieben ziehen wir einen Namen, ist es eurer Ruf sofort an? Und dann gibt's vielleicht mit etwas Glück fünfzig Kisten,
00:54
Bier von Freistädter. Sehr lässig. Alle Infos und die Anmeldungen jetzt online bei uns auf Liveradio Punkt mit voller Energie in den Herbst. Die Live Radio Powerwochen. Wir sind mittendrin in der zweiten Schulwoche.
01:07
Mittendrin in der ersten Woche, beim größten Volksfest der Welt, beim Oktoberfest in ganz viele Österreicher und Oberösterreicher,
01:15
schmeißen sich da diese Tage in die trachtige Übergangsjacke nach München. Auch die Eltern von unserem lieben Kollegen Mark. Die waren ja gestern in der Früh schon mit dem Bus unterwegs genau
01:24
sind wieder daheim, aber leider net ganz unwischt schadet, muss man sagen, dem Papa ist nämlich leider was passiert. Und jetzt, live Radio Elternsprechtag.
01:36
Hallo Mama. Hier ist der Martin. Ui ja ja, die Nachwirkungen vom Oktoberfest. Wie war's denn? Ja.
01:45
Grundsätzliche Zweitasse gehabt haben. Wieso denn das? Habt ihr Schlägerei anzettelt? Ganz anders
01:54
Also unzaunreich haben doch nur einen Papa. Worauf rechts zur Königin? Nein, er ist halt mit seinen 120 Kilo auf der Bierbaum umgestanden
02:03
die so erotik oder so ähnlich?
02:10
Du meinst Nakotic. Ja genau.
02:15
Auf dem Bierbauch ist in der Mitte gebrochen. Herrlich, ja, die Banks sind ja auch nicht dafür vorgesehen. Ja und keiner hat's interessiert einmal vielleicht weiter habe. Alle haben's nur blöd gelacht.
02:27
Zumindest habe ich meinen Osten nicht ausgeschickt in. Ja? Das hast eingeschickt gemacht. Dann haben wir ja gelacht. Jo, hat es jetzt Wetter oder nicht?
02:36
A paar Flecken, aber wir wollten ja noch net gehen. Jetzt hat der Papa draußen drei Stunden auf uns warten müssen, wir sind das war sicher hart
02:45
geleistet. Den haben wir paar Nebentisch ausgetragen. Wieso das? Ja, sie haben gehört wie ein Radler bestellen wollte.
02:55
Das ist natürlich eine Todsünde. Vierte Mama. Martin. Der Elternsprechtag. Alle Folgen jetzt als Podcast in der Live-Radio-App und im Web. Warum heißt das Bierzelt eigentlich? Bierzelt?
03:08
Weil im Bierzelt nur das Bierzelt.
03:11
Mehr als 20 Prozent zahlen wir mehr im Supermarkt mittlerweile. Das ist ja Wahnsinn. Oder auch teurer. Ja. Und die Gasrechnung vom nächsten Jahr will ich noch gar net denken.
03:21
Unglaublich. Guten Morgen am Dienstag. Ihr hört's live heute perfekt geweckt mit Zirkel. Es ist fünf Uhr sechsundvierzig,
03:27
Aber net nur die Sachen, die wir Erwachsenen so kaufen und zahlen müssen, sind unglaublich teurer. Auch die Dinge, die unsere Kids so jeden Tag irgendwie kaufen, gell? Die sind auch wie teuer geworden. Ist der so Süßigkeiten, Schokolade,
03:38
tiefe Distanz jetzt für die Schule, du brauchst so kleine Spielsachen, größere wie, wie irgendwie kleine Elektrogeräte und
03:46
Handy zum Beispiel sich auch daran fürs Handy, was täte, die Covers und so. Mhm. Klamotten teurer werden. Es ist ganz wichtig. Gebt ihr euren Kindern deswegen
03:57
mehr Taschengeld jetzt momentan, weil gestern haben wir die Notverhandlungen bei den Metallen zum Beispiel gestartet im Türkei. Wir brauchen 10 Prozent mehr, weil sonst geht das keiner aus. Wenn die Kinder jetzt kommen und sagen, du Mama, Papa, zehn Prozent mehr, war net schlecht.
04:08
Was sagt's ihr? Gibt's ihr eurem Kindernetz deswegen mehr Taschengeld?
04:13
Ja, mehr Geld ist immer gut, brauchen wir immer. Im Sinne der Kinder, ja natürlich. Ob sie sie ausgeht, muss dann jeder selber entscheiden. Ja. Also sicher, ich meine, wir müssen's ja
04:22
teilweise diese Hummel selber finanzieren und wenn es deiner wird, dann war's natürlich ja cool, wenn man mehr Geld kriegen würden. Also ich weiß nicht, ich habe in meiner Schulzeit für, keine Ahnung, zehn Cent gefühlt so scheiß Zucker gekriegt und jetzt schaust du dafür gefühlt wie scheiß Euro
04:33
Also wäre schon fair.
04:35
Rights Fischer ist. Es ist aber auch scheiße, wenn alles vorbei ist. Ich würde mich gerne heute mit euch drüber diskutieren. Teilt ihr euren Kindern jetzt mehr Taschengeld, wenn alles da geworden ist,
04:45
Null sieben drei zwei achtundsiebzig dreißig null null. Guten Morgen, aufstehen. Raus aus dem Federn.
04:53
Es ist Weltkindertag. Ah, okay, Weltkindertag ist das richtig. Na dann, Völlig im Weltkindertag. Es war ein Tag, ähm den wir uns alle sehr lang noch erinnern werden und wir alle werden in Zukunft wissen, was wir an dem Tag gemacht haben. Ja.
05:08
Am 19. September zweitausendzweiundzwanzig. Guten Morgen, perfekt geweckt mit Sorten und Speerpfleifrate 14 Minuten nach sechs. Es ist 4 Milliarden Menschen. Zu viel wie noch nie haben sich gestern weltweit das Begräbnis von Queen Elisabeth vor Zeiten angeschaut.
05:21
Es war, wie gesagt, das größte Fernsehereignis der Geschichte. Und Puls vier Moderator Florian Danauer aus war mittendrin.
05:29
Florian, wie hast du denn gestern diese Trauerfeierlichkeiten direkt in London miterlebt?
05:34
Also es war so eine Mischung aus einerseits Feierlichkeit für das Leben der Queen, aber dann als wirklich der die Straßen gezogen ist mit der königlichen Familie Damm und dem ganzen Militärparaden da auch noch.
05:47
War's schon sehr still in dieser Stadt. Also wir haben ja äh London in den letzten zehn, elf Tagen wirklich extrem hektisch miterlebt, aber das war nun mal so was. Wie ober Österreich würden sagen
05:57
Mhm. Okay und was bleibt dir von diesen letzten zwölf Tagen am meisten in Erinnerung von diesem ja Wäldereignis?
06:06
Das erste Mal, als die Briten die Hymne neu gesungen haben in einer kleinen Kirche in London, wo wir zufällig waren, als dann
06:15
nicht mehr Gott save the Queen, sondern
06:17
alle. Gesungen haben. Es war extrem ergreifend, weil man richtig gemerkt hat, wie das auch den äh Menschen in der Kirche nahe geht und sicherlich dann noch jetzt zu dieser allerletzte Abschied von der Queen war großes Highlight. Ja, Wahnsinn.
06:31
Gott sei Dank einige Ereignisse gegeben auch, gell, was man im im Fernsehen gesehen hat. Zum Beispiel äh die kleine Prinzessin hat geweint man gesehen. Oder diese eine ominöse Spinne, die da aufm Sarg direkt über das weiße Kuvert so gekrabbelt ist.
06:44
Ansonsten irgendwelche Bahnen gegeben. Flo hast irgendwas mitbekommen? Auf dem Platz, wo wir gestanden sind, das ist die waren die Pferde nicht ganz einverstanden damit.
06:54
Dem mit der Rute, die vorgesehen war. Ähm da ist also alles es ist alles glatt gegangen, aber sagen wir mal so, die die haben ein bissel ähm,
07:02
durchgedreht einmal kurz und wollten woanders hin als äh der Rest der Soldaten und der Rest äh des Trauerzugs sehen wollte. Es war kurze Schrecksekunde, aber ansonsten wäre uns sehr wenig auf.
07:14
Also die Briten haben alles perfekt organisiert. Zum Teil hat's die Queen das selber noch mit organisiert in den letzten Jahren und auch sehr lange geprobt äh bei so etwas sind die Briten halt einfach auch nicht zu schlagen, gell?
07:24
Und ab heute heißt's also nur mehr und der heißt Charles der Dritte. Ist irgendwie auch leicht auszusprechen. Elisabeth,
07:33
Wir kümmern uns um die Frage der Moral auch heute wieder, die ihr uns auch sehr gerne schicken könnt, gerne per WhatsApp an die 0 sechs sechs vier 40 40 und die Neuen oder ihr postet's auf die live Radio Facebookseite. Das hat der Daniel gemacht,
07:45
Er schreibt, ich habe zwei Jobs, einen fixen und einen nebenbei, den ich dann mache, wenn ich äh mal Zeit habe.
07:51
Bin jetzt mit meiner Freundin zusammengezogen und sie meint, den Zweitjob kann nicht ja jetzt einschränken, weil ich eh weniger Geld brauche. Ich sehe das aber anders.
08:01
Kann mir jetzt eigentlich mehr sparen. Wer sollte sich hier durchsetzen?
08:05
Also ich finde schon, wenn er schon mit seiner Freundin zusammenzieht, dann soll er mit ihr bissel mehr Zeit verbringen, also sie sie fordert schon zurecht, dass er,
08:12
mit alle Jobs macht. Jetzt braucht er eh nimmer so viel Kohle. Jetzt muss er nimmer so viel hackeln. Also ich finde schon, äh er soll sich ein bissel mehr Zeit nehmen für seine Freundin. Ich bin a bissel aber spare froh, also ich verstehe das schon grad, äh weil man zusammensitzt, zieht äh zahlt man weniger Miete und weil man dann zwei Jobs hat
08:26
bleibt einem mehr, also solange der Job Spaß macht, würde ich den jetzt nicht aufgeben. Also ich würde auch eher sagen, Sparringl. Er ist aber nicht daheim, bei der Freundin. Da werden sie net zusammen Team machen
08:35
hat ja vorher auch funktioniert, oder? Was sagt's ihr? Soll der Daniel.
08:40
Zeitshop aufgeben, weil er jetzt mit seiner Freunde zusammengezogen ist und nicht so viel Geld braucht. Eure Meinung,
08:46
Eine 0664440 und den neuen die vom Daniel ist a bissel tricky heute. Er schreibt uns, dass er zwei Jobs oder einen fixen und an nebenbei und den zweiten den macht er noch.
09:00
Er eine neue Freundin hat und mit der zusammengezogen ist und die sagtest du, du kannst den Zeit-Shop eigentlich jetzt aufgeben, weil du brauchst jetzt eh nicht mehr so viel Kohle, wenn du mit mir zusammen wohnst. Und der Daniel sagt du, ich mache den aber eigentlich gern den Job und will denen aufgeben.
09:13
Ist die Frage, was soll er tun? Soll er das machen, was die Freundin will oder soll er sich selber durchsetzen und einfach seinen Zweitjob weitermachen,
09:19
Danke für eure Meinung über WhatsApp. 0664 440 und die Neuen, die Alexandra schreibt,
09:26
warum überhaupt zusammenziehen, wenn man dann eh net gemeinsam Zeit verbringt? Also ich würde den Zweitjob aufgeben, sonst würde sich die Beziehung bald mal auflösen und die Julie hat noch geschrieben, jeder soll selber entscheiden, wie viel er arbeitet,
09:39
speziellen Zeiten wie diesen, wo alles extrem teuer wird,
09:43
ist sicher nicht verkehrt einen Zweitjob zu haben, vor allem wenn es einer ist, den man dann nur braucht, wenn man Kohle braucht oder man halt Lust dazu hat.
09:51
Also bist du da drunter, Daniel soll da seiner Freundin recht geben oder soll er einfach weiter tun um weniger Zeit haben für sie. Life Coach Constanze Hill.
09:59
Wer hat da jetzt Recht? Du solltest dich hier durchsetzen, es ist dein Leben, deine Entscheidung. Stelle bitte sicher, dass du sie zeitlich nicht vernachlä.
10:07
Also bleib einfach unbedingt dran an der.
10:11
Zeit fürs Paar. Die darf nicht verlangen. Und sonst finde ich das mit dem Sparen und mit dem Zweitjob eine gute Idee, wenn's dir taugt, mach das weiter. Okay, also fasst man zusammen,
10:20
Ist dein Leben, es ist ähm deine Cola und es ist deine Freizeit also mach was du willst, aber wichtig ist, wenn du die Beziehung haben willst.
10:26
Genug Zeit einplanen auch für die Freundin. Gehört gepflegt. Wird aus. Deine Tochter ist Greta, gell? Das stimmt. Ich habe grad eine Sprachnachricht bekommen von einer gewissen Kreta. Guten Morgen bei,
10:38
Radio. Dein Weltkindertag. Ich bin die Greta. Ich wollte jeden Tag von meinem Papa perfekt geweckt, weil meine Mama da arbeite.
10:48
Im Centerstudio. Weil die Mama hinter der Arbeit ist. Genau, so ist ja sowieso nie der Tochter muss jeden Tag alleine aufstehen. Ja und macht's alleine das Frühstück. Das am Weltkindertag.
11:00
Up to Date mit live Radio. Da ist was passiert, das ist richtig cool, nämlich eine archäologische Sensation.
11:10
In Israel wurde zufällig eine 3300 Jahre alte Grabkammer aus der Zeit des ägyptischen Pharausrahmses der Zweite entdeckt.
11:19
Samt diverse Grab äh Beigaben waren auch wirklich
11:23
unberührt. Ja unfassbar, oder? Coronapandemie gehabt, Affenbogen, jetzt fehlt nur noch so ein ägyptischer Grabsfluch. Ja, nein, bitte nicht.
11:32
Gestern hat sich die Welt verabschiedet in der Westminster Abbey in London von Queen Elisabeth der Zweiten. Das Begräbnis war komplett durchgeplant, ein paar haben sich aber dann trotzdem irgendwie net ganz an das strenge Protokoll gehalten.
11:44
Eine kleine Spinne ist seit gestern ein mega Social Media Star. TV Zuschauer haben eine Spinne, die vom Blumengesteck des Sarges auf die Abschieds,
11:53
vom König Charles der Dritte geklettert ist.
11:57
Natürlich sofort getwittert und da heißt es jetzt, das ist die glücklichste Spinne der Welt, denn sie durfte hautnah beim.
12:04
Dabei sein. Auch negativ aufgefallen ist Prinz Edward Earl von Sussex. Er ist einer der Söhne der Queen
12:11
Er hat keinem die Hände geschüttelt gestern. Das ist die Geschichte, die in der Nacht extrem viele Menschen gegoogelt haben, ge?
12:17
Ja, anders als sein Bruder König Charles der Dritte, der sich ungewohnt volksnah gezeigt hat, gestern hat Edward keinem die Hand geben wollen. Gemunkelt ist zuerst worden, dass er bissl Angst hat vor covid
12:27
Dann ist ein Video aufgetaucht mit der Erklärung. Der Prinz erklärt nämlich da einem Trauernden,
12:32
Wenn ich eine Hand schütteln würde, müsste ich alle Hände schütteln. Mhm. Also klare Ansage. Drum hat er,
12:39
Prinz von Sussex keinem die Hand gegeben,
12:43
up to date mit Liveradio. Good volle Power. Mit voller Energie in den Herbst. Live-Radio Powerwochen. Yes, gestartet haben wir gestern.
12:54
Und heute geht's weiter, wir machen euch das Leben leichter und unterstützen euch mit allem, was ihr so zum Leben braucht und heute haben wir was ganz Besonderes, nämlich 50 Kisten Freistädter Bier, also Bier für das ganze Jahr.
13:05
Es ist so leicht, ihr meldet euch an, online auf Liveradio Punkt DE und immer um diese Uhrzeit.
13:10
Nennen wir einen Namen. Ist das euer, ruft an und dreht beim Liveradio Glücksrad null sieben drei zwei achtundsiebzig dreißig null null. Das ist gleich mal die Nummer, wenn ihr jetzt euren Namen ziehen. Okay.
13:24
Da steht er drauf. Ja. Steffi, wer ist es? Wir suchen jemanden aus Grammerstätten. Okay. Und zwar Alexander Frick.
13:34
Aus Kamerstetten. Alexander Frick, aus Kammerstedt null sieben drei zwei achtundsiebzig dreißig null null.
13:41
Auf uns. Jetzt an und dreh bei Glücksrad. Die Liveradio Powerwochen.
13:51
Geht schon ordentlich zu.
13:52
Acht Minuten nach sieben mit voller Energie in den Herbst. Live-Radio Powerwochen. Äh wir machen euch das Leben leichter, unterstützen euch mit allem, was ihr zum Leben braucht. Heute mit 50 Kisten Freistädter Bier, also
14:08
Bier für das ganze Jahr.
14:11
Facebook live ab jetzt sind wir Facebook live, ihr könnt's uns also auch zuschauen dann das Glücksrad drehe. So gut wer holt sich
14:20
Bier für das ganze Jahr heute. Wir haben vor wenigen Minuten den Alexander Frick aus Gramerstetten gezogen, null sieben drei zwei achtundsiebzig dreißig null null,
14:32
Wichtig wäre jetzt mal, dass der Alexander auch in der Leitung ist. Das passt, Alexander, oder?
14:38
Schönen guten Morgen, ja. Schönen guten Morgen. So, erste Hürde, superlässig übersprungen, so,
14:44
sehr gut. Er ist dran Alexander, du bist 39 Jahre alt, wohnst in Kramerstetten, was machst du gerade? Womit bist du grad beschäftigt?
14:52
Mit Kinder präparieren. Okay. Okay, also wie als Krabbenstube so um die zwei und der Ältere.
15:02
Üben, aber das ist ein bissel Langschläfer. Okay. So, wir hätten jetzt 50 Kisten Bier für dich, das ist nix für die Kinder, sondern nur für Papa.
15:11
Für für Europa und für den Onkel und für alle anderen, die gerne Bier trinken. Lieber Alexander, aber bevor du 50 Kisten Freistädter Bier gewinnst, müssen wir gemeinsam beim äh Liveradio Glücksrad drehen, also ich für dich
15:25
Mhm. Und äh das ist so bissel Casinoflair, oder? Casinoflair. Jetzt frage ich mich halt, bist du jetzt eh ordentlich angezogen.
15:32
Anzug. Selbstverständlich, ich habe mir mittlerweile umgezogen einfach. Anzug ist Schlafanzug. Du wie fest soll die Steffi denn drehen? Das ist das wäre wichtig Kisten Bier kriegst.
15:45
Ähm gute Frage. Äh ja so.
15:48
Also net richtig auch essen, so ein bisschen. Bissel a bissel auch essen. Okay, los geht's. Alexander. Gib mir ein Kommando, dann lege ich los, ja?
15:58
Eins, zwei, 3 und los.
16:05
Alexander, das ist leider nicht der Hauptpreis.
16:14
Glücksrad war nicht an an deiner Seite. Alexander, aber es gibt keine Verlierer bei uns auf Liveradio. Nein, wir haben natürlich trotzdem was für dich. Wir schicken dich äh zu einem modischen Erlebnis und zwar zum Modehaus Kuzam. Du kriegst von uns einen 60 Euro Gutschein.
16:31
Dankeschön. Alexander, danke dir fürs Mitspielen und heute und schönen Tag und liebe Grüße an die Kiez.
16:36
Danke dir. Tschau. Und morgen geht's natürlich gleich weiter mit dem Liveradio Glücksrad, mit den Power-Wochen. Wir haben von euch,
16:44
für euch morgen Urlaubstouristik eine Reise all inklusiv nach Ägypten in ein 5 Sterne Hotelabflug,
16:52
Um kurz vor sieben sagen wir euren Namen, meldet euch jetzt gleich an bei uns online auf live Radio Punkt voller Energie in den Herbst. Die live Radio Powerbochen.
17:03
14 Minuten nach sieben am Weltkindertag. Guten Morgen auf Live Radio beim Weltkindertag. Jetzt gibt's den Verkehr mit,
17:12
Sehr schön. Der ist so lieb. Bring den euch perfekt. Verkehr mit Speer. Heute ist net nur der Weltkindertag, sondern auch ein ganz besonderer Tag.
17:23
Tag der IT-Profis. Und grad wir, wo bei uns da im Studio eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben, acht Bildschirme herumstehen und äh rechnen dazu. Wir wissen, wie wichtig IT-Profis sind. Also wann der Computer mal wieder spinnt
17:37
Ja. Und der spinnt oft. Ja. Dann wären wir ohne sie verloren.
17:41
IT-Profis, die lösen einfach jedes Problem mit ihrem Fachwissen. Hier sind die top 3 Antworten vom IT-Technikern
17:49
wenn dein Computer nicht mehr geht. Platz drei. Aus dem Rechner schon mal neu gestartet. Platz zwei. Probier's einmal mit neu starten. Und hier ist Platz 1 der Antworten von IT-Technikern. Wenn dein Computer nicht mehr geht
18:02
vorher morgen starten, nech? Na ja, ja, so ist das. Von euch. Ein Satz übrigens, der nur im Büro passt im Schlafzimmer weniger.
18:11
Music.
18:27
Genau, halb acht, guten Morgen. Mehr als 1 Prozent mehr Gehalt, das kriegte Metaller, wenn's nach der Gewerkschaft geht. Die Kiez, die kriegen aber net mehr Taschengeld. Das ist nur die,
18:38
Oh ja.
18:40
Guten Morgen am Dienstag. Ihr hört's live, Radio, perfekt geweckt mit Zirkel am Sperr, es ist sieben Uhr sechsundvierzig. Auch die Jüngeren sind betroffen von der Bäuerung, gell? Das muss man schon so sagen. Wer soll denn da die ganzen wichtigen Sachen dann äh bezahlen? Wie macht man das? Die brauchen wir total viel.
18:54
Die Süßigkeiten zum Beispiel, die man sich halt gönnt als junger Mensch so.
18:59
Sind teurer geworden. Also wir brauchen schon jetzt auch mehr Geld. Also einfach so shoppen gehen ist nimmer so drinnen so genau überlegen was man kauft,
19:08
Kinder sollten auch irgendwie eine Taschengelderhöhung bekommen, finde ich und findet auch die Bianca aus Wels.
19:15
Es kommt dann immer drauf an, wie alt die Kinder sahen. Bei kleinen Kindern, finde ich's jetzt nicht notwendig. Wenn das ähm größere Kinder sind im Teenageralter,
19:23
dann ja,
19:25
die kaufen sehr viel selber ähm da wer kleine Erhöhungen wahrscheinlich schon notwendig sofern's natürlich dieses eigene Konto zulässt. Sicher, die brauchen auch Erhöhung, finde ich
19:34
Ich sehe klar und vor allem die Jugendlichen, die fortgehen, die merken das. In der Leihfahrer-App läuft gerade eine Abstimmung. Sollen Kinder jetzt auch mehr Taschengeld bekommen, wo alles teurer wird und neunundfünfzig
19:47
Prozent von euch sagen nein. Was? Keine Erhöhung beim mhm.
19:54
Wird sofort mit Streikdrohnen aber Stille. Mehr Taschengeld brauchen wir. Liveradio, nicht verzotteln. Der Sebastian aus Bad Wimsbach Neid Harting ist bei uns in der Leitung. Schönen guten Morgen, Sebastian, was machst denn gerade?
20:08
In der Arbeit, was arbeitest du? Ja. In der Linde im Gaswerk. Was musst du da machen.
20:13
Vorarbeiter von der Sichtführer. Was hast du denn da zu tun? Ja, wir belogen die LKWs,
20:19
äh mit den Grassachen und sichten die ganzen Balletten her. Wie ist denn das jetzt so gasmäßig? Oder wie schauen das grad aus?
20:28
Das kann ich leider nicht wirklich sagen. Okay, also Sebastian, wir spielen mit dir eine Runde nicht verzotteln. Das bedeutet, die Steffi steht uns beiden, also mir und dir eine Chance. Wer näher dran ist, der gewinnt. Wenn du gewinnst, kriegst du was, nämlich eine Gas, na, eine normale Trinkflasche mit integriertem Lautsprecher. So ist es.
20:43
Aber nur Sebastian, wenn du näher dran bist, am richtigen Ergebnis. Ich möchte von euch zwei wissen, ihr merkt es ja, es herbstelt in Oberösterreich. Ach ja. Dreißig Grad kriegen wir nicht mehr so zusammen. Mhm. Ich möchte aber von euch zwei wissen,
20:55
Wie viele über 30 Grad Tage hat's denn in
21:00
Brauner gegeben Braunau wissen, weil in Braunau hat's nämlich die meisten. Aha. Über 30 Grad Tage gegeben. Also der Sebastian ist es ist aus Bad Wimsbach, ich bin aus Wels. Ja. Wir haben keine Ahnung, wie's Wetter in war.
21:12
Nee, wirklich?
21:14
Aber zum Beispiel Wells und Riedi im Innenkreis hat es 14 Tage gegeben, wo's über dreißig Grad. Mhm. Hatte. Okay. Nur zur Orientierung. Orientierung.
21:23
Ich fange an. Okay. Also in Porno. Wie viele Tage im Jahr 2022 waren über 30 Grad in Porno. Ja, im Sommer. Das waren ja ganz locker,
21:32
20. Neunzehn. Neunzehn. Mhm. Es waren.
21:39
Fünfundzwanzig. Sebastian du hast a bissel zu wenig Gas gegeben. Draufpacken müssen.
21:47
Trotzdem danke fürs fürs Mitspielen, das war sehr lustig mit dir. Dankeschön. Bitte melde dich wieder an, anderen auf live heute Punkt der probierst du's wieder mal.
21:55
Alles klar, tschüss. Ciao. Ciao. Mehr als zehn Prozent fordern die metallische Lohmerhöhung, gell?
22:02
Ich find's das sollten nicht nur die Erwachsenen bekommen, sondern auch die Kinder. Höchste Zeit, dass man den Kindern das Taschengeld erhöhen. Die Frage haben wir euch heute gestellt.
22:11
Erhöht ihr euren Kindernetz das Taschengeld vielleicht um zehn Prozent. Ja wo nehme ich alles teurer wird, Süßigkeiten, Klamotten, die kaufen ja auch ein mitm Taschengeld. Ja. In der App läuft die Abstimmung,
22:22
wo alles teurer wird, sollen Kinder jetzt mehr Taschengeld bekommen und 59 Prozent von euch sagen nein.
22:29
Ist gemein. Ja würde ich würde sofort mit Streik drom, aber okay. Ist ja eure Sache, aber ihr könnt eine kleine Ausnahme machen heute am Weltkindertag. Guten Morgen, auf,
22:40
raus aus den Federn. Es ist Weltkindertag. Perfekt geweckt. Der.
22:46
Music.