Wissenschaft im Brennpunkt - Deutschlandfunk

Feed provided by Deutschlandradio. Click to visit.

http://www.deutschlandfunk.de/wissenschaft-im-brennpunkt.739.de.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 27m. Bisher sind 424 Folge(n) erschienen. Jeden Tag erscheint eine Folge dieses Podcasts
subscribe
share



 

recommended podcasts


Fracking - Eine umstrittene Technik unter der Lupe


Fracking, die Förderung von Erdöl und Gas aus dichtem Schiefergestein, ist höchst umstritten. Antworten auf viele Fragen zu diesem Thema liefert Werner Zittel in seinem Buch "Fracking: Energiewunder oder Umweltsünde?". Er kommt dabei am Ende doch zu einem recht eindeutigen Ergebnis.

Von Ralf Krauter
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 26.09.2016 17:50
Direkter Link zur Audiodatei


share





 2016-03-20  1m
 
 

Big Data - Das wahre "Ich" des Menschen


Im Internet offenbaren Menschen Dinge, die sie selbst ihren besten Freunden verheimlichen würden. Ein kleinen Einblick in das, was die Datenschätze der Internetkonzerne so alles hergeben, liefert Christian Rudderin in seinem Buch "Inside Big Data". Sein Blick ist dabei allerdings typisch amerikanisch.

Von Michael Lange
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 26.09.2016 17:38
Direkter Link zur Audiodatei


share





 2016-03-20  6m
 
 

Algorithmen - Die neue Weltmacht


Google ist mit einem Algorithmus zur größten Suchmaschine und Facebook zum führenden Sozialen Netzwerk geworden. Algorithmen, Rechenanweisungen zur Lösung eines Problems, bestimmen bei immer mehr Dingen unsere Entscheidungen für oder gegen etwas. Auch deshalb ist es wichtig, dass sich noch mehr Menschen intensiver mit diesen Programmen auseinandersetzen.

Von Dagmar Röhrlich
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 26.09...


share





 2016-03-20  5m
 
 

Computeralgorithmen - Alles nur Berechnung?


Computeralgorithmen sind überall und regieren unseren Alltag. Sie filtern Nachrichtenströme für uns und entscheiden, was wir wissen. Sie berechnen, welcher Partner zu uns passen könnte und beeinflussen, mit wem wir ausgehen. Aktuelle Sachbücher beleuchten dieses brisante Thema.

Moderation: Ralf Krauter
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 26.09.2016 17:30
Direkter Link zur Audiodatei


share





 2016-03-20  29m
 
 

Neue Technik, neue Ethik? Über den Tabubruch am Embryo


Autor: Knoll, Christiane
Sendung: Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.09.2016 17:30


share





 2016-03-13  27m
 
 

Hörtipp: Wer erbt meine Leber? Das System Organtransplantation - 6. März 16:30h


Autor: Liesen, Thomas
Sendung: Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 12.09.2016 17:45


share





 2016-03-06  0m
 
 

Systemversagen in der Organtransplantation - Wer erbt die Leber?


Das Vertrauen in die deutsche Transplantationsmedizin ist nachhaltig erschüttert. Ärzte sollen jahrelang durch Schiebereien ihren Patienten illegal Organe verschafft haben. Einige "Schwarze Schafe" brachten ein ganzes System in Verruf, ein System, das zwischen Leben und Tod angesiedelt ist und eigentlich höchsten ethischen Maßstäben genügen sollte. Doch geht es in der Krise wirklich nur um menschliches Versagen?

Von Thomas Liesen
www.deutschlandfunk...


share





 2016-03-06  27m
 
 

Hörtipp: Mensch gegen Mücke - Wissenschaft im Brennpunkt - 28. Feb 16:30 Uhr


Autor: Knoll, Christiane
Sendung: Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 05.09.2016 17:45


share





 2016-02-28  0m
 
 

Mensch gegen Mücke - Der Kampf geht in die nächste Runde


Die Gelbfiebermücke Aedes aegypti braucht für die Eiablage Eiweiß. Sie sucht es mit Vorliebe in menschlichem Blut, sticht - und überträgt dabei auch Zika. Zika verläuft meist harmlos, doch seit in Brasilien bei Neugeborenen auffällig viele Fälle von Mikrozephalie aufgetreten sind, sorgt das Gespann Mücke-Virus für Panik.

Moderation: Christiane Knoll. Mit Beiträgen von Michael Lange, Gudrun Fischer und Joachim Budde
www.deutschlandfunk...


share





 2016-02-28  27m
 
 

Megafeuer - Neue Feuer verändern die Erde


Seit Jahrmillionen werden die großen Wälder der Erde von Feuern heimgesucht. Die Pflanzen haben sich mit den Bränden gemeinsam entwickelt, viele von ihnen sind auf Feuer angewiesen. Aber seit einigen Jahrzehnten kommt es immer öfter zu sogenannten Megafeuern, die alles auslöschen.

Von Monika Seynsche
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 29.08.2016 17:30
Direkter Link zur Audiodatei


share





 2016-02-21  27m