Beats & Bones

Was können wir Menschen vom Sexualverhalten der Gorillas und Schimpansen lernen? Warum sind Wespen für unser Wohlbefinden so wichtig? Und warum sagt ein Vogelschiss mehr über unsere Welt als 1.000 Worte? Am Museum für Naturkunde Berlin forschen über 200 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und suchen die Antworten zu unseren Fragen. 30 Millionen Objekte hat das Museum, darunter das größte ausgestellte Dinosaurierskelett der Welt, Giraffatitan brancai. Hier werden beinahe täglich neue Tierarten entdeckt, Geheimnisse um das Leben in der Tiefsee gelöst und ein Stückchen Welt dokumentiert. Was sonst im Museum hinter verschlossenen Türen passiert, bringen wir mit dem Beats & Bones Podcast ans Licht. Ein Podcast, um die Welt besser zu verstehen, ohne Schnickschnack und gefährliche Zusätze. Host Lukas Klaschinski stellt hier alle Fragen, die ihm einfallen. Warum zum Beispiel hat der Gorilla so einen kleinen Penis? Dieser Podcast wird produziert von Auf die Ohren. Weitere Informationen gibt es auf: museumfuernaturkunde.berlin/beatsandbones

https://www.museumfuernaturkunde.berlin/beatsandbones

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 39m. Bisher sind 44 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint jede zweite Woche.

Gesamtlänge aller Episoden: 1 day 5 hours 27 minutes

subscribe
share






recommended podcasts


episode 44: Tierisch ansteckend: Zoonosen


Aids, Borreliose, Tuberkulose, Corona & Co: Knapp ein Drittel aller menschlichen Infektionen stammen ursprünglich von Tieren. Zoonosen können für uns Menschen, aber auch für Tiere selbst gefährlich werden. Tiermedizinerin Kim Grützmacher erklärt im Gespräch mit Host Lukas Klaschinski, warum wir Zoonosen besser auf dem Schirm haben sollten und wie genau das sogenannte One Health Konzept für einen gesunden Planeten sorgen könnte...


share








   46m
 
 

episode 42: Eng verwurzelt: Wald und Klima


Warum gibt es Wälder, welche Superpower hat ein einzelner Baum und was hat es eigentlich mit dem Mikroklima Wald auf sich? Paläobotaniker und Science Slammer Ludwig Luthardt weiß die Antworten. Er forscht am versteinerten Wald in Chemnitz und schaut dabei bis zum Ursprung der Wälder. In welcher besonderen Beziehung sie mit dem Klima stehen und wie sie sich den Herausforderungen des Klimawandels stellen, darüber spricht er mit Host Lukas Klaschinski...


share








   49m
 
 

episode 43: Anthropozän: Die Verantwortung liegt bei uns


Der Mensch ist eine Naturgewalt. Und sein Einfluss auf die Erde ist dabei so tiefgreifend, dass Wissenschaftler:innen das aktuelle Erdzeitalter nach ihm benennen wollen: Das Anthropozän. Kann man die Natur überhaupt noch getrennt vom Menschen betrachten? Wie kam es eigentlich dazu, dass wir uns jemals im Gegensatz zur Natur gesehen haben? Und was bedeutet das für das Naturkundemuseum? Die Literaturwissenschaftlerinnen Mira Witt und Dr...


share








 2022-07-03  43m
 
 

episode 41: Evolution hautnah: Artbildung


Sie ist der Grund für die schöne, bunte Vielfalt auf unserem Planeten und das wohl wichtigste Element der Evolution: Die Artbildung. Ein Prozess, der bis zu mehrere Millionen Jahre dauert! Wie passiert es, dass sich eine Art in mehrere neue aufspaltet? Und welche Faktoren sind dabei besonders wichtig? Das erforscht Evolutionsbiologe Dr. Frieder Mayer anhand einer Heuschreckenart, die sich gerade mitten im Artbildungsprozess befindet...


share








 2022-06-19  41m
 
 

episode 39: Ordnung im Chaos: Ameisenkolonien


Von außen betrachtet ein ziemlich wuseliger Haufen: Bis zu mehrere Millionen Ameisen leben teilweise in einer einzigen Kolonie. Chaos entsteht aber trotzdem nie. Wie schaffen Ameisen das? Und was passiert, wenn die Königin stirbt? Welche Aufgabe haben die Männchen? Und: Woher kommt eigentlich der Mythos, dass Ameisen so stark sind? Diesen und vielen weiteren Fragen von Host Lukas Klaschinski stellt sich Biologin Dr...


share








 2022-06-05  39m
 
 

episode 38: Wissen vernetzen: Digitale Sammlung


Wissen wird mehr, wenn man es teilt. Und deshalb arbeitet Dr. Jana Hoffmann daran, die Sammlung des Museums für Naturkunde Berlin für alle zugänglich zu machen. Mehr als 30 Millionen Objekte werden dabei erschlossen und nach und nach digitalisiert. So entsteht ein riesiges Wissensnetzwerk, das am Ende aber nicht nur der internationalen Forschung dient, sondern auch der Kultur und- Kreativwirtschaft...


share








 2022-05-22  31m
 
 

episode 37: Koloniale Spuren: Die Herkunft der Objekte


Die Kolonialzeit wirft ihre Schatten bis in die Gegenwart. Das betrifft auch die Sammlung im Museum für Naturkunde Berlin. Denn manche Objekte wurden zu dieser Zeit gesammelt und stammen damit aus Unrechtskontexten. Wie stellt sich das Museum dieser Verantwortung? Dieser Frage widmen sich gleich mehrere Forschungsprojekte am Museum. Unter den Forschenden sind auch Historikerin Dr. Katja Kaiser und Kulturwissenschaftlerin Meryem Korun...


share








 2022-05-08  46m
 
 

episode 36: Paläogenetik: Wie man uralte DNA entschlüsselt


Der Blaubock, eine südafrikanische Antilopenart, ist schon lange ausgestorben. In den Überresten stecken aber noch wertvolle Informationen, in Form der sogenannten alten DNA. Paläogenetikerin Elisabeth Hempel weiß, wie man sie entschlüsseln kann...


share








 2022-04-24  29m
 
 

episode 35: Lauschangriff: Die Welt der Bioakustik


Im weltweit drittgrößten bioakustischen Archiv wird weder Schnabel noch Schnauze gehalten: Ca. 120.000 Tonaufnahmen lagern im Tierstimmenarchiv des Museums für Naturkunde. Hüter dieser Klangwelt ist Bioakustiker Dr. Karl-Heinz Frommolt und für diese Beats&Bones Folge hat er eigens ausgewählte Klangbeispiele mitgebracht. Welche Tiere sich wohl hinter ihnen verbergen? Host Lukas Klaschinski stellt sich dem Audioquiz und erfährt dabei, wie nützlich die Tierstimmen für die Forschung sind...


share








 2022-04-10  38m
 
 

episode 34: Fische: Fremde Wesen?


Wir tauchen wieder ab! Es geht zurück zu unserem aquatischen Ursprung: Wer hätte gedacht, dass wir immer noch Merkmale von Fischen in uns tragen? Und wir uns in Sachen Gruppenverhalten noch etwas von ihnen abschauen können? Ca. 30.000 verschiedene Fischarten gibt es und sie sind noch längst nicht alle erforscht. Von A bis Zitteraal ergründet Host Lukas Klaschinski die Besonderheiten der Fischwelt. Als Experte mit an Board: Ichthyologe und Sammlungsmanager Dr. Peter Bartsch...


share








 2022-03-27  33m