CommunityD – Lernerporträt | Deutsch lernen | Deutsche Welle

Ob in Estland, Japan oder Brasilien – Menschen, die Deutsch als Fremdsprache lernen, gibt es überall auf der Welt. Sie interessieren sich für Deutschland und die deutsche Sprache. Hier stellen sie sich vor.

http://www.dw.de/dw/0,,12251,00.html?maca=de-DKpodcast_lernerportraet_de-4675-xml-mrss

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 2m. Bisher sind 299 Folge(n) erschienen.
subscribe
share



 

Gabriel aus Namibia


Als Preisträger des Pädagogischen Austauschprogramms kam Gabriel nach Deutschland, stand aber zunächst ohne Koffer da. Ein „grundsätzliches“ Problem hatte er mit den großen Essensportionen in den Restaurants.


share





   2m
 
 

Barbara aus Italien


Barbara fällt das Aufstehen am Morgen nicht immer leicht. Klar, dass sie ein deutsches Wort besonders mag. Von deutschen Freunden hat sie einen Zungenbrecher gelernt, den nicht jeder Deutsche so fehlerfrei hinbekommt.


share





 2019-09-09  3m
 
 

Aigerim aus Kasachstan


Zwar hat sie sich als Kind in Berlin verliebt, doch München wäre klar die Wahl, wenn sie in Deutschland leben würde. Etwas seltsam findet sie Komposita, daher ist ihr Lieblingswort auch ziemlich kurz.


share





 2019-09-04  3m
 
 

Lana aus Kroatien


Deutschland, Deutsche und Bier: Das gehört für sie und ihren Vater zusammen. Ihr Lieblingsspruch ist ein Zitat von Albert Einstein, das besagt, dass Wissen begrenzt, Phantasie aber unbegrenzt ist.


share





 2019-08-30  3m
 
 

Mia aus Kroatien


Ein Sonnenuntergang am Bodensee nahm ihr als Kind alle Ängste vor dem unbekannten Deutschland. In der deutschen Sprache fühlt sie sich zuhause und möchte sie in Zukunft auch unterrichten.


share





 2019-08-30  5m
 
 

Dorian aus Kroatien


Zum Deutschlernen wurde er gezwungen, fand aber dann so großen Gefallen an der Sprache, dass er Deutsch sogar als Standardsprache auf seinem Mobiltelefon einstellte. Wenn nur manche Wörter nicht so lang wären!


share





 2019-08-30  3m
 
 

Atanas aus Bulgarien


Er liebt die norddeutsche Begrüßung „Moin, Moin“, spricht Deutsch viel lieber als die schwierige Grammatik zu lernen. Doch auch dabei gilt wie allgemein im Leben: ohne Fleiß kein Preis.


share





 2019-08-23  4m
 
 

Farhad aus Aserbaidschan


Ein deutsches Sprichwort hat ihn seine Schulzeit über angespornt. Was er aber nicht versteht ist, warum fast jeder Deutsche das Wort „quasi“ so liebt. Da klingt doch „Selbstbewusstsein“ eleganter.


share





 2019-08-23  4m
 
 

Gülsar aus Aserbaidschan


Für ein Krankenhauspraktikum kam sie nach Hamburg, lernte dabei nicht nur viel Medizinisches, sondern verbesserte auch ihr Deutsch. Begeistert ist sie vom fahrradfreundlichen Norden Deutschlands.


share





 2019-08-23  3m
 
 

Mahammad Ali aus Aserbaidschan


Er empfindet Deutsch als Herausforderung, findet, dass jede Medaille zwei Seiten hat und träumt davon, mal als Herzchirurg anderen Menschen ein lebenswertes Leben zu ermöglichen.


share





 2019-08-23  4m