das ARD radiofeature

Das ARD radiofeature ist ein Gemeinschaftsprojekt der ARD mit aufwändigen, investigativ-journalistischen Dokumentationen. Renommierte Radio-Autor*innen recherchieren Themen, die unser soziales und politisches Leben berühren: von der Übertherapie am Lebensende bis zum Bankenskandal. Ihr Motto: "hören was dahinter steckt". - Auch als Podcast

http://radiofeature.ard.de

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 52m. Bisher sind 49 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint alle 4 Wochen
subscribe
share



 

recommended podcasts


Bombensicher?


Immer wieder schmuggeln Tester "Waffen und Bombenbauteile" durch Passagierkontrollen an Flughäfen. Verantwortlich für die Sicherheit sind Bundespolizei, Flughafen-Betreiber und Luftsicherheitsbehörden. Doch vor Ort kontrollieren oft private Sicherheitsdienste. Das führt zu massiven Sicherheitslücken.


share





 2017-01-25  51m
 
 

Freiwillige Abschiebung


Das Feature begleitet Rückkehrer aus dem Balkan, die Deutschland wieder verlassen müssen. Um der Abschiebung zu entgehen, kehren sie "freiwillig2 nach Serbien oder in den Kosovo zurück. Was erwartet sie dort und wie können sie sich integrieren?


share





 2016-11-23  52m
 
 

Schwer behindert


Trotz Fachkräftemangels weigert sich ein Viertel aller beschäftigungspflichtigen Betriebe, hoch qualifizierte Menschen mit Behinderungen einzustellen. Das widerspricht der UN-Behindertenrechtskonvention, die Diskriminierung – auch im Arbeitsleben – verbietet.


share





 2016-10-26  52m
 
 

Abschied vom Faktor Mensch


Selbstfahrende Autos sollen bald unser Straßenbild radikal verändern. Dabei ist erst kürzlich ein Mensch durch sein Vertrauen in diese Technik ums Leben gekommen. Wie trifft ein Rechner die Entscheidung über Leben und Tod?


share





 2016-09-21  52m
 
 

Folterkammer Eritrea (Für Kopfhörer optimiert)


Die meisten Opfer der Flüchtlingstragödien im Mittelmeer stammen aus Eritrea. Um den Exodus zu stoppen, will die EU die Diktatur mit Millionenbeträgen unterstützen. Aber das Regime profitiert selbst von der Massenflucht und Militärs betätigen sich angeblich selbst als Schlepper.


share





 2016-06-29  52m
 
 

Folterkammer Eritrea


Die meisten Opfer der Flüchtlingstragödien im Mittelmeer stammen aus Eritrea. Um den Exodus zu stoppen, will die EU die Diktatur mit Millionenbeträgen unterstützen. Aber das Regime profitiert selbst von der Massenflucht und Militärs betätigen sich angeblich selbst als Schlepper.


share





 2016-06-22  52m
 
 

Hightech für die Außengrenze


Die EU investiert Milliarden in Hightech-Produkte für die Grenzsicherung und den weltweiten Sicherheitsmarkt. Ein Geflecht aus Brüsseler Bürokraten und Lobbyisten der Sicherheitsindustrie scheint eine alternative Flüchtlingspolitik Europas auszubremsen.


share





 2016-05-25  53m
 
 

Die Illegalen


Bis zu einer Million illegale Einwanderer leben in Deutschland. Ihren Lebensunterhalt für sich und ihre Familien verdienen sie mit Hungerlöhnen in Schwarzarbeit. Ihre größte Sorge: Abschiebung. Und viele deutsche Arbeitgeber profitieren davon.


share





 2016-04-20  53m
 
 

Tatort Textilfabrik


Muhammad Hanif überlebte das schwerste Fabrikunglück Pakistans, bei dem 260 Menschen starben. Danach geschah etwas Außergewöhnliches: Er organisierte sich mit drei weiteren Betroffenen und reichte in Deutschland Klage gegen den Textildiscounter KiK ein.


share





 2016-03-19  53m
 
 

Im Visier der Taliban


Ohne einheimische Übersetzer hätte die Bundeswehr ihren Auftrag in Afghanistan nicht erfüllen können. Doch nach dem Teilabzug der deutschen Soldaten fürchten viele der ehemaligen Helfer um ihr Leben.


share





 2016-02-24  53m