Der Benecke | radioeins

Er ist Vorsitzender der Deutschen Dracula - Gesellschaft. Er ist Mitglied des Komitees des Nobelpreises für kuriose wissenschaftliche Forschungen. Er ist der bekannteste Kriminalbiologe der Welt. Er ist Dr. Mark Benecke. Und er ist jeden Samstag zwischen 9.00 und 12.00 Uhr zu Gast in der Sendung Die Profis auf radioeins.

https://www.radioeins.de/archiv/podcast/die_profis_benecke.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 5m. Bisher sind 364 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint wöchentlich
subscribe
share





recommended podcasts


Über Musik beim Essen


"Schling nicht so!" Das predigen Eltern nicht grundlos seit Generationen. Wer immer sein Essen im Eiltempo verspeist, wird eher dick, schmeckt weniger und bekommt schneller Bauchschmerzen.nDas stresst auch den Körper. Jetzt scheinen Lebensmittelwissenschaftler der Universität Aarhus in Dänemark eine Lösung gegen ungesundes Essverhalten gefunden zu haben. Statt auf Appetitzügler aus der Apotheke setzen sie auf Musik.


share







   5m
 
 

Sensible und schmerzempfindliche Neandertaler


Während Indianer angeblich keinen Schmerz kennen/kannten, müssen Neandertaler richtig gelitten haben. Das berichten Forscher des Max-Planck-Instituts in Leipzig und des schwedischen Karolinska-Instituts. Die Frühform des Menschen hat Schmerzen demnach ganz besonders stark empfunden. Wieso heutige Sensibelchen ihre Empfindsamkeit auch noch auf den zartbesaiteten Neandertaler zurückführen können, besprechen wir mit unserem durchaus dünnhäutigen Lieblingsforensiker Dr. Mark Benecke.


share







   5m
 
 

Livinguard-Masken


Die vergangene Woche hat leise die Hoffnung auf einen baldigen Corona-Impfstoff geschürt. Denn es wurden die Ergebnisse von gleich zwei Impfstoff-Studien veröffentlicht, aus Oxford und aus China, die von Experten als vielversprechend beurteilt werden. Bis Impfstoffe gegen Corona praxistauglich sind, gilt bislang die sogenannte Livinguard-Technologie in neuartigen Masken als wirksamster Schutz vor SARS-CoV-2...


share







   5m
 
 

Wie weit Pinguine ihren Kot verschießen


Pinguine lösen mit ihrem tollpatschigen Watschelgang nicht nur große Freude in uns aus, man könnte sie auch als einzig wahre Glücksbringer betrachten. Zumindest, wenn man eine neue Studie aus Japan unter dem weit verbreiteten Aberglauben “Vogelscheiße bringt Glück” betrachtet. Davon produzieren die niedlichen Vögel nämlich nicht nur reichlich, sie verteilen diese auch großzügig im ganzen Revier...


share







   4m
 
 

Dialekte unter Vögeln


Im Sommer trällert es von allen Baumwipfeln. Dabei können echte Vogelexperten die vielen Singstimmen gut auseinanderhalten. Schwieriger wird es aber, wenn Vögel in verschiedenen Dialekten singen. Unter den kanadischen Weißkehlammern haben Forschende gerade erst einen neuen Gesang entdeckt. Über die Dialekte der Vogelwelt und die geflügelten Trendsetter aus Kanada berichtet uns Dr. Mark Benecke.


share







 2020-07-11  5m
 
 

Vermeintliche Traumfiguren


Die Frage danach, welche Körperformen das andere Geschlecht anziehend findet, wird meistens mit gängigen Klischees beantwortet: Frauen sollen besonders schlank sein, Männer besonders muskulös. Aber ist das tatsächlich so?


share







 2020-07-04  5m
 
 

Die schnellen Augen von Leonardo da Vinci


Künstler müssen gut sehen und beobachten können, wenn sie ihre Motive der Wirklichkeit entlehnen. Eine Studie der Universität Basel attestiert dem Universalgenie Leonardo da Vinci nun sogar eine überdurchschnittliche Sehfähigkeit, mit der er selbst den Flügelschlag von Libellen beobachten und dann zeichnen konnte...


share







 2020-06-27  6m
 
 

Über schlaue Individualisten in Fischschwärmen


Normalerweise liegt das Besondere an Fischschwärmen in ihrer Gruppendynamik: sie schwimmen gemeinsam und orientieren sich dabei aneinander. So profitieren sie vom Schutz und Informationsfluss des Schwarms. Nun konnte ein Forschungsteam der University of Bristol überraschenderweise schuppige Einzelgänger ausmachen, die die Gruppe immer wieder durcheinander bringen. Was es mit diesen schlauen Individualisten aus unseren Meeren auf sich hat, erklärt uns Dr. Mark Benecke.


share







 2020-06-20  5m
 
 

Virtuelle Epidemie bei World of Warcraft


Vor 15 Jahren breitete sich aufgrund eines Bugs im Online-Spiel World of Warcraft eine tödliche Krankheit aus, die verheerende Auswirkungen hatte. Die Seuche verbreitete sich über den Servern und Tausende Avatare starben, bevor die Hersteller das Spiel zurücksetzten und damit das Virus besiegten.


share







 2020-06-13  6m
 
 

Die Anziehungskraft von Bösewichtern


Lord Voldemort, Darth Vader und Scar aus König der Löwen haben eines gemeinsam: Sie sind Bösewichte und große Anführer. Viele von uns hegen Sympathien für diese bösen Charaktere aus Film und Literatur. Das konnten Psychologen von der North Western University mithilfe einer App beweisen. Wieso wir uns gerade mit diesen Figuren identifizieren und nicht mit Yoda, Harry Potter oder Mufasa, erklärt uns einer von den Guten: Dr. Mark Benecke.


share







 2020-06-06  6m