Die Anachronistin

Am 12.12.1903 wurde mein Großvater geboren: Theodor Franz Maria Hespers. Für mich ist mein Großvater ein Mythos. Eine Heldenfigur. Und jemand, der mein Leben bis heute beeinflusst. Er starb am 09.09.1943 in Berlin Plötzensee - ermordet von den Nazis.

http://www.die-anachronistin.de

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 12m. Bisher sind 44 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint alle 3 Wochen.

Gesamtlänge aller Episoden: 12 hours 17 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


episode 34: #35 - Die Kameradschaft: Schriften junger Deutscher. Teil 3


Eigentlich galt mein Interesse in der ersten Ausgabe der Kameradschaft nur den beiden Artikeln von Plato und meinem Großvater. Aber dann stoße ich auf einen weiteren Artikel: "In der Reichsjugendführung – Bericht eines Engländers". Der Titel hat mich jetzt nicht übermäßig gereizt...


share







 2017-12-24  22m
 
 

episode 33: #34 - Die Kameradschaft: Schriften junger Deutscher. Teil 2


Während sich Plato vor allem mit dem militärischen Teil und den innenpolitischen Querelen des NS-Regimes auseinandersetzt, liegt der Fokus von meinem Großvater ganz klar auf dem, was der katholischen Jugend passiert. Beziehungsweise mit den Leitern der katholischen Jugendgruppen. Sein Artikel beschäftigt sich mit dem Rossaint-Prozess.


share







 2017-12-02  35m
 
 

episode 32: #33 - Die Kameradschaft: Schriften junger Deutscher. Teil 1


November 1937 – der erste Versuch der Widerstandsgruppe, sich im niederländischen Exil gegen die Nazis zu verbünden ist gescheitert. Aber mein Großvater Theo und sein Freund Plato alias Dr. Hans Ebeling denken gar nicht daran aufzugeben. Im Gegenteil. Es ist ihnen gelungen, genug Geld aufzutreiben, um eine eigene Zeitschrift zu gründen: “Kameradschaft – Schriften junger Deutscher”.


share







 2017-11-26  44m
 
 

episode 31: #32 - Eine Konferenz in Dublin


Wie hat es Theo Hespers eigentlich geschafft, nur eine Woche nach dem Jamboree, dem Weltpfadfindertreffen 1937 im niederländischen Vogelzang, in Irland eine Friedenskonferenz zu besuchen? Noch dazu ohne gültigen Pass, denn bereits im Februar 1935 wurde ihm ja die deutsche Staatsbürgerschaft aberkannt? Mit der Bahn, mit dem Schiff - und vielleicht ist er sogar geflogen. Denn er hatte durchaus wichtige und mächtige Kontakte in Holland.


share







 2017-09-11  20m
 
 

episode 30: #31 - Ein Komplott und eine bemerkenswerte Frau


In den Gestapo-Akten ist immer wieder von der DJF, der "Deutschen Jugendfront" die Rede. Dass es diesen Zusammenschluss wirklich gab, ist fraglich. Aber er war in Planung. Für die offiziellen Vertreter der deutschen Jugend im Dritten Reich waren diese Bestrebungen lebensgefährlich. Denn viele von ihnen führten ein Doppelleben - weil sie homosexuell waren...


share







 2017-09-08  17m
 
 

episode 29: #30 - Organisierter Widerstand und der Paragraf 175


"Invertito - Jahrbuch für die Geschichte der Homo…


share







 2017-07-19  16m
 
 

episode 28: #29 - Das Kreuz mit dem Kreuz


Die Mitarbeit an dieser Zeitschrift war meinem Gr…


share







 2017-05-04  12m
 
 

episode 27: #28 - Von Widerstand und Terrorismus


Mein Großvater hat als Journalist in den Niederla…


share







 2017-05-03  10m
 
 

episode 26: #27 - Beste Kontakte ins Reich - Teil 2


Kennt ihr die Theorie von der wellenförmigen Bewe…


share







 2017-02-13  13m
 
 

episode 25: #26 - Beste Kontakte ins Reich - Teil 1


So um 1937 herum bekommt Theo Hespers Kontakt zum…


share







 2017-02-06  14m