Ein Filmarchiv

Jeden Monat erscheinen frisch aufbereitete Klassiker und vergessene Filmperlen auf Blu-ray, zumeist bei mit Herzblut kuratierten Reihen von Boutique-Labels. Knut Brockmann und Jochen Ecke picken sich die Werke heraus, die sie besonders interessant finden, und sie reden darüber: über die Form, die filmhistorische Einordnung und filmische Besonderheiten.

https://filmarchiv.chamberofunderstanding.net

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 54m. Bisher sind 164 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint wöchentlich
subscribe
share





recommended podcasts


episode 162: Sträfling 3312 - Auf der Flucht (They Made Me a Fugitive/I Became a Criminal), 1947


Diese Woche bei uns unter dem Hashtag #Noirvember: auch in Großbritannien gab es eine Schwarze Serie. Zeit für die Neuentdeckung von Filmen wie Cavalcantis ruppigem, bösartigen THEY MADE ME A CRIMINAL.


share







   57m
 
 

episode 161: Faustrecht der Großstadt (Where the Sidewalk Ends), 1950


Produziert und inszeniert von Otto Preminger wird es selbst für Noir-Verhältnisse ambivalent und bewusst suppressiv.


share







   52m
 
 

episode 160: The Hitch-Hiker (1953)


Ida Lupino, eine der wenigen Frauen im Regiestuhl Hollywoods, entzieht dem Noir die dunkle Romantik und weist eine Männlichkeit im Wandel sozial aus. Nebenbei entwickelt sie einen Stil, der auf das entstehende Independent-Kino vorweist.


share







   58m
 
 

episode 159: Marnie, 1964


Sean Connery darf unter Großmeister Hitchcock und an der Seite der grandiosen Tippi Hedren mit seiner Rollengeschichte spielen: kann ein Publikum einen übergriffigen, gewaltsamen Typen immer wieder verzeihen, wenn er sein 007-Charisma spielen lässt?


share







   58m
 
 

episode 158: The Old Dark House, 1932


James Whale inszeniert expressionistischen Horror mit viel schwarzem Humor und queerem Subtext; und neben Karloff darf auch Charles Laughton zum ersten Mal auf der Leinwand auftreten.


share







 2020-11-01  58m
 
 

episode 157: Mr. Vampire (Geung see sin sang), 1985


Ricky Lau inszeniert eine rasante Horror-Komödie, die im Subtext durchaus den modernen Hongkong-Bürger in seinem Leben zwischen Tradition, westlichem Einfluss und Unsicherheiten der moderne abzuholen weiß.


share







 2020-10-18  57m
 
 

episode 156: Die schwarze Katze (The Black Cat), 1934


Edgar Ulmer vermeidet auch in seinem Universal-Horrorfilm Kausalketten und setzt auf maximale Ambivalenz der Erzählung. Umso erstaunlicher ist es, wie klar er dadurch herausarbeitet, dass es im europäischen Bürgertum zwischen den Weltkriegen brodelt...


share







 2020-10-11  58m
 
 

episode 155: Cinephile Schmökerstunde mit Knut


Knut alleine vor dem Micro, ohne Film aber mit sechs Klassikern der Filmliteratur, die er gerne empfehlen möchte.


share







 2020-10-04  55m
 
 

episode 154: Anatomie eines Mordes (Anatomy of a Murder), 1959


Otto Preminger und Jimmy Stewart nehmen sich des Hays-Code und der Stewart’schen Rollengeschichte an, um ein Gerichtsdrama zu inszenieren, das seine Zuschauer mit der Ambivalenz von Rechtsprechung, Moral und Gerechtigkeit konfrontiert.


share







 2020-09-13  57m
 
 

episode 153: Hudsucker - Der große Sprung (The Hudsucker Proxy), 1994


Die Coen-Brüder entwickeln 1981 mit Sam Raimi die Idee zu diesem Film, 1994 dürfen sie ihn umsetzen, sogar mit Final Cut. Heraus kommt eine Mischung aus filmerzählerischer Sicherheit des erfahrenen Regisseurs und jugendlichem Mut zu einem schwierigen postmodernen Pastiche und viel Wut und Frust hinter komödiantischer Fassade.


share







 2020-09-06  57m