Ein Filmarchiv

Jeden Monat erscheinen frisch aufbereitete Klassiker und vergessene Filmperlen auf Blu-ray, zumeist bei mit Herzblut kuratierten Reihen von Boutique-Labels. Knut Brockmann und Jochen Ecke picken sich die Werke heraus, die sie besonders interessant finden, und sie reden darüber: über die Form, die filmhistorische Einordnung und filmische Besonderheiten.

https://filmarchiv.chamberofunderstanding.net

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 52m. Bisher sind 123 Folge(n) erschienen. Jede Woche gibt es eine neue Folge dieses Podcasts
subscribe
share



recommended podcasts


episode 121: Elf Uhr nachts (Pierrot Le Fou), 1965


Godard nach der Nouvelle Vague und irgendwo bei der Postmoderne.


share





   59m
 
 

episode 120: Münchhausen, 1943


Unterhaltungskino zur NS-Zeit, große Effekte zum 25ten der UFA, aber trotz des (nicht genannten) Drehbuchautors Erich Kästner bleibt der ideologische Kontext, auch wenn dieser immer wieder den Geschmack der Freiheit der 20er Jahre unterschmuggelt.


share





   51m
 
 

episode 119: Tetsuo, 1989


Der Startschuss für das neue Independent-Kino Japans steht zwischen Postmoderne, Biomechanik und Künstler-Ego: Kino, das sich gegen den Prunk des noch brummenden Kapitalismus Japans stemmt.


share





   46m
 
 

episode 118: Duell in den Wolken (The Tarnished Angels), 1957


Douglas Sirk verfilmt William Faulkner und löst das Melodram aus den zu der Zeit weiblich kodierten Erfahrungsräumen. Hier geht es um das amerikanische Jetzt, und gegen die Logik der 50er Jahre.


share





   55m
 
 

episode 117: GoodFellas, 1990


Scorsese nutzt alle technischen Mittel, die so ein Film zur Verfügung stellt, um zwischen subjektiver Erzählung und materiellem Realismus das Gangster-Genre neu zu konstruieren.


share





 2019-12-22  58m
 
 

episode 116: Assault - Anschlag bei Nacht (Assault on Precinct 13), 1976


John Carpenter verbeugt sich mit diesem Siege-Movie vor seinem großen Vorbild Howard Hawks, ohne aber zu vergessen, dass er ein eigenes, modernes Kino entwickeln will, das, passend zur Zeit, zutiefst nihilistisch daherkommt.


share





 2019-12-15  57m
 
 

episode 115: Space is the Place, 1974


Nur nicht nach der Norm der weißen Herrschafts- und Rezeptionsregeln! Sun Ra setzt Mittel des Jazz als filmische Kampfansage ein.


share





 2019-12-08  n/a
 
 

episode 114: Winchester 73, 1950


Film Noir hat mit Gesellschaftssicht, Charakterisierung und Stiloptionen zu tun, die die eigentlichen Vermittler von „meaning“ werden. Anthony Mann beweist, dass dies auch im Genre des Western funktioniert.


share





 2019-12-01  57m
 
 

episode 113: Im Zeichen des Bösen (Touch of Evil), 1958


Orson Welles‘ Meisterwerk kann nur rekonstruiert werden, denn das Studio verstand nicht, was der Regisseur da eigentlich vorhatte. Dieses ist aber brillant, ebenso wie sein Schauspiel.


share





 2019-11-24  58m
 
 

episode 112: Die Archivare fragen sich: Was ist eigentlich Film Noir?


Was ist eigentlich Film Noir? Wir wollen diesem Phänomen irgendwo zwischen Epochalstil und Genre etwas näher kommen.


share





 2019-11-18  1h27m