Ende der Welt - Die tägliche Glosse

Große Politik und kleine Nöte, runde Jubiläen und Anlässe, die um die Ecke kommen: Die tägliche Glosse am Ende der Sendung "radioWelt" auf Bayern 2 ist die Plattform der schrägen Gedanken. Geistreich und witzig, hintersinnig und hinterfotzig, skurril und respektlos. Jeden Morgen als Podcast. Gute Unterhaltung!

https://www.br.de/mediathek/podcast/ende-der-welt/480

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 3m. Bisher sind 1858 Folge(n) erschienen. Jeden Tag erscheint eine Folge dieses Podcasts.

Gesamtlänge aller Episoden: 4 days 59 minutes

subscribe
share






recommended podcasts


Leuchte, Weihnachtsmarkt leuchte!


Die Weihnachtsbeleuchtung in unseren Ortszentren soll heuer wegen der Energiekrise gedimmt werden. Und was ist mit den Weihnachtsmärkten? Dann sähe niemand mehr, was genau in der Bratwurstsauce schwimmt. Auch nicht schlecht, im Grunde. Eine Glosse von Gregor Hoppe.


share








   3m
 
 

Götterdämmerung in Venedig


Die Venezianer in Venedig werden weniger und damit auch die Gondolieri. Um den entgegenzuwirken werden jetzt autonom fahrende Gondeln eingesetzt. Wer möchte kann mit einer AR-Brille den Gondoliere virtuell dazuschalten. Eine Glosse von Ulrike Nikola.


share








   2m
 
 

Geheime Botschaften


Elon Musk und andere vermuten, dass weder Talent, noch Genie beim Schach wirklich entscheidend sind, sondern geheime Botschaften, die über Vibrationen vermittelt werden, und zwar an Körperstellen, die beim Sitzen besondere Bedeutung haben. Sie sehen, es geht um Philosophie. Keine Ahnung, ob der 16-jährige Herausforderer von Magnus Carlsen, der Amerikaner Hans Niemann, den Weltmeister wirklich mit solchen Vibrations-Tricks besiegt hat, wie manche meinen...


share








   3m
 
 

Flirtstress


An sich ist das Rezept überschaubar: idealerweise spanisch sprechen und dazu so-viel trinken, dass es fließend klingt, dann steht dem Glück wohl nichts im Wege. Falls das nicht hilft, kann uns nur noch das Italienerwochenende im Wiesn-Flirtstress retten. Eine Glosse von Georg Bayerle.


share








   2m
 
 

Life on Mars


Sensationsfund auf dem Mars. Die NASA berichtet, man habe organische Substanzen entdeckt. Da kann der Marsianer nicht mehr weit sein. Eine Glosse von Wolfram Schrag.


share








   2m
 
 

Gummilümmel aus Cleverländ


Es gibt bekanntlich keine schlechte Publicity, außer die eigene Todesanzeige. Dieser Satz gilt auch, wenn eine Kampagne wortwörtlich in die Hose geht. Im schlimmsten Fall bringt uns die AfD zum Schmunzeln und ein Ministerpräsident zum Kopfschütteln. Eine Glosse von Thomas Koppelt.


share








   3m
 
 

Herr Müller


Ob hawaiianisches Backwalking oder tibetanisches Hüftflötenspiel, Menschen können sich - im Gegensatz zu auf Liebe wartende Kakadus - die Zeit mit vielen Formen individueller Sinnsuche vertreiben. Eine Glosse von Caro Schaller.


share








   2m
 
 

50 Jahre Waltons


Vor 50 Jahren sagten sich die Waltons erstmals "Gute Nacht". Das Leben der kinderreichen Baptistenfamilie in West Virginia war für eine ganze Generation von Fernsehkindern prägend. Roland Söker fragt sich, was die Waltons heute wieder aktuell machen? Eine Glosse von Roland Söker.


share








   3m
 
 

Schokolade


Heute ist der Tag der Schokolade. Für die Einen ist sie ein Ausdruck für Wohlbefinden, für die Anderen für Fressattacken. Also Vorsicht! Eine Glosse von Wolfram Schrag.


share








   3m
 
 

Krach ums Kochwasser


In knapp zwei Wochen wählt Italien. Der Zwist zwischen Mitte-Links und Mitte-Rechts hat die Küchen des Landes erreicht: Die Putin-Freunde und -Versteher rechts der Mitte spotten über Versuche des Linkslagers, beim Kochen am Gas zu sparen. Eine Glosse von Gregor Hoppe.


share








   2m