Forschung Aktuell - Deutschlandfunk

Feed provided by Deutschlandradio. Click to visit.

http://www.deutschlandfunk.de/forschung-aktuell.675.de.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 4m. Bisher sind 4639 Folge(n) erschienen. Alle 0 Tage erscheint eine Folge dieses Podcasts
subscribe
share



recommended podcasts


Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft


Forschende haben die Stimme einer Mumie zum Leben erweckt +++ Auch wer schillert, kann gut getarnt sein +++ Der Ausbruch des Vesuvs hat Hirngewebe eines Opfers zu Glas werden lassen +++ Die Weltuntergangsuhr wurde vorgestellt +++ In Nigeria ist das Lassafieber ausgebrochen +++ Das chinesische Coronavirus sorgt weiter für Aufregung

Von Lennart Pyritz
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   4m
 
 

Flughunde in Sambia: Max-Planck-Forscher analysieren ihre Wanderungen


Autor: Denzel, Thomas
Sendung: Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14


share





   5m
 
 

Japan - 300.000 Tonnen C02 unter dem Meeresboden


In einer Versuchsanlage in Japan konnten in dreieinhalb Jahren 300.000 Tonnen Kohlendioxid abgeschieden und im Meeresboden gespeichert werden. Das staatlich finanzierte Projekt soll zur Verbesserung der Klimabilanz des Landes beitragen - doch die Methode bleibt umstritten.

Von Martin Fritz
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   5m
 
 

Toxinforschung - Schlangengift aus dem Labor


100.000 Menschen sterben jedes Jahr nach dem Biss einer Giftschlange, weit mehr erleiden körperliche Schäden. Künstliche Mini-Giftdrüsen aus dem Labor sollen helfen, Wirkstoffe zur Behandlung von Schlangentoxinen zu entwickeln. Die Forscher hoffen jedoch noch auf weitere Vorteile für die Medizin.

Von Volkart Wildermuth
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   4m
 
 

Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft


Virologen haben neue Erkenntnisse zur Herkunft des neuartigen Coronavirus +++ Der Klimawandel könnte die Ökosysteme vieler Wälder durcheinanderbringen +++ Eine Entdeckung US-amerikanischer Forscher könnte Ermittlern helfen +++ Forschenden ist ein Schritt bei der Bekämpfung des HI-Virus gelungen +++ Mathematiker haben einen Vorschlag, wie man gleichbleibend guten Espresso macht

von Kathrin Baumhöfer
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01...


share





   3m
 
 

Neues Corona-Virus - Diagnostischer Test aus Berlin weltweit gefragt


Das Wuhan-Virus breitet sich weiter aus. Um den Vormarsch des Erregers von Atemwegserkrankungen zu bremsen, sind präzise Diagnoseverfahren wichtig, um Infizierte schnell zu identifizieren. Forscher der Berliner Charité haben solch einen Virus-Test im Rekordtempo entwickelt.

Von Volkart Wildermuth
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   5m
 
 
share





   7m
 
 

Stammzellenforschung - Stress macht Mäusehaare grau


"Lass Dir darüber keine grauen Haare wachsen" - dieser Ratschlag aus dem Volksmund gilt offenbar auch in der Tierwelt. Stammzellenforscher an der Harvard University haben jetzt nachgewiesen, dass Stress bei Mäusen zu grauen Haaren führt.

Von Magdalena Schmude
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   5m
 
 

Saure Ozeane: Haut von Haien nimmt Schaden - Interview Lutz Auerswald, Meeresbiologe


Autor: Böddeker, Michael
Sendung: Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14


share





   4m
 
 

Gesichtserkennung: Was Clearview für deutsche Nutzer bedeutet


Autor: Welchering, Peter
Sendung: Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14


share





   4m