Freiheit ohne Druck

Der Podcast über Sucht- und Drogenhilfe aus dem Therapieverbund Ludwigsmühle: Wir sprechen über Sucht und das ganze damit zusammenhängende Themenfeld. Dabei beleuchten wir einerseits Hintergründe von Sucht und Suchthilfe von der Beratung und Behandlung bis zur Politik. Andererseits bieten wir Ideen und Impulse für die Selbsthilfe an.

https://www.freiheitohnedruck.de

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 43m. Bisher sind 144 Folge(n) erschienen. Dies ist ein wöchentlich erscheinender Podcast.

Gesamtlänge aller Episoden: 4 days 17 hours 45 minutes

subscribe
share






recommended podcasts


episode 24: Schritt Vier der Narcotics Anonymous


Schritt 4: Wir machten eine erforschende und furchtlose moralische Inventur von uns selbst Wenn wir aufhören, Drogen zu nehmen, steht uns eine spannende und auch unbekannte Reise bevor. Wir können nicht einfach aufhören und unser bisheriges Leben weiterführen, als wäre vorher nichts Besonderes passiert. Wir müssen eine Inventur machen und schauen, wieso wir Drogen nahmen...


share








 2020-01-27  56m
 
 

episode 23: Legalize it ... or not?! - Cannabis


In der ersten Folge des neuen Jahres starten wir gleich in ein kontroverses Thema: Cannabis ist noch immer die meist konsumierte illegale Substanz in Deutschland. Und dass diese Substanz illegal ist und wie schädlich sie eigentlich ist, darüber existieren seit Jahren unterschiedliche Diskussionen auf politischer und fachlicher Ebene...


share








 2020-01-12  48m
 
 

episode 22: Die Mauer der Lüge


"Du hast doch was getrunken oder was genommen, oder?" - "Nee, wieso?": Insbesondere Angehörige Suchtkranker kennen diese Gesprächseröffnung und wissen schon zu Beginn, wohin sich das Gespräch entwickeln wird. Verschiedene Strategien wurden bereits versucht, nichts hat bei dem geliebten Menschen zu einer Verhaltensänderung geführt...


share








 2019-12-30  1h6m
 
 

episode 21: Weihnachten als suchtkranker Mensch


Weihnachten steht vor der Tür, und bei vielen suchtkranken Menschen gehen die Alarmglocken los. Es sind Fest- und Feiertage, die es zu überstehen gilt. Dazu werden alle Notfallstrategien ausgegraben, die man kennt, um nicht rückfällig zu werden. Für viele suchtbelastete Menschen sind deswegen die ungeliebtesten Tage des Jahres. Wieso ist das so und wie kann man mit Weihnachten anders umgehen? Geschenke, Familie, Essen, Trinken und noch Vieles mehr verbinden die meisten Menschen mit Weihnachten...


share








 2019-12-16  1h6m
 
 

episode 20: Internationale Suchtselbsthilfe


Was machen suchtkranke Menschen, wenn sie im Urlaub merken dass es ihnen nicht gut geht? Was tun wenn der Suchtdruck groß wird und die eigene Selbsthilfegruppe nicht erreichbar ist? Marc ist zur Zeit in den USA unterwegs und hatte eben dieses Erlebnis.  In der heutigen Episode berichtet Marc über seinen Besuch einer "Narcotics Anonymous" Selbsthilfegruppe in Brooklyn / New York City...


share








 2019-12-02  58m
 
 

episode 19: Digitalisierung in der Suchthilfe - Teil 2


Wie finden Jugendliche, die sich in einer persönlichen Hilfesituation befinden, in einer zunehmend digitalisierten Gesellschaft zur richtigen Anlaufstelle? Mit dieser Frage knüpfen wir in dieser Episode an unsere letzte Folge an und zeigen Ausschnitte aus unserem Forum beim vergangenen DHS-Kongress. Darin kommt Beat Weichsler vom Vorstand von Between the Lines e.V. zu Wort, der uns die gleichnamige Hilfe-App für Jugendliche vorstellt. Der Verein „Between The Lines e. V...


share








 2019-11-18  42m
 
 

episode 18: Wie kann Digitalisierung in der Suchthilfe gelingen? - Ein Kongressrückblick


In den letzten zwei Jahren waren Fachkräfte auf verschiedene Konferenzen und Kongressen über die Auswirkungen der Digitalisierung im Gespräch. Die DHS Fachkonferenz SUCHT 2019 griff unter dem Titel #Suchthilfe #Digital aktuelle Entwicklungen in der Arbeit mit Abhängigkeitserkrankten auf und widmete sich dabei u.a...


share








 2019-11-03  48m
 
 

episode 17: Arbeitsmarktintegration suchtkranker Menschen


Arbeit ist essentieller Bestandteil des Lebens. Der erlebte Sinn in der eigenen Tätigkeit ist dabei einer der wesentlichen Faktoren der persönlichen Zufriedenheit und natürlich abhängig von den eigenen Lebensumständen. Ebenso werden Übergänge von der einen Lebenssituation in die andere oftmals als anstrengend und schwer erlebt...


share








 2019-10-14  43m
 
 

episode 16: Ex-User in der Suchthilfe / Teil 2


In der letzten Episode hat Alex über ihren Weg in die professionelle Suchthilfe gesprochen. In der heutigen Episode reflektieren Dirk und Marc die gewonnen Erkenntnisse, schauen welche Möglichkeiten gibt es als Ex-In in der Suchthilfe Fuß zu fassen und welche Chancen aber auch Gefahren sich für die Beteiligten auftun...


share








 2019-09-30  43m
 
 

episode 15: Ex-In | Einbeziehung Erfahrener in der professionellen Suchthilfe


Der Begriff Ex-In (häufig als Experienced Involvement ausgeschrieben, aus dem Englischen, dt. Einbeziehung Erfahrener) steht für ein 2005 von der Europäischen Union aufgelegtes Modell. Das Modell (und somit auch die Ausbildung) basiert auf der Überzeugung, dass Menschen, die psychische Krisen durchlebt haben, diese persönlichen Erfahrungen nutzen können, um andere Menschen in ähnlichen Situationen zu verstehen und zu unterstützen...


share








 2019-09-16  24m