Global 3000: Das Globalisierungsmagazin

Unsere Welt ist immer stärker miteinander verbunden und voneinander abhängig. Aber wie beeinflusst das tatsächlich unser Leben? Global 3000 gibt der Globalisierung ein Gesicht. Wir zeigen die Geschichten der Menschen, die jeden Tag die Folgen erleben.

https://www.dw.com?maca=de-podcast_global-3000-2738-xml-mrss

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 5m. Bisher sind 737 Folge(n) erschienen. .

Gesamtlänge aller Episoden: 2 days 15 hours 1 minute

subscribe
share






recommended podcasts


Brasilien: Die Angst der Regenwaldbewohner


Indigene Gemeinden sind die Hüter der Wälder Amazoniens. Zwar sind ihre Gebiete gesetzlich geschützt, doch seit dem Amtsantritt des Präsidenten Jair Bolsonaro hilft ihnen das nicht mehr. Goldsucher und Holzfäller dringen dort ein und nehmen sich, was sie wollen. Die Gewalt nimmt zu. Das Volk der Karipuna will das nicht länger hinnehmen.


share








   13m
 
 

Global Snack vom Straßengrill


Der Roosterkoek wird seit Jahrhunderten in Südafrika serviert. Traditionell grillt man ihn auf offenem Feuer. Man kann den Teigball mit allem füllen oder ihn einfach nur süß essen. Ein richtiges Streetfood.


share








   3m
 
 

Wassersorgen im Bergstaat Bhutan


Bhutan trägt nichts zum Klimawandel bei, hat aber zunehmend mit den Folgen zu kämpfen. Die Gletscher schmelzen, der Monsunregen kommt unregelmäßig, Dürre und Fluten zerstören immer wieder die Ernten. Doch das kleine Land stemmt sich mit guten Ideen gegen die Wasserkrise.


share








   6m
 
 

Kenia: Global Teen


John Mwangi kommt aus Kenia, liebt lokale Musik, Zeichentrickfilme und macht gerne Witze. Johns größter Wunsch: Ingenieur oder Geschäftsmann werden.


share








   2m
 
 

100 Millionen Bäume für Borneo


Auf der indonesischen Insel Borneo sind viele Wälder abgeholzt worden, um Platz für Ölpalmen oder den Bergbau zu schaffen. Für die Natur eine Katastrophe. Das Projekt "100 Million Trees" will nun den Wald zurückbringen.


share








 2022-05-30  6m
 
 

Indonesien: Der Wasserpriester von Java


Trinkwasser ist überlebenswichtig, doch für viele Menschen ist es mühsam und teuer, an sauberes Wasser zu kommen. Im indonesischen Java erinnert deshalb ein Priester die Menschen an eine Wasserquelle, die kostenlos und reichhaltig liefert.


share








 2022-05-23  5m
 
 

Ägypten: Eine Schnellstraße durch die Stadt der Toten


Die Totenstadt Kairos ist nicht nur ein Zeugnis von Ägyptens reicher Geschichte, sondern auch das Zuhause hunderter armer Familien. Sie leben seit Jahrzehnten in den Mausoleen. Nun sollen große Teile des Friedhofs einer Schnellstraße geopfert werden.


share








 2022-05-23  3m
 
 

Global Teen: Libanon


Nemeh Mohsin ist 15 Jahre alt und lebt in Tripoli im Libanon. Er trainiert Karate, findet Schule gut und möchte einmal Anwalt werden.


share








 2022-05-16  2m
 
 

Lesotho: Der Deal mit dem Wasser


Lesotho ist reich an Wasser. Dennoch gehört das kleine Königreich im Süden Afrikas zu den ärmsten Ländern der Welt. Um Geld in die Staatskassen zu bekommen, exportiert die Regierung Wasser in das trockene Nachbarland Südafrika. Darunter leiden nicht nur die lokalen Dorfgemeinschaften, sondern auch Lesothos Ökosystem.


share








 2022-05-16  7m
 
 

Südafrika: Insekten gegen Wasserhyazinthen


Für die einen Zierpflanze, für andere die "grüne Pest". Die aus Amazonas stammenden Wasserhyazinthen wachsen so schnell, dass sie ganze Gewässer überwuchern. Die Folgen für das Ökosystem sind verheerend. Doch nach jahrelangen Bekämpfungsversuchen, gibt es nun Abhilfe - durch gefräßige Insekten.


share








 2022-05-09  5m