Hinterfragt

Andreas Cassee und Anna Goppel befragen Philosophinnen und Philosophen zu ihrer Forschung.

https://www.philosophie.unibe.ch/ueber_uns/aktuell/podcast/index_ger.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 24m. Bisher sind 34 Folge(n) erschienen. Alle 3 Monate erscheint eine Folge dieses Podcasts.

Gesamtlänge aller Episoden: 14 hours

subscribe
share





recommended podcasts


episode 34: Adriano Mannino: Triage


Was tun, wenn medizinische Ressourcen zu knapp werden, um alle behandlungsbedürftigen Personen zu behandeln? Ein Gespräch mit Adriano Mannino, Autor des Buchs "Wen rette ich - und wenn ja wie viele?" (Reclam 2021). Gemeinsam mit anderen Ethiker:innen kritisierte Mannino die Empfehlungen des Deutschen Ethikrates zur Triage in der Corona-Pandemie.


share







 2021-08-12  29m
 
 

episode 33: Susanne Schmetkamp: Empathie


Wie funktioniert eigentlich Empathie? Und machen uns Romane zu besseren Menschen? Ein Gespräch mit Susanne Schmetkamp, Autorin des Buchs "Theorien der Empathie zur Einführung" (Junius 2019).


share







 2021-01-13  33m
 
 

episode 32: Markus Wild: Tierphilosophie


Können Tiere denken? Und wenn ja, wie können wir uns ihre Gedanken vorstellen? Ein Gespräch mit Markus Wild, Professor für Theoretische Philosophie an der Universität Basel.


share







 2020-09-26  18m
 
 

episode 31: Dominic Roser: Klimagerechtigkeit


Wer ist angesichts der drohenden Klimakatastrophe wozu verpflichtet? Und was hat das alles mit der gerechten Verteilung einer Pizza zu tun? Ein Gespräch mit Dominic Roser, Co-Autor des Buchs "Climate Justice: An Introduction" (Routledge 2016).


share







 2019-12-13  21m
 
 

episode 30: Christian Budnik: Vertrauen in der Demokratie


Immer wieder wird beklagt, dass Menschen ihr Vertrauen in die Politik verlieren würden. Doch was genau würde es überhaupt bedeuten, Politikerinnen und Politikern zu vertrauen? Und ist es tatsächlich bedauerlich, wenn wir das nicht mehr tun?


share







 2019-04-17  26m
 
 

episode 29: Sabine Hohl: Familie überwinden?


Die Familie erfreut sich in der Politik grosser Beliebtheit. Umso überraschender ist die Position von Sabine Hohl: Sie vertritt die Ansicht, dass die Familie als rechtliche Institution ausgedient hat.


share







 2018-12-10  24m
 
 

episode 28: Andreas Müller: Einwilligung


Ein kurzes Ja oder auch nur ein Nicken kann moralisch einen großen Unterschied machen –  bei medizinischen Eingriffen, bei sexuellen Handlungen oder bei der Aufzeichnung eines Podcasts. Ein Gespräch mit Andreas Müller, Assistenzprofessor an der Universität Bern.


share







 2018-09-05  28m
 
 

episode 27: Anne Meylan: Selbsttäuschung und Irrationalität


Selbsttäuschung ist ein verbreitetes Phänomen. Weshalb tun wir das eigentlich, uns selbst täuschen? Was können wir vom Nachdenken über Selbsttäuschung über Rationalität lernen? Können wir Menschen moralische Vorwürfe machen, wenn sie sich selbst täuschen? Ein Gespräch mit Anne Meylan, Professorin an der Universität Basel.


share







 2018-05-28  23m
 
 

episode 26: Jörg Löschke: Beziehungspflichten


Haben wir besondere Pflichten gegenüber unseren Freundinnen und Freunden? Und wenn ja, weshalb eigentlich? Ein Gespräch mit Jörg Löschke, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bern.


share







 2017-12-13  24m
 
 

episode 25: Gabriel Wollner: Wirtschaftsdemokratie


In der Politik gilt demokratische Mitbestimmung als Voraussetzung legitimer Entscheidungen. In Unternehmen hingehen haben üblicherweise die Eigentümer das Sagen. Besteht in der wirtschaftlichen Sphäre also ein Demokratiedefizit? Ein Gespräch mit Gabriel Wollner, Juniorprofessor für Politische Philosophie und Umweltethik an der Humboldt Universität Berlin.


share







 2017-08-31  20m