Hörsaal - Deutschlandfunk Nova

Feed provided by Deutschlandradio. Click to visit.

https://www.deutschlandfunknova.de/hoersaal

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 52m. Bisher sind 599 Folge(n) erschienen. .

Gesamtlänge aller Episoden: 21 days 7 hours 8 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


Der Preis der Sicherheit - Historikerin Eva Maria Gajek


1971 wird Theo Albrecht entführt. 1976 Richard Oetker. 1986 Lars und Meike Schlecker. Die Liste ließe sich fortführen. Die Historikerin Eva Maria Gajek hat eine ungewöhnliche Idee: Durch die Geschichte solcher Entführungen in den 70er- und 80er-Jahren der Bundesrepublik will sie eine Kulturgeschichte des Reichtums erzählen.


share







 2021-08-22  46m
 
 

Zeitgemäßes zu Henry Kissinger - Amerikanist Bernd Greiner


Nixon, der Dunkelmann, Kissinger, die Lichtgestalt. So, sagt unser Redner, wird die Zusammenarbeit zwischen dem US-Präsidenten Richard Nixon und seinem Außenminister Henry Kissinger in den 70ern oft beschrieben. Zu Unrecht, meint er. Der Amerikanist und Historiker Bernd Greiner zeichnet ein wenig vorteilhaftes Bild des Staatsmannes Kissinger.


share







 2021-08-21  59m
 
 

Die Palästinenser - Politologin Muriel Asseburg


Jahrzehntelang haben die Palästinenser von einem eigenen Staat geträumt, der völkerrechtlich anerkannt ist. Doch inzwischen scheint der Traum zum Albtraum geworden zu sein. Die Politologin Muriel Asseburg informiert darüber, dass ein großer Teil der Palästinenser selbst dieses einst so ersehnte Ziel inzwischen frustriert aufgegeben hat.


share







 2021-08-15  55m
 
 

Nach dem Mauerbau - Literaturwissenschaftlerin Jutta Müller-Tamm


Nicht nur Menschen wurden getrennt, als die DDR im August vor 60 Jahren die Berliner Mauer errichten lässt. Auch durch den kompletten Kultur- und Literaturbetrieb geht ein tiefer Riss. Gespalten in Ost- und Westkunst versuchen sich beide Seiten wieder aufzuraffen. Wie das gelingt, beschreibt Jutta Müller-Tamm in ihrem Vortrag.


share







 2021-08-14  54m
 
 

Zum 25. Todestag von May Ayim - Afrokulturelle Perspektiven in der Wissenschaft


May Ayim, Pionierin der afrodeutschen Community, kämpfte als Dichterin und Aktivistin für die Sichtbarkeit Afrodeutscher, aber auch an der Uni. Damit hat sie schwarzen Akademikerinnen und Akademikern nach ihr den Weg geebnet. In dieser Hörsaal-Ausgabe sprechen "Erbinnen" Ayims: Ayasha Guerin, Savannah Sipho, Mariela Georg und Natasha Kelly.


share







 2021-08-08  57m
 
 

Zu Rassismus und afrodeutscher Geschichte - Poetin und Aktivistin May Ayim


May Ayim gilt als eine wichtige Vorreiterin und Vertreterin der afrodeutschen Bewegung. Ihre Vorträge, Artikel und Gedichte über Rassismus und afrodeutsche Geschichte sind heute, 25 Jahre nach ihrem Tod, noch immer erschreckend aktuell. Zwei ihrer Texte hat Alice Hasters anlässlich des Todestages von May Ayim für den Hörsaal vorgetragen.


share







 2021-08-07  51m
 
 

Ich weiß, wo du letzten Sommer gesurft hast - IT-Sicherheitsfachmann T. Urban


Er lebt in Gelsenkirchen, mag Fußball und Graphentheorie. Das erzählt Tobias Urban in seinem Vortrag. Kommerzielle Anbieter wissen das schon längst: Sie haben seine Daten. Dank Cookies. Ein Vortrag des IT-Sicherheitsfachmanns.


share







 2021-08-01  48m
 
 

Tracking im Internet der Dinge - KI-Ethiker Thilo Hagendorff


Cookies nerven. Sie machen einige Online-Dienste überhaupt erst möglich. Sie sammeln Daten. Wobei das inzwischen noch viel trickreicher und subtiler passiert. Über Tracking per Ultraschall, per Zahnbürste oder durch das Sammeln biometrischer Merkmale, wenn wir über das Smartphone wischen, spricht der KI-Ethiker Thilo Hagendorff.


share







 2021-07-31  45m
 
 

Der Donald Trump von Preußen - Historikerin Barbara Stollberg-Rilinger


Das Preußen Anfang des 18. Jahrhunderts war bemüht, den großen Königshäusern Europas in nichts nachzustehen, es legte Wert auf Etikette und würdevolle Umgangsformen. Doch dann kam Friedrich Wilhelm I., der mit all dem brach. Seinen Imagewandel durchleuchtet Historikerin Barbara Stollberg-Rilinger in ihrem Vortrag.


share







 2021-07-25  52m
 
 

Wenn Freiheit zu Spaltung führt - Politikwissenschaftler Torben Lütjen


Am 6. Januar 2021 kam es in Washington, D.C. zum Sturm auf das Kapitol. Viele Menschen in den USA und im Rest der Welt waren schockiert. Wie sich diese Ausschreitung angekündigt hat, erklärt Politikwissenschaftler Torben Lütjen in seinem Vortrag.


share







 2021-07-24  38m