Verurteilt! Der Gerichtspodcast

Der Gerichtspodcast mit Heike Borufka und Basti Red: Die hr-Gerichtsreporterin und der Podcaster sprechen über echte Kriminalfälle, echte Gerichtsurteile, das echte Leben und das deutsche Justizsystem.

http://www.hr-inforadio.de/

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 59m. Bisher sind 159 Folge(n) erschienen. .

Gesamtlänge aller Episoden: 6 days 11 hours 59 minutes

subscribe
share






recommended podcasts


Verurteilt! (68): Cold-Case: Mord an Promiwitwe


Die 74 Jahre alte Betsy Buckwitz wird brutal in ihrer Königsteiner Wohnung ermordet. Der Täter hat es auf den wertvollen Schmuck der Witwe des ehemaligen Frankfurter Theaterintendanten Harry Buckwitz abgesehen. 19 Jahre fahndet die Polizei vergeblich - dann führen DNA-Spuren zu einem Busfahrer aus dem Taunus. Er bestreteitet die Tat. Vor dem Frankfurter Landgericht erzählt er die Geschichte einer Liebe. Er habe ein Verhältnis mit der Witwe gehabt. Das Gericht glaubt ihm nicht...


share








   1h2m
 
 

Verurteilt! (67): Blutiger Klingelstreich


Eine Kleinstadt im Taunus mitten in der dritten Corona-Welle. Die Schulen sind für die höheren Klassen noch geschlossen. Zwei Jungs, 15 Jahre alt, machen in einer gehobenen Wohngegend einen Klingelstreich am Haus eines 64-Jährigen. Das ärgert den Mann so sehr, dass er ausrastet. Einen der Jungs schlägt er so heftig ins Gesicht, dass der 15-Jährige gegen eine Baustellenabsperrung prallt. Doch damit nicht genug: Der 64-Jährige zieht ihn am Bein über den Boden...


share








   49m
 
 

Verurteilt! (66): Der Nazi-Sniper


Mit einem Gewehr mit Laser-Zielvorrichtung schießt John Ausonius Anfang der 90er Jahre in Schweden auf Migranten. Einen Mann tötet er. Die Medien geben ihm den Namen „Lasermann“. 1994 wird er in Schweden zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Kurz bevor er aus der Haft entlassen werden sollte, wird der Lasermann 2017 erneut wegen Mordes angeklagt. Diesmal in Frankfurt...


share








 2022-06-01  1h5m
 
 

Verurteilt! (65): Massaker im Edel-Puff


Am 15. August 1994 machen Polizisten eine grausige Entdeckung. Sie finden in einer Villa im noblen Frankfurter Westend sechs Leichen. Das Haus ist das Privat-Bordell eines Ehepaares. Die Eheleute und vier Prostituierte starben einen qualvollen Tod. Alle Opfer sind mit Stromkabeln erdrosselt und zum Teil bizarr drapiert worden. Die Kundschaft im Bordell ist handverlesen. Einlass bekommen die Herren aus Geschäftswelt, Politik und Justizkreisen nur auf Empfehlung von Bestandskunden.


share








 2022-05-18  57m
 
 

Verurteilt! (64): Der verbrannte Kindermörder


Am 29. Juni 2001 kehrt Julia Hose aus Biebertal in Mittelhessen nicht mehr nach Hause zurück. Zuletzt war die 9-Jährige auf einem Spielplatz gesehen worden. Es dauert, bis klar wird: Der 33 Jahre alte Thorsten V., ein Nachbar der Familie, hat das Mädchen in seinen Keller gelockt. Dort versucht er vermutlich, das Kind zu vergewaltigen - und erschlägt es...


share








 2022-03-30  1h15m
 
 

Verurteilt! (63): Die Ehefrau muss sterben


Am Ostersamstag 2021 macht ein Ehepaar eine Radtour. Plötzlich reißt der 55-Jährige seine Frau vom Rad und schlägt ihr von hinten mit einem großen Stein auf den Kopf - bis sich die 52-Jährige umdreht und ihn anschreit. Dann hört er auf. Vorbeifahrenden Radfahrern sagt sie, es sei ein Unfall. Doch die Rettungssanitätern glauben das nicht, rufen die Polizei...


share








 2022-03-16  1h11m
 
 

Verurteilt! (62): Promille-Politiker rastet aus


Ein ehemaliger Frankfurter Stadtverordneter ist mit seiner Frau auf dem Heimweg von einem feucht-fröhlichen Abendessen. Einer Polizeistreife fällt der Wagen des Paares auf. Am Steuer sitzt der frühere Kommunalpolitiker: ohne Führerschein, dafür mit fast 3 Promille Alkohol im Blut. Der 49-Jährige ist so betrunken, dass der Alkoholtest nicht funktioniert. Deshalb soll er mit ins Polizeipräsidium. Er aber wehrt sich mit viel Geschrei. Seine Frau versucht, die Polizisten zu treten...


share








 2022-03-02  50m
 
 

Verurteilt! (61): Die Hakenkreuz-Jägerin


Die Berliner Menschenrechtsaktivistin Irmela Mensah-Schramm übersprüht Nazi-Parolen an Hauswänden oder kratzt Aufkleber von Verteilerkästen oder Bushaltestellenhäuschen. Deshalb hat die 75-Jährige auch häufig Kontakt mit den Strafverfolgungsbehörden. Und zwar wegen Sachbeschädigung. Im Dezember 2018 übersprühte sie in Eisenach einen Schriftzug und wurde im Jahr darauf zu 15 Tagessätzen à 70 Euro, also einer Geldstrafe in Höhe von 1050 Euro, verurteilt...


share








 2022-02-16  1h0m
 
 

Verurteilt! (60): Tödlicher Ärztefehler


Im August 2018 stürzt ein 74 Jahre alter Radfahrer bei einem Ausflug in Oberursel bei Frankfurt. Am nächsten Tag schwillt der Hals des Mannes massiv an. Er wird in die zentrale Notaufnahme eines Krankenhauses in Bad Homburg gebracht. Die Ärztin zieht einen Hals-Nasen-Ohrenarzt hinzu. Der Mann, der Blutverdünner einnimmt, wird wieder entlassen - und stirbt kurz darauf zu Hause vor den Augen seiner Tochter und der Ehefrau. Die Staatsanwaltschaft klagt die beiden Ärzte wegen fahrlässiger Tötung an...


share








 2022-02-02  59m
 
 

Verurteilt! (59): Der Fall Andreas Türck


Am 8. September 2005 spricht das Frankfurter Landgericht den 36 Jahre alten Fernsehmoderator Andreas Türck vom Vorwurf der Vergewaltigung frei. Nach dem Grundsatz: Im Zweifel für den Angeklagten. 10 Tage lang stand Türck vor Gericht, weil er 2002 eine Club-Bekanntschaft auf einer Brücke zum Oralsex gezwungen haben soll. Die 29-Jährige hatte den Fernsehmoderator nicht selbst angezeigt, durch einen Zufall war das Verfahren in Gang geraten...


share








 2022-01-19  1h11m