Instant Philosophie

Instant Philosophie ist der einzige Podcast, den ihr von nun an brauchen werdet. Hier sprechen wir - Martin und Hermes - anhand neuer und nicht mehr ganz so neuer Artikel aus dem Bereich der Philosophie und angrenzenden Wissenschaften über wichtige Fragen, über die es sich lohnt, nachzudenken. Unser Motto ist: Philosophie soll Spaß machen, denn Nachdenken ist etwas für jedermann. Nicht nur das: ganz nach dem aristotelischen Motto "wir philosophieren um bessere Menschen zu werden", sind wir der Meinung, dass die kritische Beschäftigung mit komplexen Gedankengebäuden nicht nur den Geist schult sondern auch die Fähigkeit, seine eigenen Ansichten - seien sie links oder rechts, bunt oder braun, fest oder flüssig - kritisch zu hinterfragen. Dies ist es, was unserer Ansicht nach politische Mündigkeit ausmacht. Da allerdings Philosophie von den einen als "Reden über den Sinn des Lebens", von den anderen als "trockenes Diskutieren über den Inhalt von Begriffen ohne praktische Relevanz" missverstanden wird, wollen wir den Realitätsbezug stets herstellen und ein wenig Popkultur einflechten. Kurz gesagt: wir sind bestrebt, ein gewisses Grundmaß an Unterhaltsamkeit nicht zu unterschreiten...

http://instantphilosophie.de/

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 35m. Bisher sind 22 Folge(n) erschienen. .

Gesamtlänge aller Episoden: 12 hours 7 minutes

subscribe
share





  • 1
  • 2
  •    
  • 3
  • >

ANKÜNDIGUNG


ANKÜNDIGUNG! Wir werden Ende September 2019 unser Website-Backend umziehen, was eine neue Podcast-Feed-Adresse mit sich bringen wird. Wer über Itunes und Konsorten hört, sollte davon nichts mitbekommen. Auch das hören der Folgen auf unserer Website sollte weiterhin bzw. eigentlich sogar besser funktionieren. Wer allerdings den Feed manuell in seinen Podcatcher eingetragen hat, der sollte Anfang Oktober auf unserer Website www.instantphilosophie.de vorbeischauen und den neuen Feed abonnieren...


share







 2019-09-17  1m
 
 

021 Die Freiheit des Neurons


Frage: Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten? Antwort: Wolf Singer! Oder: "Och nö, schon wieder ne dreiviertel Stunde Gewäsch über die Frage ob wir frei sind oder nicht!" Aber weit gefehlt! Heute lernen wir: Wir wissen nicht, ob wir frei sind und wir werden es wohl auch so schnell nicht wissen. Irgendwie ist uns das aber auch egal. Außerdem sprechen wir über die artgerechte Haltung von Matratzen außerhalb ihres natürlichen Biotops...


share







 2019-07-19  39m
 
 

020 Nihilismus als Chance


Unser alter Freund Sokrates soll ja mal gesagt haben: Ich weiß, dass ich nichts weiß! Die negativen Theologen finden das dufte, denn dann wissen sie ja immerhin schon mal das. Ganz so ist es natürlich nicht gemeint aber immerhin können wir uns in dieser Folge über einen lächelnden Nietzsche freuen. Und es gibt noch mehr! Wir lernen: das Lästern über Gott bringt uns nicht in die Hölle sondern die Lebenserfahrung eines Kriegsveterans...


share







 2019-07-07  38m
 
 

019 Intimitäten und Menschenrechte


Es soll Menschen geben, die haben ein Privatleben. Aber was sind das wohl für komische Vögel? Unsereins ist ja gerne bereit, sämtlichen Mist mit allen im Internet zu teilen - ob sie es hören/lesen wollen oder nicht. Trotzdem sind wir uns darüber im Klaren: es gibt ein Recht auf Privatheit? Ob wir unsere Wochenenden gerne in Latex verbringen, auf der Toilette laut Howard Carpendale Songs schmettern oder heimlich Muttis Essen nachwürzen geht keinen etwas an...


share







 2019-06-28  32m
 
 

018 Bewusstsein kurz nach dem Urknall


Die heutige Folge erfeut die Psychologinnen unter uns sehr. Wir sprechen über die angeweste Seinheit des psychischen und lernen dabei: auch wenn wir glauben wir glaubten nicht, so tun wir das erst recht. Klingt nach Freud (nicht Freude), ist aber - im Gegensatz zu unserem Wiener Kaffeehauskumpanen - eigentlich ganz plausibel, wenn man nur mal so drüber nachdenkt. Wir agieren heute als philosophische Gandhis und kämpfen mit friedlichen Mitteln für die Freiheit...


share







 2019-06-18  41m
 
 

017 Metahumanistische Genetik


Desingerbabys sind hip und jeder will sie haben. Aber wie komme ich zu meinem ganz speziellen Superkind? Und kann ich auch ein Superkind sein? Klavierstunden im Mutterleib und Chinesischkurse für Spermien sind total 90er. Heutzutage gibt es da doch teuerere Lösungen.


share







 2019-05-31  35m
 
 

016 Erstaunliche Philosophie


Glauben wir dem guten alten Aristoteles, so ist das Staunen der Anfang des philosophierens. Für Platon ist das alles Quatsch, Augenwischerei und ein billiger Taschenspielertrick. Die hieraus nicht direkt aber über Umwege unausweichlich folgende Frage lautet: Werden wir von David Copperfield schon seit Jahrzehten nur verarscht? Ist er etwa gar kein seriöser Philosoph? In dieser Folge werden Weltbilder eingerissen...


share







 2019-05-21  32m
 
 

015 Fleisch ist kein Gemüße...


... aber es wächst vielleicht bald auf Bäumen resp. in Gläsern. Für viele Menschen ist ein Mittagessen ohne totes Tier nur schwer vorstellbar. Neben der Tatsache, dass man sich ja schon berechtigerweise die Frage stellen kann, ob Massentierhaltung für einen Großteil der Beteiligten vielleicht nicht so richtig nett ist, stellt sie bekanntermaßen auch ein ökologisches Problem dar. Wäre es da nicht schön, wenn man sich sein Fleisch einfach im Labor züchten könnte? Wir werden sehen.....


share







 2019-05-13  35m
 
 

014 Weisheit als Ziel


Auch wenn es die Missachtung der Rechtschreibregeln nahelegt: Weisheit ist nicht nur für Malermeister ein relevantes Thema. Auch der Durchschnittsphilosoph denkt über Weisheit nach und kommt je nach Schule, Gusto und Wahl der Tapete zu unterschiedlichen Urteilen über dieselbe. Also legt den Pinsel weg und hört genau hin, was wir alten weis(s)en Männer euch sagen. Literatur: Schmechtig, P. (2015). Ist Weisheit ein epistemisches Ziel?. Zeitschrift für philosophische Forschung, 69(4), 526-549.


share







 2019-05-02  33m
 
 

013 Die böse Handlung


Wir sind böse, denn wir haben euch auf diese Folge sehr lange warten lassen. Aber auch andere Dinge die wir tun sind nicht immer nett: wir drängeln an der Supermarktkasse, wir beleidigen andere Verkehrsteilnehmer und essen das letzte Stück Kuchen. Sind wir deshalb böse? Was qualifiziert eine Handlung eigentlich als böse? In dieser Folge lernen wir, dass Kaugummikauen weniger schlimm ist als Massenmord und warum es besser ist, das Philosophiestudium abzubrechen...


share







 2019-04-24  n/a
 
 
  • 1
  • 2
  •    
  • 3
  • >