Interview der Woche - Deutschlandfunk

Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Sport stehen 25 Minuten lange Rede und Antwort. Gern zitieren die Nachrichtenagenturen, manchmal auch die "Tagesschau", was sonntagmorgens im Deutschlandfunk gesagt wurde.

https://www.deutschlandfunk.de/interview-der-woche-100.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 24m. Bisher sind 517 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint wöchentlich.

Gesamtlänge aller Episoden: 8 days 18 hours

subscribe
share






recommended podcasts


Interview der Woche, mit Martin Huber, CSU-Generalsekretär




Hamberger, Katharina
www.deutschlandfunk.de, Interview der Woche
Direkter Link zur Audiodatei



share








   24m
 
 

Annalena Baerbock - Besorgnis wegen möglicher Invasion Chinas in Taiwan


Annalena Baerbock zeigte sich alarmiert wegen Warnungen westlicher Geheimdienste vor einer möglichen Invasion Chinas in Taiwan. „Wir dürfen nicht noch mal den gleichen Fehler machen“, sagte die Bundesaußenministerin mit Blick auf die Abhängigkeit von russischen Energielieferungen im Dlf.

Annalena Baerbock im Gespräch mit Stephan Detjen
www.deutschlandfunk.de, Interview der Woche
Direkter Link zur Audiodatei



share








   23m
 
 

Steigende Energiepreise - Städtetag: Sozialpolitik ist Aufgabe des Bundes


Kommunen rechneten aufgrund steigender Energiepreise mit Mehrkosten von rund 500 Millionen Euro für die Unterkunft von Menschen in der Grundsicherung, sagte Helmut Dedy vom Deutschen Städtetag im Dlf. Zudem könnten viele Haushalte nichts einsparen. Hier müsse der Sozialstaat einspringen.

Helmut Dedy im Gespräch mit Jörg Münchenberg
www.deutschlandfunk.de, Interview der Woche
Direkter Link zur Audiodatei



share








   24m
 
 

Habeck (Grüne) zur Gaskrise - "Das wird Deutschland vor eine Zerreißprobe stellen"


Dass der Staat im Notfall über den Gasverbrauch bestimmen muss, sei ein "politisches Albtraum-Szenario", sagte Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) im Dlf. Das gelte es möglichst zu verhindern. Steigende Preise müssten sozialpolitisch aufgefangen werden.

Robert Habeck im Gespräch mit Jörg Münchenberg
www.deutschlandfunk.de, Interview der Woche
Direkter Link zur Audiodatei



share








 2022-07-10  24m
 
 

CDU-Vorsitzender Merz zu Atomkraft - „Wir sollten auf keine Option verzichten“


Um Deutschland auch weiter sicher mit Energie zu versorgen, hält CDU-Chef Friedrich Merz längere Laufzeiten der drei in Deutschland noch verbliebenen Atomkraftwerke für sinnvoll. Trotz hoher Inflation und steigender Energiekosten sprach er sich jedoch gegen eine "Ausweitung der Sozialleistungen in Deutschland" aus.

Friedrich Merz im Gespräch mit Katharina Hamberger
www.deutschlandfunk.de, Interview der Woche
Direkter Link zur Audiodatei



share








 2022-06-26  24m
 
 

Interview der Woche: Volker Wissing




Lindner, Nadine
www.deutschlandfunk.de, Interview der Woche
Direkter Link zur Audiodatei



share








 2022-06-12  24m
 
 

Bundesverkehrsminister Wissing (FDP) - Neun-Euro-Ticket soll nicht verlängert werden


Es gebe ermutigende Rückmeldungen zum Neun-Euro-Ticket, sagte Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) im Dlf. Forderungen, den stark ermäßigten ÖPNV-Fahrschein zu verlängern, erteilte er aber eine Absage. Zum umstrittenen Tankrabatt erklärte Wissing, eine kurzfristige Änderung sei dabei nicht möglich.

Volker Wissing im Gespräch mit Nadine Lindner
www.deutschlandfunk.de, Interview der Woche
Direkter Link zur Audiodatei



share








 2022-06-12  23m
 
 

Co-Vorsitzender der Linksfraktion - Bartsch: USA sind strategische Gewinner des Kriegs in der Ukraine


Die USA profitierten vom Krieg in der Ukraine, weil sie Gas und Rüstungsgüter nach Deutschland und Europa liefern könnten, sagte der Co-Vorsitzende der Linksfraktion, Dietmar Bartsch im Dlf. Dies sei kein Anti-Amerikanismus, sondern eine sachliche Feststellung.

Dietmar Bartsch im Gespräch mit Johannes Kuhn
www.deutschlandfunk.de, Interview der Woche
Direkter Link zur Audiodatei



share








 2022-06-05  25m
 
 

Präsident der Bundesnetzagentur - "Besonders geschützte Kundengruppen werden in Gasnotlage bevorzugt beliefert"


Der Präsident der Bundesnetzagentur Klaus Müller erklärte im Dlf, in einer Gasnotlage gelte ein SOS-Plan nach EU-Recht. Private Haushalte únd Versorgungseinrichtungen würden nicht abgeschaltet. Müller begrüßte in diesem Zusammenhang den Ausbau von Flüssiggasterminals. Die Gasspeicher in Deutschland seien nicht genug gefüllt.

Klaus Müller im Gespräch mit Georg Ehring
www.deutschlandfunk.de, Interview der Woche
Direkter Link zur Audiodatei



share








 2022-05-29  24m
 
 

Europa und der Ukraine-Krieg - Lettischer Präsident Levits: „In Russland ist der moderne Faschismus an der Macht“


Die NATO müsse Stärke und Entschlossenheit zeigen, nur so könne eine militärische Konfrontation mit Russland verhindert werden, sagte der lettische Staatspräsident Egils Levits im Dlf. Die russische Führung denke nicht selbstmörderisch, sondern suche nach leichter Beute für ihre imperialistischen Ziele.

Egils Levits im Gespräch mit Stephan Detjen
www.deutschlandfunk.de, Interview der Woche
Direkter Link zur Audiodatei



share








 2022-05-15  21m