Keine Philosophen - Der Podcast

Der diskursive Podcast durch die Welt der Philosophie. Von und mit Jost Guido Freese und David Aljosha Hahn. Für Sinnsucher, Staunlustige Nachdenker und Fragemutige. Für Neugierige, Nichtwisser, Sprachspieler, Nichtauskenner, Weisheitsfreunde und Zuhörer…

https://keinephilosophen.de

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 21m. Bisher sind 13 Folge(n) erschienen. .

Gesamtlänge aller Episoden: 4 hours 37 minutes

subscribe
share





  • 1
  • 2
  • 1
  • 2

episode 13: #13 Wissenschaft und Macht


Nachdem wir der These "Es gibt einen Fortschritt des Wissens" gefolgt sind, haben wir einen strukturellen Zusammenhang von Wissenschaft und Macht bemerkt, wobei sich beide Momente gegenseitig zu bedingen scheinen...


share







 2021-04-02  21m
 
 

episode 12: #12 Fortschritt des Wissens


Es gibt einen Fortschritt des Wissens, so die These dieser Folge. Wie genau ist das gemeint, welche epistemische Bedeutung ergibt sich? Außerdem sprechen wir über die Auswirkungen auf die Moral, sowie Folgen durch die Technisierung...


share







 2021-03-04  24m
 
 

episode 11: #11 Wahrheit und die reale Welt


In dieser Folge versuchen wir die Gedankenstränge aus den letzten beiden Gesprächen zusammenzuführen. Dabei geht es darum, was über Wahrheit meint, und welchen Zusammenhang es zu der Frage nach einer realen Welt und dem Ding an sich gibt. Dieses Gespräch zeichnete sich diesmal durch sehr ausführliche Gedankengänge und Bezugnahmen zu etablierten philosophischen Thesen, weswegen keine feste These von uns selbst formuliert wurde...


share







 2021-01-28  27m
 
 

episode 10: #10 Verstand und Erkenntnis


In dieser nun schon 10. Ausgabe führen wir die Diskussion über die Quellen der Erkenntnis weiter. Diesmal beschäftigen wir uns mit der These, es gibt Erkenntnis ohne Erfahrung, also kann Erfahrung nicht die hauptsächliche Quelle bzw. notwendige Bedingung für Erkenntnis und damit für Wissen sein, auf der anderen Seite bedarf jede Erkenntnis eine gewisse Verstandeskraft (des Verbinden und Zergliederns), so gilt: Der Verstand ist die hauptsächliche Quelle bzw...


share







 2020-12-22  22m
 
 

episode 9: #09 Erfahrung und Wissen


Auf welcher Basis sprechen wir eigentlich in diesem Podcast. Was können wir wissen und wie erreichen wir dieses Wissen? Wir beschäftigen uns mit der These: Erkenntnis und Wissen basiert hauptsächlich auf Erfahrung. Wie weit geht diese Erfahrung, welche Bedeutung hat diese These für den Wissensbegriff an sich? Und was ist eigentlich die Realität?


share







 2020-12-13  24m
 
 

episode 8: #08 Ausnahme, Regel, Toleranz


In dieser nun schon achten Folge gehen wir näher auf die Bedeutung der Ausnahme ein, die in der letzten Folge schon angesprochen wurde. Zentral steht dabei folgende These: Es braucht eine vernunftorientierte Ausnahmetoleranz, damit die Vernunft sich nicht verabsolutiert. Doch welche Gefahren stecken auch in der Anwendung von Ausnahmen und was unterscheidet sie von bloßen Regelverstößen? Wie hängen Ausnahme, Regel und Toleranz praktisch und theoretisch zusammen?


share







 2020-11-17  24m
 
 

episode 7: #07 Diskurs und Ausnahme


In dieser siebten Folge, stellen wir uns die Frage, welche Positionen heutzutage ethische Grundsätze zu begründen versuchen. Suchen wir nach einem individuellen guten Leben oder versuchen gesellschaftlich das Gute zu finden? Bietet ein gesamtgesellschaftlicher Diskurs, in dem der zwanglose Zwang des besseren Arguments herrscht eine moderne Möglichkeit und müssen wir über Ausnahmen für geltende Grundsätze diskutieren?


share







 2020-09-17  18m
 
 

episode 6: #06 Was soll ich tun?


Zur sechsten Folge wagen wir einen historischen Fortschritt, denn in der letzten Folge haben wir festgestellt, dass die Frage nach dem guten Leben hauptsächlich historisch interessant ist. Aber wieso stellen wir uns heutzutage eher die Frage „Was soll ich tun?“, wenn wir über Moral, Ethik und das Gute sprechen, was impliziert die Frage und wie kann man sie beantworten?


share







 2020-09-01  19m
 
 

episode 5: #05 Das gute Leben


In der fünften Folge widmen wir uns der Ethik und beginnen bei der antiken Fragestellung: Wonach strebt der Mensch, wie findet er das Glück und das gute Leben. Dafür müssen wir uns fragen, was ist das gute Leben? Ist Glückseligkeit das höchste Ziel eine Idee des Guten oder zu finden in einem Leben geprägt von Seelenruhe? Und ist dieses antike Verständnis von Ethik heute noch aktuell oder bloß historisch relevant, da es die Grundlage der Moralvorstellung der Moderne ausmacht?


share







 2020-07-18  19m
 
 

episode 4: #04 Was ist der Mensch


Die vierte Folge dreht sich um die Feststellung, dass wir über Freiheit immer mit Bezug auf den Menschen gesprochen haben, doch wieso? Was genau zeichnet den Menschen aus und welche Problematik ergibt sich aus der Stellung des Menschen als Vernunftwesen? Was ist der Mensch?


share







 2020-06-22  17m
 
 
  • 1
  • 2
  • 1
  • 2