Agenda - Deutschlandfunk

Feed provided by Deutschlandradio. Click to visit.

https://www.deutschlandfunk.de/agenda.1770.de.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 1h9m. Bisher sind 410 Folge(n) erschienen. Jede Woche gibt es eine neue Folge dieses Podcasts.

Gesamtlänge aller Episoden: 19 days 12 hours 1 minute

subscribe
share





recommended podcasts


Unter Generalverdacht - Wie reagieren die Medien auf die Vertrauenskrise?


Die Bilder sind uns sicher allen noch vor Augen: Tausende Menschen, die demonstrierend durch die Dresdener Innenstadt laufen und dabei lauthals Parolen wie "Lügenpresse" skandieren. Reporter, die sie dabei filmten oder interviewen wollten, wurden immer wieder auch körperlich angegriffen. Wie reagieren Medienvertreter auf solche Verdächtigungen?

Eine Sendung von Eva-Maria Götz und Bettina Köster (Moderation)
www.deutschlandfunk.de, Länderzeit
Hören bis: 24.11...


share







 2016-05-18  1h9m
 
 

Videoüberwachung - Kriminalitätsprävention oder zügellose Bespitzelung?


Es sind die Anschläge von Paris und Brüssel, aber auch die sexuellen Übergriffe und Diebstähle in der Silvesternacht von Köln, die das Thema wieder ganz nach oben in die Debatte bringen: Videoüberwachung. Die Befürworter sind sich einig. Doch was bringt die Videoüberwachung?

Eine Sendung von Michael Roehl (Moderation) und Barbara Weber
www.deutschlandfunk.de, Länderzeit
Hören bis: 17.11.2016 09:10
Direkter Link zur Audiodatei



share







 2016-05-11  1h9m
 
 

Arbeitsmarkt - Wie Unternehmen Flüchtlinge integrieren wollen


Immer mehr Unternehmen und Verbände engagieren sich für die Integration der Neuankömmlinge. Sie bündeln Aktionen der einzelnen Unternehmen auf Internetplattformen, damit Flüchtlinge und Unternehmen zusammenfinden können.

Von Judith Grümmer und Petra Ensminger (Moderation)
www.deutschlandfunk.de, Länderzeit
Hören bis: 10.11.2016 09:10
Direkter Link zur Audiodatei



share







 2016-05-04  1h9m
 
 

Steigende Zahl von Todesfällen - Strategien gegen Drogenmissbrauch


1226 Drogentote im Jahre 2015: Damit ist die Zahl der drogenbedingten Todesfälle gegenüber dem Vorjahr um rund 20 Prozent gestiegen. Medien sprechen von einem schweren Rückschlag im Anti-Drogenkampf, auch weil die Zahl der registrierten Erstkonsumenten harter Drogen gestiegen ist.

Von Michael Roehl (Moderation) und Dörte Hinrichs
www.deutschlandfunk.de, Länderzeit
Hören bis: 03.11.2016 09:10
Direkter Link zur Audiodatei



share







 2016-04-27  1h9m
 
 

Integrationskurse für Flüchtlinge - Vom irakischen Hirten bis zum syrischen Hochschulabsolventen


Fordern und Fördern - das ist der Tenor des neuen Integrationsgesetzes, das Ende Mai von der Bundesregierung beschlossen werden soll. Die Große Koalition will die Integration von Flüchtlingen mit mehr Jobs und Sprachkursen erleichtern. Wie vermittelbar sind Flüchtlinge auf dem deutschen Arbeitsmarkt?

Am Mikrofon: Jürgen Wiebicke
www.deutschlandfunk.de, Länderzeit
Hören bis: 27.10.2016 10:10
Direkter Link zur Audiodatei



share







 2016-04-20  1h9m
 
 

Feinstaub und Stickstoffdioxid - Zu viele Schadstoffe in den Städten


"Luft rein halten!" Angesichts der Feinstaub- und Stickstoffdioxidbelastung in den Städten ist das für die Politik Gebot und Herausforderung zugleich. In diesem Jahr musste Stuttgart schon mehrfach Feinstaubalarm auslösen. Wie lassen sich Städte emissionsärmer gestalten und ist das in absehbarer Zeit möglich?

Am Mikrofon: Michael Roehl
www.deutschlandfunk.de, Länderzeit
Hören bis: 20.10.2016 10:10
Direkter Link zur Audiodatei



share







 2016-04-13  1h9m
 
 

Ost-West-Abwanderung - Städte boomen, Dörfer schrumpfen


Die Abwanderung aus dem Osten Deutschlands scheint gestoppt zu sein: seit 2012 gibt es eine Trendwende. Es kommen wieder mehr Menschen in den Osten als wegziehen. Lange Zeit zogen vor allem die Jungen und Gebildeten weg auf der Suche nach Ausbildung und Arbeit. Wie sieht die Wanderungsbewegung Ost-West inzwischen aus?

Eine Sendung von Renate Rutta und Petra Ensminger (Moderation)
www.deutschlandfunk.de, Länderzeit
Hören bis: 13.10...


share







 2016-04-06  1h9m
 
 

Islamkritik in der Kunst - Michel Houellebecqs "Unterwerfung"


Der französische Autor Michel Houellebecq zeichnet in seinem Roman "Unterwerfung" das Bild einer Gesellschaft, die sich unter einer muslimisch geprägten Regierung spürbar verändert. Das Buch erschien am Tag der Anschläge auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo". Seitdem steht der Schriftsteller unter Personenschutz. Dürfen Theater, Literatur, Satire und Bildende Kunst alles?

Am Mikrofon: Jürgen Wiebicke
www.deutschlandfunk.de, Länderzeit
Hören bis: 06.10...


share







 2016-03-30  1h9m
 
 

Mehr Aufgaben, weniger Beamte - Kann die Polizei die innere Sicherheit noch garantieren?


Eine "abstrakte Terrorgefahr", so formulierte es Bundesinnenminister Thomas de Maziere unlängst, herrsche in Deutschland. Vorsicht und Wachsamkeit sei angemessen. Die Polizei ist also mehr gefordert - muss aber gleichzeitig mit weniger Personal auskommen.

Von Petra Ensminger und Michael Roehl (Moderation)
www.deutschlandfunk.de, Länderzeit
Hören bis: 29.09.2016 11:10
Direkter Link zur Audiodatei



share







 2016-03-23  1h9m
 
 

Das Verhältnis muss stimmen - NRW geht gegen maßlose Managergehälter vor


Künftig soll es eine festgelegte Relation zwischen Vorstandsgehältern und Durchschnittseinkommen der Arbeitnehmer geben. Dies hat das Land NRW im Bundesrat vorgeschlagen. Was einerseits der Gerechtigkeit, Verantwortung und dem sozialen Frieden dienen würde, wäre ein Alleingang Deutschlands in der Welt.


www.deutschlandfunk.de, Länderzeit
Hören bis: 22.09.2016 11:10
Direkter Link zur Audiodatei



share







 2016-03-16  1h9m