Macoun Konferenz HD

Die Macoun ist die größte iOS- und OS X-Entwicklerkonferenz im deutschsprachigen Raum. Hier veröffentlichen wir Videos der Vorträge, die bei der Veranstaltung aufgezeichnet wurden. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Entwickler, Programmierer und Programmautoren, die für Mac, iPhone, iPad, AppleTV und die Apple Watch entwickeln. Probleme mit dem Podcast bitte hier melden: https://macoun.de/podbug

https://macoun.de/jump.php

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 59m. Bisher sind 169 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint alle 2 Tage
subscribe
share





Fun mit ARKit (Ortwin Gentz)


Ich zeige, was man mit ARKit unter iOS 11 alles anstellen kann. Die Grundlagen von ARKit wie die Ebenen-Erkennung, die verschiedenen Ausrichtungs-Modi (World Alignment) und die automatische Szenenausleuchtung werden erklärt. Für die meisten AR-Projekte bietet sich eine Kombination mit SceneKit an, um dreidimensionale Inhalte darzustellen. Wir erweitern eine Standard SceneKit-App um AR-Fähigkeit...


share







 1970-01-01  1h11m
 
 

Click the lock to make changes (Christoph Wick)


Jeder Mac-User kennt das "Schloss" und die Aufforderung "Click the lock to make changes", um Einstellungen zu ändern oder an besonders geschützte Bereiche des Systems zu gelangen. Der Vortrag beschreibt wie man die Authorization Services von macOS auch in eigenen Programmen sinnvoll nutzen kann und was man dabei beachten sollte. Session 3, Samstag, Neuer Saal, Macoun 2017


share







 1970-01-01  32m
 
 

Eine Mac-App launchen — in 2017!? (Daniel Alm)


Viele Entwickler träumen davon sich mit ihrer eigenen App selbständig zu machen. Wirklich davon leben zu können ist jedoch nicht einfach. Der Vortrag zeigt am Beispiel der 2017 veröffentlichten Mac-App Timing, was es bei Launch-Vorbereitung und Marketing von eigenen Apps zu beachten gibt. Session 4, Sonntag, Terassensaal, Macoun 2017


share







 1970-01-01  1h19m
 
 

iOS Network Extensions (Klaus Rodewig, Mark Zimmermann)


Die Network Extension API von iOS ist ein mächtiges Werkzeug für Netzwerkoperationen. Dieser Vortrag zeigt, wie man diese spärlich dokumentierte Bibliothek verwenden kann, um eine WLAN-Authentisierung mit verschiedenen Standards in eine App zu bauen. Session 4, Samstag, Großer Saal, Macoun 2017


share







 1970-01-01  40m
 
 

/* No comment provided by engineer */ (Felix Bartz)


Wir zeigen anhand von Beispielen und Daten, was in der globalisierten Welt der Software und ihres Verkaufs zu beachten ist, um die Lokalisierung eines Produkts schon bei der Entwicklung zu berücksichtigen – damit eben diese einfach und reibungslos abgewickelt werden kann. Hierbei dreht es sich um technische, soziale und menschliche Faktoren. Wir zeigen anhand von Beispielen, wie banal einfach es eigentlich ist, die typischen Fettnäpfchen schon früh zu umgehen bzw. zu vermeiden...


share







 1970-01-01  1h2m
 
 

Neues in Swift (Nikolaj Schumacher)


Nichts ist so sicher wie stetige Änderungen in Swift. Höchste Zeit mal einen Blick auf die Neuerungen in Swift 5 und 5.1 zu werfen und zu schauen, welche Infrastruktur neue Frameworks wie SwiftUI und Combine möglich macht. Session 2, Freitag, Großer Saal, Macoun 2019


share







 1970-01-01  37m
 
 

Cross Platform Code Sharing Praxistipps (Uli Kusterer)


Praxistipps und Erfahrungsberichte für Leute, die Software auf mehreren Plattformen liefern müssen, und Code-Dopplung vermeiden wollen, ohne Kompromisse auf der Apple-Seite. Session 1, Samstag, Terassensaal, Macoun 2017


share







 1970-01-01  1h7m
 
 

Windige Abhängigkeiten (Enno Welbers, Benjamin Boecker)


Wir wollen unsere Apps in testbare und wenn's geht auch ersetzbare Komponenten zerlegen. Hat man das geschafft, muss man diese Komponenten irgendwie wieder zusammensetzen. Dependency Injection ist ein Entwurfsmuster, um dies zu tun. Wir wollen zeigen, wie das in Swift gehen kann. Session 4, Samstag, Neuer Saal, Macoun 2018


share







 1970-01-01  55m
 
 

Nacktscanner mit CoreML und CreateML (Michael Berg)


In diesem Vortrag lernst du, wie man mithilfe von CoreML und CreateML oft einfachere und bessere Lösung für Probleme finden kannst, als man es über Algorithmen erreichen könnte. Dabei geht es nicht nur um die Anwendung und Einbindung von Modellen, sondern vor allem auch um das Konvertieren und Erstellen von eigenen Modellen mithilfe von CreateML und Co. Und natürlich, wie man damit Bilder nach Nacktheit scannen kann :) Session 1, Sonntag, Großer Saal, Macoun 2018


share







 1970-01-01  50m