Meditation in wilden Zeiten

Ein Podcast über Meditation in wilden Zeiten. Wilde Zeiten unterstützen Bewusstheit! Samarpan zeigt auf leichte und humorvolle Art die segensreichen Wirkungen, die Meditation haben kann – nicht nur in schwierigen Zeiten. Sie leitet Meditationen an, gibt Tipps für Meditation und führt in Meditationstechniken, die entspannen, erfreuen und neue Dimensionen in den Alltag bringen. Meditation ist soviel mehr als nur den Atem zu beobachten... Anfänger und Fortgeschrittene der Meditation profitieren von den vertiefenden Anleitungen gleichermaßen. Samarpan ist Meditationslehrerin und Herausgeberin des deutschsprachigen Online Magazins für Meditation 'FindYourNose'. Die Audios sind Aufzeichnungen aus Videotreffen im FindYourNose Medi-Club. www.findyournose.com www.findyournose.com/medi-club

https://www.findyournose.com/

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 15m. Bisher sind 49 Folge(n) erschienen. Alle 5 Tage erscheint eine Folge dieses Podcasts.

Gesamtlänge aller Episoden: 13 hours 19 minutes

subscribe
share





Folge 104: ‘Sehen’ lernen


In dieser Alltagsmeditation lernst und übst du direktes Schauen, Schauen, ohne dabei Gedanken zu unterstützen, die das Angesehene anders aussehen lassen als es ist. So wirst du zum Seher, zum Mystiker. Über diese Meditation lernst du, einen klaren Geist


share







   18m
 
 

Folge 101: Gefühlshygiene für Meditierende


Was ist Gefühlshygiene? In wilden, herausfordernden Zeiten ist es gerade für Meditierende wichtig, sich an reine Gefühle zu erinnern. Reine Gefühle, das sind Gefühle, die keinen Auslöser haben. Es braucht keinen Grund für Freundlichkeit, für Mitgefühl, f


share







   22m
 
 

Folge 101: Klarheit durch Meditation


Wie wirst du klarer, intelligenter, bewusster? Indem du innen Raum schaffst, dich reinigst, dich von Verunreinigungen aller Art befreist. Innen putzen, sozusagen, mit Meditation. Verunreinigungen, das sind bspw. Gedankenschleifen, immer wiederkehrende in


share







   16m
 
 

Folge 101: Liebe dich selbst und beobachte (2)


Liebe dich selbst und beobachte... – ein Rat von Buddha fürs Leben und für die Meditation. Wie viele andere Meditierende habe auch ich jahrzehntelang nur den zweiten Teil von Buddhas Weisheit gehört: Meditation bedeutet bewertungsfreies Beobachten. Ein M


share







   18m
 
 

Folge 100: Der Segen von Bewusstheit


Was ist Bewusstheit? Mit dieser geführten Meditation bekommst du einen Geschmack über den Segen von Bewusstheit. Wir werden von unbewussten Wünschen in Konflikte und Probleme gezogen. mit dieser Meditation besteht die Möglichkeit, zu erkennen, wenn sich


share







   13m
 
 

Folge 99: Abenteuer im Alltag erleben – über Bewusstheit


Weißt du, was Bewusstheit ist? Es gibt eine gute Möglichkeit, das zu erfahren: Deautomatisieren! Den Alltag mit den kleinen Dingen des Lebens einmal ganz anders umgehen – und es muss nicht immer besser sein. Bewusstheit entsteht oftmals gerade dann, wenn


share







   13m
 
 

Folge 98: Wo bin ich? 7 Beispiele fürs Ego


Weißt du, was dein Gefühl für Ich ausmacht? Kannst du dein Ego erkennen? Mit dieser geführten, ursprünglich tibetischen Meditation findest du dein Ich-Gefühl im Körper, schaust es genau an und entspannst. So löst sich das Ego auf. Das Problem ist meist,


share







   22m
 
 

Folge 97: Aus dem Kopf in die Leere im Bauch


Mit dieser Hara Meditation kommst du in wilden Zeiten mit Sorgen und Ängsten vom Kopf in den Bauch – dort, wo die Leere sitzt. In der Leere fällt das Ich weg, das Ich mit allen Vorstellungen und sorgenvollen Gedanken. Und in der Leere findet sich eine be


share







   13m
 
 

Folge 96: Kreativität, die aus der Leere kommt


Stille Kreativität kann man nicht machen, man kann sie nur einladen. Du gehst in die Leere im Bauch und verweilst dort. Du schaust, hörst, riechst, fühlst, schmeckst aus der Leere heraus, ohne Bewertung, ohne Bindung, ohne Anhaftung. Wir sprechen von ‘ob


share







 2021-03-14  14m
 
 

Folge 95: Abends sterben – morgens leben


Diese geführte Abend- bzw. Nacht-Meditation hilft dir, tief zu schlafen. Doch das ist nur ein Nebeneffekt, vielmehr hilft sie dir zu verstehen, was Sterben und was Leben ist. Mache die Meditation abends sterben – morgens leben mindestens 1 Woche lang. Od


share







 2021-03-12  14m