Nachruf auf mich

Jede Zeitung und jeder Radiosender hat sie: fertig produzierte Nachrufe für Promis und Stars, bei denen mit baldigem Ableben zu rechnen ist. Wäre es für die Promis nicht cool, wenn sie ihren eigenen Nachruf selbst gestalten und korrigieren könnten? Hier bekommen sie die Gelegenheit dazu. Denn in diesem Podcast soll es wortwörtlich um Leben und Tod gehen. Jule Lobo möchte von den Promis wissen: Was bleibt von Dir? Was kommt noch? Wie steht’s um Deine Lebensbilanz? Und wie willst Du sterben? Zum Auftakt jeder Episode von „Nachruf auf mich“ gibt es eben jenen Nachruf, ein „Best/Worst of“ quer durch das Leben unserer Gäste. Unseren Nachruf können sie dann korrigieren, kommentieren, ergänzen. Ein Podcast mit außergewöhnlichen Gesprächen, mit Tiefe und Emotion, aber auch mit viel Lachen und nie gehörten Anekdoten. Man stirbt schließlich nur einmal... Oder doch nicht? Eine Produktion von zebra-audio.net GmbH & Co.KG und Medienproduktion München GbR https://zebra-audio.net/impressum/ https://medienproduktion-muenchen.de/impressum/

https://nachruf-auf-mich.podigee.io

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 58m. Bisher sind 15 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint jede zweite Woche.

Gesamtlänge aller Episoden: 13 hours 5 minutes

subscribe
share






recommended podcasts


  • 1
  • 2
  • 1
  • 2

Trailer | Kill Royal Staffel 2


Kill Royal startet in die zweite Staffel Der royale Killing Spree von und mit Berni Mayer und Nilz Bokelberg geht in die nächste Runde: Ab dem 22. September tauchen wir wieder ein in die spektakulärsten Kriminalfälle der Geschichte, mit großen Persönlichkeiten und noch unbekannten Fakten und Facetten ihrer königlichen Verbrechen. Um die Wartezeit zu versüßen, präsentieren wir ab dem 25. August nochmal die spannendsten Folgen der ersten Staffel: „Kill Royal: The Re-Kills!“


share








 2022-08-18  2m
 
 

Raul Krauthausen: Aus die Maus und Barrieren im Metaverse


Der Autor, Medienmacher und Inklusions-Aktivist ist Halb-Peruaner und trotz Zwangstaufe Atheist geworden. Mit Jule Lobo spricht er über seinen liebsten Grabspruch und warum mehr MIT als ÜBER Menschen mit Behinderung gesprochen werden muss. Quelle O-Töne Nachruf: Podcast/Talk-Show “Face to Face”, Arbeitsgemeinschaft Behinderung und Medien Lesung “Dachdecker wollte ich eh nicht werden”, Sozialhelden.de Podcast “Die neue Norm”, BR2


share








 2022-07-29  1h7m
 
 

Deniz Yücel: Rache durch Petersilie und Kampfmodus


Der Journalist und Autor (taz, WELT, Jungle World) hatte die zweifelhafte “Ehre”, ein Jahr im türkischen “Journalisten-Gefängnis” Silivri zu verbringen. Mit Jule Lobo spricht er über seine Kindheit als Besserwisser- “Türke” und Praktikant bei der hessischen Lokalzeitung und warum er nicht auf das eine Jahr Knast reduziert werden will. Quelle O-Töne Nachruf: Hörbuch “Agentterrorist”, tacheles!, Roof Music GmbH Bundestagsrede v. 22.02.2018, youtube Cosmo, WDR


share








 2022-07-15  58m
 
 

Ronja von Rönne: Leichenschmaus und Nudellust


Die Autorin und Moderatorin wuchs im erzkatholischen Oberbayern auf - und ist heute in Berlin glücklich. Mit Jule Lobo spricht sie darüber, unter welchen einzigartigen Umständen sie Heroin probieren würde. Und warum sie durchaus “gerne” über ihre Depression redet, jedenfalls solange noch kein neues Buch von ihr in Sicht ist. Quelle O-Töne Nachruf: Hörbuch “Ende in Sicht”, usm Audio Capriccio (BR, youtube) deep und deutlich (NDR, youtube) Streetphilosophy (arte, youtube)


share








 2022-07-01  1h3m
 
 

Daniel Schreiber: Grüne Mandeln und Traumabewältigung


Grüne Mandeln und Traumabewältigung mit Daniel Schreiber Nüchtern, Zuhause, Allein - die drei Bücher von Autor Daniel Schreiber sind Programm: Alkoholsucht, Einsamkeit und die Unsicherheit in einer bedrohlich wirkenden Welt. Mit Jule Lobo spricht er darüber, wie ihm das Schreiben aus den Traumata seines Lebens geholfen hat und warum Riechen für ihn der schönste aller Sinne ist...


share








 2022-06-17  1h5m
 
 

Jennifer Weist: Feminismus und Fleisch im Gesicht


Das “Kaff-Kind” mit dem gespaltenen Verhältnis zur Ex-Heimat Usedom ist eine der streitbarsten Künstler:innen in Deutschland. Mit Jule Lobo spricht sie über die vielen Schubladen, in die sie sich von vielen Menschen stecken lassen muss. Und über Baumhäuser bauen im Urlaub bei den geliebten Großeltern in Thüringen. Quellen O-Töne Nachruf: Podcast “Zum Dorfkrug” Zum goldenen V, Visa Vie, youtube


share








 2022-06-03  1h3m
 
 

Michael Mittermeier: Zombie-Angst und Friedhofskultur


Das Morbide liegt ihm als Oberbayer, aber das Saukomische noch mehr. Eine gute Mischung, mit der der “Michel” seit über 25 Jahren Stand-Up-Comedy auf den Bühnen der Welt macht. Mit Jule Lobo spricht er über Humor als Gradmesser für Menschlichkeit; und über seine Familie als Kraftort und als Kreativschmiede...


share








 2022-05-20  43m
 
 

Sabine Rückert: Neurotische Götter und homerische Lebensfreude


Sie kann böse werden, wenn andere böse sind. Aber sie ist mit Ü 60 so glücklich wie noch nie in ihrem Leben. Sabine Rückert (stellv. Chefredakteurin DIE ZEIT) erzählt Jule Lobo, warum Niedertracht in der Justiz sie immer noch wahnsinnig macht. Und warum guter Rotwein unter guten Freunden im Landhaus am Stadtrand ihr Paradies auf Erden ist. Quellen für den Nachruf: Podcast “Unter Pfarrerstöchtern”, DIE ZEIT Podcast “Verbrechen”, DIE ZEIT


share








 2022-05-06  1h6m
 
 

Heinz Strunk: Tatort-Hysterie und Todesbiester


Tausendsassa! Das Wort passt einfach zu ihm: Schriftsteller, Musiker, Schauspieler, Hörspielautor – der Großmeister der Groteske macht alles, was aus Wörtern, Sprache und Tönen zu machen ist. Im Gespräch mit Jule Lobo erzählt er aber auch von der langen Erfolglosigkeit und wie der „Goldene Handschuh“ zum großen Glücksmoment führte; und warum er bei TV-Trashikone Silvia Wollny Sprüche für sein Gag-Archiv klaut. Mehr über oder von Heinz Strunk: https://heinzstrunk.de/


share








 2022-01-28  1h15m
 
 

Janina Kugel: Rosa Rosen und Mut zur Veränderung


Kinder und Karriere, Vorstandsposten im Weltkonzern und trotzdem Familienkernzeit – wenn’s nicht so eine doofe Binse wäre, könnte man Janina Kugel als „Power-Frau“ bezeichnen. Sie war als erste nicht-weiße Frau Personal-Vorständin bei Siemens und hat ein Buch geschrieben: „It’s now: Leben, Führen, Arbeiten.“ Sie erzählt, warum wir Fortschritt und Fremdes brauchen – und ein Testament zur rechten Zeit. Mehr über oder von Janina Kugel: Buch: „It’s now: Leben, Führen, Arbeiten: https://www...


share








 2022-01-14  53m
 
 
  • 1
  • 2
  • 1
  • 2