Ö1 Vom Leben der Natur

Ob zu Froschkunde oder Vulkanismus - Expertinnen und Experten werden so geschickt gefragt, dass sich gut und gerne fünf Minuten zuhören lässt, wie sich eine Antwort entfaltet.

https://radiothek.orf.at/podcasts/oe1/oe1-vom-leben-der-natur

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 4m. Bisher sind 1415 Folge(n) erschienen. Dies ist ein täglich erscheinender Podcast.

Gesamtlänge aller Episoden: 4 days 15 hours 14 minutes

subscribe
share





Leidenschaft Naturfotografie, Teil 3


Eine abenteuerliche Aufnahme in den Tropen: eine Spitzkopfzikade, die von einigen Riesenwaldameisen "gemolken" wird. Die Zikade scheidet Pflanzensäfte aus, von denen die Ameisen profitieren.


share







   4m
 
 

Leidenschaft Naturfotografie, Teil 2


Nicht nur Tiere und Pflanzen sind als Fotomotive interessant, sondern auch Flechten auf einem Quarzfelsen oder ein Bakterienteppich an einer Wasseroberfläche.


share







   4m
 
 

Leidenschaft Naturfotografie, Teil 1


Bernhard Schubert ist Zoologe und Naturfotograf. Er spricht über Strukturen, Farben, Perspektiven - und über außergewöhnliche Begegnungen mit Lebenwesen.


share







   4m
 
 

Heimisches Superfood - Sanddorn, Teil 5


Zitrone des Nordens“ wurde der Sanddorn ob seines hohen Vitamin-C-Gehalts genannt. Da die Beeren aber sehr sauer sind, werden sie selten roh verzehrt. Meist werden sie zu Saft oder Marmelade weiterverarbeitet oder getrocknet gegessen.


share







   4m
 
 

Heimisches Superfood - Sanddorn, Teil 4


Sanddorn hat einen sehr hohen Vitamin-C-Gehalts. Darüber hinaus ist er reich an Vitamin E, den Spurenelemente Eisen, Kalzium, Mangan und Magnesium und enthält Vitamin B12, das sonst nur in tierischen Produkten vorkommt sowie gesättigte und ungesättigte Fettsäuren.


share







   4m
 
 

Heimisches Superfood - Sanddorn, Teil 3


Die Sanddorn-Ernte ist aufwändig: Die Pflanze hat lange Stacheln, daher werden die Äste vom Strauch getrennt und dann tiefgefroren, damit die Beeren abfallen.


share







   4m
 
 

Heimisches Superfood - Sanddorn, Teil 2


Robert und Anita Neudecker haben in Pfarrkirchen bei Bad Hall und in Kremsmünster mittlerweile 3000 Sanddornsträucher gepflanzt und verarbeiten die knallorangen Früchte, die jetzt geerntet werden, bio und regional am eigenen Hof.


share







   4m
 
 

Heimisches Superfood - Sanddorn, Teil 1


Er stammt aus Nepal, kommt in Europa häufig in Küstenregionen vor und ist auch bei uns längst heimisch: Sanddorn (Hippophae rhamnoides) ist ein Ölweidengewächs mit vielen langen Dornen, dessen knallorange Früchte echtes Powerfood sind.


share







   4m
 
 

Gewichtige Pflanzenfresser - Flusspferde, Teil 5


Die Tierpflegerin Sonja Sladky beschreibt den Alltag der Flusspferde und der Pfleger/innen im Tiergarten Schönbrunn.


share







   4m
 
 

Gewichtige Pflanzenfresser - Flusspferde, Teil 4


Es gibt zwei Arten von Flusspferden: Großflusspferde, sie leben im südlichen Teil von Afrika in ausgeschwemmten Flussbecken, und Zwergflusspferde, die nur 350 kg auf die Waage bringen und eher in den Urwaldgebieten von Afrika zuhause sind.


share







   4m