Politisches Feuilleton - Deutschlandfunk Kultur

Im "Politischen Feuilleton"äußern sich Schriftsteller und Zeitzeugen, Wissenschaftler und Politiker in persönlicher und prägnanter Form über gesellschaftliche, kulturelle und politische Themen.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/politisches-feuilleton-100.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 4m. Bisher sind 1712 Folge(n) erschienen. Dies ist ein täglich erscheinender Podcast.

Gesamtlänge aller Episoden: 4 days 23 hours 56 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


Politisches Feuilleton: Brexit - Für ein "britisches Europa"


Autor: Henning Hoff
Sendung: Politisches Feuilleton
Hören bis: 29.11.2016 06:20


share







 2016-05-23  3m
 
 

Flüchtlinge - Wir Rechtspopulisten


Autor: Köhler, Fabian
Sendung: Politisches Feuilleton
Hören bis: 26.11.2016 06:20


share







 2016-05-20  3m
 
 

"Czechia" für Tschechische Republik - Neuer Kurzname ohne Gedächtnis


"Czechia" wird künftig die internationale Kurzbezeichnung für die Tschechische Republik sein. Mit Wehmut vermerkt der Autor Richard Szklorz, dass bei der Entscheidung "Böhmen" unterlag. Dies würde an den europäischen Schmelztiegel erinnern, der Tschechien einmal war.

Von Richard Szklorz
www.deutschlandradiokultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 25.11.2016 06:20
Direkter Link zur Audiodatei



share







 2016-05-19  4m
 
 

Raubkunst - Politik greift im Kunsthandel nicht durch


Gegen den Handel mit Raubkunst, ob aus jüdischem Besitz oder aus antiken Stätten entwendet, müsste schärfer vorgegangen werden, fordert der Journalist Konstantin Sakkas. Andernfalls verhielte sich Deutschland politisch und moralisch unglaubwürdig.

Von Konstantin Sakkas
www.deutschlandradiokultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 24.11.2016 06:20
Direkter Link zur Audiodatei



share







 2016-05-18  4m
 
 

Debatte über Islam - Zu viel falsche Toleranz und Untätigkeit


Die Mehrheit in der Gesellschaft empört sich über politische und religiöse Extremisten, meint die Berliner Journalistin Güner Yasemin Balci. Aber diese Mehrheit verstecke ihre Untätigkeit hinter Angst - anstatt Verantwortung für ein Wir-Gefühl zu übernehmen.

Von Güner Yasemin Balci
www.deutschlandradiokultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 23.11.2016 06:20
Direkter Link zur Audiodatei



share







 2016-05-17  3m
 
 

Kirche muss intellektuell attraktiver werden


Autor: Berner, Knut
Sendung: Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.11.2016 06:20


share







 2016-05-13  4m
 
 

Nationalismus - Neues "Wir-Gefühl" vergiftet das Miteinander


Einen gesellschaftlichen Stimmungsumschwung stellt der Schriftsteller Hans Christoph Buch fest. Ein neues nationalistisches "Wir" ersetze Toleranz und Respekt aggressiv durch Borniertheit und Fremdenfeindlichkeit.

Von Hans Christoph Buch
www.deutschlandradiokultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 18.11.2016 06:20
Direkter Link zur Audiodatei



share







 2016-05-12  4m
 
 

Religionen - Pfingstliche Feuerzungen wären hilfreich


Die angebliche Renaissance von Religionen spürt der Publizist Uwe Bork nicht. Eher schon vermisst er religiöse Bildung gepaart mit Vernunft, die beide als Korrektiv von Naivität oder Machbarkeitswahn hilfreich sein könnten.

Von Uwe Bork
www.deutschlandradiokultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 17.11.2016 06:20
Direkter Link zur Audiodatei



share







 2016-05-11  4m
 
 

Schriftstellerkongress 2016 - Europa erfährt sich in vielen Erzählungen


Nicht einem einzigen politischen Narrativ über Europa, sondern nur vielen persönlichen, unterschiedlichen Erzählungen über Geschichte und Kultur gelinge es, das Zerrbild vom "fremden Nachbarn" zu entlarven, meint die Berliner Publizistin Mely Kiyak.

Von Mely Kiyak
www.deutschlandradiokultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 16.11.2016 06:20
Direkter Link zur Audiodatei



share







 2016-05-10  4m
 
 

Europas Werte werden nicht an der Grenze verteidigt


Autor: Ljubic, Nicol
Sendung: Politisches Feuilleton
Hören bis: 15.11.2016 06:20


share







 2016-05-09  3m