Politisches Feuilleton - Deutschlandfunk Kultur

Im "Politischen Feuilleton"äußern sich Schriftsteller und Zeitzeugen, Wissenschaftler und Politiker in persönlicher und prägnanter Form über gesellschaftliche, kulturelle und politische Themen.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/politisches-feuilleton-100.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 4m. Bisher sind 1714 Folge(n) erschienen. Dies ist ein täglich erscheinender Podcast.

Gesamtlänge aller Episoden: 5 days 5 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


Die menschliche Gabe des heiteren Gemüts




Orzessek, Arno
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Neue Rechte - Die inszenierte Harmlosigkeit


Selbstverharmlosung ist die Strategie, mit der die gar nicht mehr so neue Rechte versucht, salonfähig zu werden. Wer vor ihr warnt, erscheine dann schrill und alarmistisch, meint die Wissenschaftlerin Jasamin Ulfat-Seddiqzai.

Ein Kommentar von Jasamin Ulfat-Seddiqzai
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Olaf Scholz und Emmanuel Macron  - Die zwei Napoleons


Emmanuel Macron und Olaf Scholz haben einiges gemeinsam, meint der Journalist Stephan-Götz Richter. Ähnlich wie einst Napoleon strebten sie eine grundlegende Modernisierung der wirtschaftlichen und administrativen Strukturen an.

Ein Kommentar von Stephan-Götz Richter
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Zwischen den Jahren - "Health Break" statt Besinnlichkeit


Die Zeit zwischen den Jahren ist traditionell für viele ein Ruhepunkt zwischen Ende und Neuanfang. Doch unsere moderne Effizienzkultur hat sich auch diese Zeit des Innehaltens einverleibt, bedauert die Religionsphilosophin Gesine Palmer.

Ein Einwurf von Gesine Palmer
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Corona-Impfpflicht - Wo bleibt hier die Menschenwürde?


Der Jurist Kai Möller ist gegen eine Impfpflicht in der Corona-Pandemie. Die Notsituation, die eine solche Zwangsmaßnahme in Ausnahmefällen vielleicht rechtfertigen könnte, liegt für ihn derzeit nicht vor.

Ein Einwurf von Kai Möller
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Krebs und das Gesundheitswesen - Machen ist wie wollen, nur krasser


Christopher Ricke ist schwer an Krebs erkrankt. Und doch hat er in letzter Zeit viel Positives erlebt: Mitarbeitende im Gesundheitswesen mit großem Engagement und zupackender Hilfsbereitschaft. Von ihnen könnte die ganze Gesellschaft lernen, sagt er.

Gedanken von Christopher Ricke
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

"Matrix" als Verschwörungstheorie - Die rote Wahrheitspille gibt es nicht


Blaue Pille - weiterschlafen. Rote Pille - endlich die Welt erkennen. Dieses Motiv aus "Matrix" halten Verschwörungstheoretiker gern sogenannten Schlafschafen entgegen. Doch die Wahrheit, die sie meinen, gibt es nicht, sagt Roberto Simanowski.

Gedanken von Roberto Simanowski
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Impfpflicht - Impfgegnern eine Brücke bauen


Mit Argumenten und Informationen lassen sich Impfunwillige nicht umstimmen, meint der Psychologe Torsten Padberg. Denn das käme dem Eingeständnis einer Niederlage gleich. Mit einer Impfpflicht könnten sie sich dagegen ohne Gesichtsverlust impfen lassen.

Überlegungen von Torsten Padberg
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Direkter Link zur Audiodatei



share







 2021-12-21  3m
 
 

Was ist los im Osten? - Verschüttete Erinnerungen, verhärtete Seelenfronten


Warum ist die AfD in Thüringen und Sachsen so stark? Warum formt sich dort ein so wütender Protest gegen eine vermeintliche Impfdiktatur? Was hat das mit der DDR zu tun? Zeit, sich unangenehmen Fragen zu stellen, meint die Autorin Anne Rabe.

Überlegungen von Anne Rabe
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Direkter Link zur Audiodatei



share







 2021-12-20  4m
 
 

Smartphone-Sucht - Bedürfnis nach permanenter Zerstreuung


Digitale Abhängigkeit ist ein Symptom unserer Zeit. Warum der Drang nach dem Scrollen und Tippen auf dem Smartphone so hartnäckig ist, dass es kaum ein Entkommen gibt, erklärt die Journalistin Ann-Kristin Tlusty.

Überlegungen von Ann-Kristin Tlusty
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Direkter Link zur Audiodatei



share







 2021-12-17  4m