Starke Sätze

Das Literatur-Magazin im Inforadio bietet Interviews und Gespräche mit Literaten und Verlegern, berichtet über Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann sowie über Festivals und Lesungen. "Starke Sätze" kennt sämtliche Neuerscheinungen und Newcomer.

https://www.inforadio.de/podcast/feeds/starke-saetze/starke-saetze.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 15m. Bisher sind 154 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint wöchentlich.

Gesamtlänge aller Episoden: 1 day 17 hours 23 minutes

subscribe
share





Eine Welt am Rand: László Krasznahorkai "Herscht 07769"


Der ungarische Autor und Bookerpreisträger László Krasznahorkai beschreibt in seinem neuen Roman beängstigende, deutsche Kleinstadtgegenwart. Außerdem: Bücher zu Weihnachten - Geschenktipps vom Buchhändler unserer Wahl. Von Ute Büsing


share







   19m
 
 

Neue Bücher zum Thema Frauen und Familienverhältnisse


Édouard Louis erzählt in "Die Freiheit einer Frau" von seiner Mutter, einer Frau aus der Arbeiterschicht. Marco Balzano stellt rumänische Arbeiterinnen vor, die ihre Familien zurücklassen. Und: Marlen Pelny beschreibt eine junge Frau, die sich aus toxischen Familienverhältnissen befreit.


share







   20m
 
 

Neue Bücher zum Thema Frauen und Familienverhältnisse


Édouard Louis erzählt in "Die Freiheit einer Frau" von seiner Mutter, einer Frau aus der Arbeiterschicht. Marco Balzano stellt rumänische Arbeiterinnen vor, die ihre Familien zurücklassen. Und: Marlen Pelny beschreibt eine junge Frau, die sich aus toxischen Familienverhältnissen befreit.


share







   20m
 
 

Aus der Welt geworfen: "Der längste Tag im Leben des Pedro Fernández García"


Ein digitalisierungsgeschädigter Postbote ist Protagonist in Moritz Rinkes zweitem Roman. Ein doppelter Außenseiter erlebt in Douglas Stewarts Debüt die Realität im schottischen Arbeitermilieu. Und: mit einer Gala wurde Wolf Biermanns 85. Geburtstag gefeiert. Von Ute Büsing


share







   20m
 
 

„Hitze" von Raven Leilani und Dilek Güngör mit "Vater und ich"


In den USA wurde es gelobt als DAS Debüt der letzten Zeit: "Hitze" von Raven Leilani. In der Schwäbischen Provinz ist die berührende Vater-Tochter-Annäherung "Vater und ich" angesiedelt. Dilek Güngörs Buch ist eine Liebeserklärung an die Toleranz als Lebenskonzept. Dazu ist sie bei Nadine Kreuzahler im Gespräch.


share







   21m
 
 

Was geschah vor Jahren? NDiaye mit "Die Rache ist mein"


Marie NDiaye legt das Psychogramm einer Frau vor, die zu einem dunklen Geheimnis vorstößt. Elif Shafak erzählt von einer verbotenen Liebe im Zypern-Konflikt. Und: Irene Dische schreibt über eine historische Figur, die sowohl Mann als auch Frau war. Von Ute Büsing


share







   24m
 
 

Flucht und Einwanderung - Neuerscheinungen zum Thema


In Bodo Kirchhoffs Roman versucht ein verlassener Mann das eigene Unglück abzuschütteln und begegnet dabei einer Geflüchteten. Und: Anar Ali erzählt vom Generationen-Clash einer Einwandererfamilie. Übersetzer und Verleger Jan Karsten spricht über seine Arbeit.


share







 2021-10-31  18m
 
 

Zwischen Biografie und Fiktion: Tóibín und "Der Zauberer"


Mit viel Sympathie für Thomas Mann und seine Familie zeichnet Colm Tóibíns Künstlerroman das Leben des Literaturnobelpreisträgers nach. Außerdem: Die Frankfurter Buchmesse 2021 endet - und der Deutsche Buchpreis wurde an Antje Rávic Strubel verliehen. Von Ute Büsing


share







 2021-10-24  24m
 
 

"Welten auseinander": Julia Francks Blick auf ihre leidvolle Jugendzeit


Julia Franck ist zurück mit einer autobiografischen Erzählung von einer leidvollen Jugendzeit vor und nach dem Mauerfall. Und Friedrich Christian Delius legt mit "Die sieben Sprachen des Schweigens" ein Alterswerk vor - über das Widerspiel von Sprechen und Schweigen.


share







 2021-10-17  19m
 
 

Nobelpreis für Abdulrazak Gurnah: Favoriten waren andere


Er ist die große Überraschung der Woche, der Literaturnobelpreis für den in London lebenden Abdulrazak Gurnah aus Tansania - ein eher Unbekannter hierzulande. Außerdem: Der Leipziger Schriftsteller Thomas Kunst ist mit seinem Roman "Zandschower Klinken" auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2021. Von Ute Büsing


share







 2021-10-10  22m