Starke Sätze

Das Literatur-Magazin im Inforadio bietet Interviews und Gespräche mit Literaten und Verlegern, berichtet über Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann sowie über Festivals und Lesungen. "Starke Sätze" kennt sämtliche Neuerscheinungen und Newcomer.

https://www.inforadio.de/podcast/feeds/starke-saetze/starke-saetze.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 15m. Bisher sind 159 Folge(n) erschienen. Jede Woche gibt es eine neue Folge dieses Podcasts.

Gesamtlänge aller Episoden: 1 day 19 hours 9 minutes

subscribe
share





"Fang den Hasen": Fragen der Identität in Zeiten des Kriege


In ihrem Debüt zeigt Lana Bastašić eine außergewöhnliche Freundschaft in den Wirren jugoslawischer Geschichte. Zwei Freundinnen fahren gemeinsam in ihre alte Heimat Bosnien. Und: der Preis der Leipziger Buchmesse geht an Iris Hanika für ihr Buch "Echos Kammern". Von Ute Büsing


share







 2021-05-30  20m
 
 

Kolonialismus-Kritik: Zeitdokument mit literarischer Kraft


Die Spurensuche nach bleibenden Schäden durch koloniale Fremdherrschaft in Romanen ist Schwerpunkt dieser Sendung. Ein Klassiker in neuer Übersetzung ist der Bericht von Anton de Kom über Sklaverei in Suriname, eine Zeit, als Sklaven den Reichtum der Kolonialherren sicherten. Von Ute Büsing


share







 2021-05-23  15m
 
 

Urlaubs-Lektüre: "August" von Peter Richter


Wohlstandsbürger im Überfluss, Protzbauten, Landkommunen und leckere Lobster: Peter Richter reist mit seinem neuen Roman "August" in die Hamptons auf Long Island. Und schlägt einen Bogen zur Berliner Partyszene in den wilden 90ern. Auch die New Yorkerin Audre Lorde hatte eine Verbindung zu Berlin: In den 80ern war sie die Ikone der Schwarzen Frauenbewegung, u.a. an der Freien Universität. Von Nadine Kreuzahler


share







 2021-05-16  18m
 
 

Unsittengemälde des alltäglichen Rassismus: "Guldenberg"


Christoph Hein beschäftigt sich in seinem neuen Roman mit Menschen, die sich als Opfer sehen und dabei Täter werden. Mary Gaitskill nimmt in "Das ist Lust" kein Blatt vor den Mund. Und Duncan Hannah berichtet in "Dive", was die wilden 70er Jahre mit ihm angerichtet haben. Von Ute Büsing


share







 2021-05-09  17m
 
 

Aktuelle Neuerscheinungen: Sätze, die hängenbleiben


Um Frauen geht es bei "Starke Sätze": In "Spitzenreiterinnen" leiht sich Jovana Reisinger die Namen von Frauenzeitschriften für eine Satire über Patriarchat und Rollenmuster. Und in Judith Hermanns Roman "Daheim" geht es um ein geheimnisvolles Mädchen und eine Frau auf der Suche nach sich selbst.


share







 2021-05-02  20m
 
 

Aktuelle Neuerscheinungen: Sätze, die hängenbleiben


Um Frauen geht es bei "Starke Sätze": In "Spitzenreiterinnen" leiht sich Jovana Reisinger die Namen von Frauenzeitschriften für eine Satire über Patriarchat und Rollenmuster. Und in Judith Hermanns Roman "Daheim" geht es um ein geheimnisvolles Mädchen und eine Frau auf der Suche nach sich selbst.


share







 2021-05-02  20m
 
 

Mit leisem, unerbitterlichem Ton: "Levys Testament"


Starke und meinungsstarke Frauen stehen im Mittelpunkt: Ulrike Edschmid überführt in ihrem berührenden Porträt gelebtes Leben in poetische Literatur. Und: Shida Bazyar erzählt in ihrem neuen Roman von drei jungen Frauen, die zusammenstehen, egal was kommt. Von Ute Büsing


share







 2021-04-25  15m
 
 

Computerspiele: Einzug ins Marbacher Literaturarchiv


Sind Computerspiele Literatur, und wie wird aus Literatur ein Computerspiel? Wir fragen nach bei einer Game-Designerin und beim Literaturarchiv Marbach, wo schon seit den 90ern Computerspiele gesammelt werden. Von Nadine Kreuzahler


share







 2021-04-18  15m
 
 

"Alef" - deutsch-israelische Verflechtungen von Katharina Höftmann Ciobotaru


Auf eine kurzweilige, vielstimmige Reise durch Frühjahrsneuerscheinungen geht Ute Büsing - mit dabei, ein starkes Frauentrio: Noa Yedlin, Jacqueline Woodson, Shida Bazyar sowie Frank Schätzing. Buchhändler Christian Dunker bereichert die literarischen Entdeckungen mit seinen Empfehlungen, darunter "Alef" von Katharina Höftmann Ciobotaru.


share







 2021-04-11  15m
 
 

Neue Berlin-Bücher: Mond über Beton und Die Kinder von der Fischerinsel


In "Mond über Beton" geht die Berlinerin Julia Rothenburg dahin, wo es weh tut: zum Kottbusser Tor. Sie macht den Wohnkoloss "Zentrum Kreuzberg" zum Protagonisten ihres Romans und erzählt die Geschichten unterschiedlichster Menschen. Von Nadine Kreuzahler


share







 2021-04-04  15m