Gesprächszeit

Gesprächszeit

https://www.bremenzwei.de/sendungen/gespraechszeit-110.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 37m. Bisher sind 1047 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint täglich.

Gesamtlänge aller Episoden: 27 days 1 hour 27 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


"Ja, ich bin sehr rastlos" – Joy Denalane


Vor genau einem Jahr, im September 2020, hat die Berliner Soulsängerin Joy Denalane ein bemerkenswertes Album veröffentlicht: "Let Yourself Be Loved", das erste Album einer deutschen Künstlerin beim legendären Plattenlabel Motown.


share







   36m
 
 

"Die Frequenz, auf der du schwingst, auf der ziehst du alles an" – Sissi Perlinger


Seit über 30 Jahren begeistert Sissi Perlinger ihr Publikum mit Bühnenprogrammen, bunten Liedern, fetzigem Kabarett und einer gewaltigen Portion Persönlichkeit. "Worum es wirklich geht" heißt ihr neues Programm, und worum es geht, ist nicht weniger als der Sinn des Lebens und die Suche nach dem Glück. Nächstes Jahr will Sissi Perlinger ihre letzte Bühnenshow in Deutschland geben.


share







   43m
 
 

"Auch ein Hodensack kann Probleme bereiten" – Intimchirurgin Ursula Mirastschijski


Ursula Mirastschijski ist Schönheitschirurgin. Wobei sich Schönheit in diesem Fall vor allem auf die intimsten Körperzonen bezieht: sie kümmert sich um einen längerer Penis, aufgespritzte Schamlippen oder einen strafferen Hodensack. Die Zone zwischen den Beinen ist ein Wachstums-Bereich, denn auch hier gelten mittlerweile Schönheitsnormen.


share







   38m
 
 

"Eine Bar ist auch immer ein Platz für die Verlorenen" – Charles Schumann


Charles Schumann wurde in den letzten vier Jahrzehnten zur Legende der Münchner Barkeeper. Er hat ein Standardwerk zum Thema Bartending geschrieben, dass unter dem Tresen fast jedes Etablissements, in dem Cocktails gemixt werden, zu finden ist und modelt für einen Herrenausstatter. Nun wird er 80 Jahre alt.


share







   37m
 
 

"Es war ein sehr trauriges Bild" – Ex-Steuermann der "Rainbow Warrior" Benedikt Hoffmann


Vor 50 Jahren wurde die Umweltorganisation Greenpeace gegründet und 37 Jahre ist es her, dass Agenten des französischen Geheimdienstes das Greenpeace-Schiff Rainbow Warrior im Hafen von Auckland in Neuseeland versenkten. Ein spektakulärer Akt, bei dem ein Mann ums Leben kam. Das einzige deutsche Mitglied der damaligen Crew war der zweite Steuermann Benedikt Hoffmann.


share







   39m
 
 

"Es war ein sehr trauriges Bild" – Ex-Steuermann der "Rainbow Warrior" Benedikt Hoffmann


Gut 36 Jahre ist es her, dass Agenten des französischen Geheimdienstes das Greenpeace-Schiff Rainbow Warrior im Hafen von Auckland in Neuseeland versenkten. Ein spektakulärer Akt, bei dem ein Mann ums Leben kam. Das einzige deutsche Mitglied der damaligen Crew war der zweite Steuermann Benedikt Hoffmann.


share







   38m
 
 

"Es ist sehr undurchsichtig geworden"– Yassin Musharbash


Er gilt als einer der führenden Experten für die Themen innere Sicherheit und Terrorismus. Seit 2012 arbeitet Yassin Musharbash im Investigativ-Ressort der Wochenzeitung "Die Zeit". Kürzlich ist sein neuer Roman über die Lügenkampagnen und Grenzen des Journalismus erschienen.


share







   44m
 
 

"Es war schnell klar, dass es kein Unglück war" – Kathrin Röggla


Um die Kathastrophe zu sehen, hätte Kathrin Röggla nur den Kopf etwas wenden müssen. Doch sie tat es nicht. Am 11. September 2001 war sie tief in ihrer Arbeit versunken, während nur einen Kilometer neben ihr ein Flugzeug in das World Trade Center flog.


share







   36m
 
 

"'Männerphantasien' hat leider an Aktualität nicht verloren"– Klaus Theweleit


Klaus Theweleit erhält am 15. September 2021 den Theodor-W.-Adorno-Preis. 1977 beschrieb der Kulturtheoretiker in "Männerphantasien" die Gefühle und Gewaltphantasien der Vorbereiter des Nationalsozialismus in den 1920er-Jahren und erklärte den Ursprung männlicher, faschistischer Gewalt. Das Buch wurde 2019 noch einmal neu aufgelegt, denn Theweleits Analyse hat an Aktualität nicht verloren.


share







   36m
 
 

"Durst ist der Gedanke, der einen unglaublich umtreibt" – Anne-Marie Flammerfeld


Es klingt schon ziemlich verrückt: Ein Lauf-Wettkampf, 1.000 Kilometer durch vier Wüsten. Doch genau dieser Herausforderung hat sich Sportwissenschaftlerin Anne-Marie Flammersfeld gestellt. Obwohl sie zuvor keine Läuferin war, gewann sie 2012 als erste Frau weltweit alle vier Rennen des "4 Deserts Ultramarathon". Seitdem stellt sich die gebürtige Duisburgerin immer wieder neuen Laufabenteuern.


share







   38m