Gesprächszeit

Gesprächszeit

https://www.bremenzwei.de/sendungen/gespraechszeit-110.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 37m. Bisher sind 1077 Folge(n) erschienen. Dies ist ein täglich erscheinender Podcast.

Gesamtlänge aller Episoden: 27 days 20 hours 41 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


"Die Fußgängerzone sollte man eigentlich abschaffen" – Martin Schmitz


Manche versuchen 10.000 Schritte pro Tag zu gehen – manche schaffen es höchstens zwei Mal pro Tag vom Auto ins Büro und wieder zurück. Professor Martin Schmitz ist schon von Berufs wegen Spaziergänger. Er ist Spaziergangsforscher und plädiert für eine bewusstere Wahrnehmung unserer Umwelt.


share







   38m
 
 

"Das war so schrecklich, das kann man nicht vergessen" – Don Jaffé


Der deutsch-israelische Cellist und Komponist Don Jaffé wurde 1933 im lettischen Riga geboren. Als Kind musste er 1941 mit seiner Familie vor den Nazis fliehen, ein Großteil seiner jüdischen Familie aber wurde ermordet. Die Vernichtung, die Trauer, das Überleben – das hat Don Jaffé auch in seiner Musik verarbeitet. Auf der ganzen Welt hat er erfolgreich in Orchestern gespielt, zuletzt 24 Jahre für das Bremer Staatsorchester...


share







   37m
 
 

"Das Stadtleben hat eine völlig andere Energie" – Lisa Kreißler


Schriftstellerin Lisa Kreißler lebt auf dem Land. Nach Stationen in Berlin, Leipzig und Stockholm ist sie zurückgekehrt in ihre Heimatregion und wohnt jetzt auf einem alten Bauernhof in Niedersachsen. Das Ankommen auf dem Land fiel Lisa Kreißler allerdings nicht leicht. Von einer ähnlichen Situation erzählt auch ihr aktueller Roman "Schreie & Flüstern".


share







   35m
 
 

"Ich hatte von Onkologie keine Ahnung" – Marie Rösler


Die Bremer Krebsgesellschaft wäre wohl nicht, was sie heute ist, ohne Marie Rösler: 33 Jahre lang hat sie den Verein geprägt, geleitet und dort Menschen begleitet, die nach einer Krebsdiagnose Rat und Hilfe suchten. Im vergangenen Jahr hat Marie Rösler das Bundesverdienstkreuz bekommen für ihr soziales Engagement. Diese Podcast-Episode steht unter der Creative Commons-Lizenz BY-NC-ND 4.0


share







   38m
 
 

"Ich brauchte immer Distanz dazu" – Philipp Moog


Philipp Moog ist in vielen Kino- und Fernsehfilmen zu sehen – aber vor allem auch zu hören. Nun hat der viel beschäftigte Schauspieler und Synchronsprecher von Ewan McGregor oder Owen Wilson seinen zweiten Roman fertiggestellt. Zehn Jahre hat er sich für "Anderwelt" Zeit gelassen.


share







 2021-10-22  38m
 
 

"Das Leben, das den Tod überwindet" - Jan Costin Wagner


Wie bewältigen Menschen das Schlimmstmögliche? Wie treten sie aus dem Dunkel zurück ins Licht des Lebens? "Das Leben, das den Tod überwindet – das ist eigentlich die Essenz meines Schreibens", sagt Jan Costin Wagner. Für seine Krimis wurde er mit dem Radio Bremen Krimipreis 2020 ausgezeichnet. Coronabedingt wird ihm auf der diesjährigen Preisverleihung der Preis überreicht.


share







 2021-10-19  34m
 
 

"Ich versuche immer, sofort ins Mucke machen zu kommen" – Eva Klesse


Mit 31 Jahren wurde sie in Hannover die erste Instrumentalprofessorin an einem deutschen Jazzinstitut. Nur knapp vier Jahre später bekommt Jazz-Schlagzeugerin Eva Klesse Deutschlands ältesten Preis ihrer Zunft: den SWR Jazzpreis.


share







 2021-10-18  38m
 
 

"Ich versuche immer, sofort ins Mucke machen zu kommen" – Eva Klesse


Mit 31 Jahren wurde sie in Hannover die erste Instrumentalprofessorin an einem deutschen Jazzinstitut. Nur knapp vier Jahre später bekommt Jazz-Schlagzeugerin Eva Klesse Deutschlands ältesten Preis ihrer Zunft: den SWR Jazzpreis.


share







 2021-10-18  38m
 
 

"Ich versuche immer, sofort ins Mucke machen zu kommen" – Eva Klesse


Mit 31 Jahren wurde sie in Hannover die erste Instrumentalprofessorin an einem deutschen Jazzinstitut. Nur knapp vier Jahre später bekommt Jazz-Schlagzeugerin Eva Klesse Deutschlands ältesten Preis ihrer Zunft: den SWR Jazzpreis.


share







 2021-10-18  38m
 
 

"Ich wollte nie ins Kloster eintreten" – Schwester Ursula Hertewich


Schwester Ursula Hertewich ist promovierte Pharmazeutin. Im Alter von 30 Jahren hat sie beschlossen, ihr altes Leben aufzugeben und ins Kloster zu gehen. Nun lebt sie schon seit 15 Jahren in der Gemeinschaft der Dominikanerinnen im Kloster Arenberg in Koblenz und ist vor allem in der Seelsorge tätig – und im Bereich Social Media.


share







 2021-10-15  38m