Radio Q-Podcast: Eine Geschichte des Nationalismus und Patriotismus in Deutschland

Radiopodcast-Projekt von Breddy Hörstrup und Volker Blaszyk zum Thema: Nationalismus und Patriotismus in Deutschland. Ist Nationalismus nun eine Bestätigung des "Wir" oder eine Ablehnung des "Anderen"? Produziert in den Räumlichkeiten von Radio Q in Münster. Mehr Informationen auf: www.radioq.de/Nationalismus

http://breddyhoerstrup.podcaster.de

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 5m. Bisher sind 22 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint alle 0 Tage
subscribe
share



 

recommended podcasts


  • 1
  • 2
  •    
  • 3
  • >

#00 - Nationalismus-Podcast Komplett


Identifizierung und Solidarisierung aller Mitglieder einer Gemeinschaft, mit dem Konstrukt in dem diese Gemeinschaft lebt: Das ist Nationalismus. Nationalismus ist eine relative junge Weltanschauung, die sich erst im späten 18. Jahrhundert in der heutigen Form entwickelte...


share





 2015-06-01  2h40m
 
 

#00 - Nationalismus-Podcast Komplett


Identifizierung und Solidarisierung aller Mitglieder einer Gemeinschaft, mit dem Konstrukt in dem diese Gemeinschaft lebt: Das ist Nationalismus. Nationalismus ist eine relative junge Weltanschauung, die sich erst im späten 18. Jahrhundert in der heutigen Form entwickelte...


share





 2015-06-01  2h40m
 
 

#09 - Nationalismus nach 1945


Das 3. Reich und der Nationalsozialismus sind das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte. Der einst emanzipatorische Gedanke des Nationalismus wurde ad absurdum geführt, sein befreiendes Versprechen aufs Äußerste pervertiert. Es gibt die These, dass es eine Entwicklung von einem links- zu einem rechtsgerichteten Nationalismus gab und, dass diese Entwicklung mitschuldig an den Schrecken der NS-Zeit war...


share





 2015-06-01  14m
 
 

#09 - Nationalismus nach 1945


Das 3. Reich und der Nationalsozialismus sind das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte. Der einst emanzipatorische Gedanke des Nationalismus wurde ad absurdum geführt, sein befreiendes Versprechen aufs Äußerste pervertiert. Es gibt die These, dass es eine Entwicklung von einem links- zu einem rechtsgerichteten Nationalismus gab und, dass diese Entwicklung mitschuldig an den Schrecken der NS-Zeit war...


share





 2015-06-01  14m
 
 

#08 - Der Untergang der Nationaldemokratie


Durch die Abdankung des Kaisers und die revolutionären Vorgänge am Ende des Ersten Weltkrieges war der Weg frei für einen demokratischen deutschen Nationalstaat. In der Weimarer Republik wurde nun umgesetzt, was spätestens 1848 erklärtes Ziel der nationalen Bewegung in Deutschland war. Im Laufe der Zwanziger Jahre kippte jedoch die politische Stimmung in Deutschland. Die politisch linken und rechten Extremisten gewannen immer mehr Einfluss und dominierten Anfang der dreißiger Jahre die Wahlen...


share





 2015-06-01  4m
 
 

#08 - Der Untergang der Nationaldemokratie


Durch die Abdankung des Kaisers und die revolutionären Vorgänge am Ende des Ersten Weltkrieges war der Weg frei für einen demokratischen deutschen Nationalstaat. In der Weimarer Republik wurde nun umgesetzt, was spätestens 1848 erklärtes Ziel der nationalen Bewegung in Deutschland war. Im Laufe der Zwanziger Jahre kippte jedoch die politische Stimmung in Deutschland. Die politisch linken und rechten Extremisten gewannen immer mehr Einfluss und dominierten Anfang der dreißiger Jahre die Wahlen...


share





 2015-06-01  4m
 
 

#07 - Nationale Euphorie und Ernüchterung


Der Ausbruch des Ersten Weltkrieg wurde durch eine neues nationales Denken in ganz Europa bestimmt. Feste Bestandteile dieses Denkens waren Nationalismus, Militarismus, Imperialismus und Rassismus. Die Stimmung im Kaiserreich war zu Kriegsbeginn euphorisch. Männer aus allen Schichten strömten zu den Waffen, im festen Glauben das Vaterland verteidigen zu müssen...


share





 2015-06-01  5m
 
 

#07 - Nationale Euphorie und Ernüchterung


Der Ausbruch des Ersten Weltkrieg wurde durch eine neues nationales Denken in ganz Europa bestimmt. Feste Bestandteile dieses Denkens waren Nationalismus, Militarismus, Imperialismus und Rassismus. Die Stimmung im Kaiserreich war zu Kriegsbeginn euphorisch. Männer aus allen Schichten strömten zu den Waffen, im festen Glauben das Vaterland verteidigen zu müssen...


share





 2015-06-01  5m
 
 

#07 - Nationale Euphorie und Ernüchterung


Der Ausbruch des Ersten Weltkrieg wurde durch eine neues nationales Denken in ganz Europa bestimmt. Feste Bestandteile dieses Denkens waren Nationalismus, Militarismus, Imperialismus und Rassismus. Die Stimmung im Kaiserreich war zu Kriegsbeginn euphorisch. Männer aus allen Schichten strömten zu den Waffen, im festen Glauben das Vaterland verteidigen zu müssen...


share





 2015-06-01  5m
 
 

#06 - Die Revolution von oben


1871 kam es schließlich zur Gründung eines Deutschen Staates. Allerdings hatte die nationale Bewegung damit nichts zu tun. Hauptakteur war Otto von Bismarck, der durch geschicktes politisches Taktieren und darauf folgende militärische Erfolge einen gesamtdeutschen Staat unter preußischer Führung ins Leben rief. Die Ziele, die seit Beginn des Jahrhunderts von Anhängern der deutschen nationalen Idee verfolgt wurden, überging Bismarck komplett...


share





 2015-06-01  4m
 
 
  • 1
  • 2
  •    
  • 3
  • >