Schalom

Was bewegt die jüdische Gemeinschaft in Bayern, Deutschland, Israel und dem Rest der Welt? Worüber spricht man in den bayerischen Kehilóth (Gemeinden)? "Schalom" heißt die wöchentliche Sendung des Landesverbandes der Israelitischen Kultusgemeinden. "Schalom" will ein Forum jüdischen Lebens und jüdischer Religion sein und auf den Schabáth einstimmen. "Mir sejnen do!"– "Wir sind da!"

https://www.br.de/mediathek/podcast/schalom/463

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 16m. Bisher sind 321 Folge(n) erschienen. Jede Woche gibt es eine neue Folge dieses Podcasts.

Gesamtlänge aller Episoden: 3 days 18 hours 30 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


Im Labyrinth der Zeit - Mit Mordechai Wolf Bernstein durch 1700 Jahre deutsch-jüdischer Geschichte


Mordechai Wolf Bernstein wird nach dem Krieg vom Jüdischen Wissenschaftlichen Institut beauftragt, nach Deutschland zu reisen und dort nach Resten jüdischen Lebens zu suchen. So besucht er zwischen 1948 und 1951 rund 800 Orte - von Lübeck bis Konstanz und von Passau bis Aachen. Mordechai sagt nach seiner Rückkehr nach New York


share







   17m
 
 

Über die Literatur der "Displaced Persons" - Zeitungen und Bücher der Verschleppten


Zeitungen aus dem Wartesaal und Bücher aus dem Koffer. Die Staatsbibliothek Berlin sammelt Zeitungen und Bücher, die kurz nach dem Krieg Überlebende der Scho'áh in den Lagern für Displaced Persons (DP) auf deutschem Boden herausgegeben haben.


share







   18m
 
 

"Familiengeschichten - Jüdisches Leben in Colmberg"


Das neue Dokumentationszentrum erinnert die fast 300jährige jüdische Geschichte des Marktes in Mittelfranken. Über Ereignisse und Schicksale berichten Mitglieder der ehemaligen jüdischen Gemeinde bei "persönlichen" Begegnungen.


share







   16m
 
 

"Jekke-Museum" - Das Museum des deutschsprachigen Judentums


Aus Bayern kam die Rettung! In Israel muss das Museum des deutschsprachigen Judentums - "HaMúzeión la jahadút dóveret germanít", kurz: "Jekke-Museum" - nicht geschlossen werden.


share







   18m
 
 

Übertritt zum Judentum


Warum erst noch werden, was man doch schon ist? - Übertritt zum Judentum für Zuwanderer aus dem Osten Europas als "Light Version"? Ein Beitrag von Jens Rosbach, sowie die Parascha "Schemini" von Rabbiner Joel Berger.


share







   14m
 
 

Jüdische Grabsteine


Aufregung um einen plötzlich nicht mehr sichtbaren und zugedeckten mittelalterlichen jüdischen Grabstein. Ein Beitrag von Thomas Muggenthaler, sowie die Parascha "Pessach Tag" von Rabbiner Joel Berger.


share







 2021-04-01  17m
 
 

"Lena feiert Pessach mit Alma" - Das neue Buch von Myriam Halberstam und Julia Späth


Traditionell feiert man den "Pésach"-Seder in großer Runde, am festlich gedeckten Tisch. Dieses Jahr ist auch dies leider anders. Unsere SCHALOM-Reporterin Kristina Dumas hat ein reizendes Kinderbuch entdeckt, das sie uns nun vorstellt.


share







 2021-03-26  22m
 
 

Der älteste Nachweis jüdischen Lebens - Eine Tonscherbe mit einer "Menoráh"


Vor 60 Jahren findet man in Augsburg bei Grabungen eine antike Tonscherbe. Darauf ist der siebenarmige Tempelleuchter, die Menoráh zu sehen. Diese Scherbe ist der Rest einer antiken Öllampe und ist wohl so um die 1 500 Jahre alt. Der älteste Nachweis jüdischen Lebens in Bayern im heutigen Bayern.


share







 2021-03-19  17m
 
 

"Black Lives Matter/BLM" - Ist die schwarze Bürgerrechtsbewegung in den USA judenfeindlich?


Während die "Black Lives Matter"-Bewegung, kurz "B.L.M.", in der deutschen Öffentlichkeit meist kritiklos gefeiert wird, gibt es in ausländischen Medien zunehmend kritische Berichte. Denn in den USA gab es Gewalt von Seiten der "Black Lives Matter"-Bewegung gegen Juden und jüdische Einrichtungen.


share







 2021-03-12  17m
 
 

Ratschen. Tratschen. Klatschen. Lästern.


Julien Chaim-Soussan, Rabbiner der Jüdischen Gemeinde in Frankfurt am Main, über den Aussatz, der verursacht wird vom Ratschen, Tratschen, Klatschen und Lästern. Üble Nachrede und Lästern aus jüdischer Sicht.


share







 2021-03-05  16m