Sein und Streit - Das Philosophiemagazin (ganze Sendung) - Deutschlandfunk Kultur

Feed provided by Deutschlandradio. Click to visit.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/sein-und-streit.2161.de.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 38m. Bisher sind 261 Folge(n) erschienen. Dies ist ein wöchentlich erscheinender Podcast.

Gesamtlänge aller Episoden: 7 days 1 hour 49 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


Kunst des kritischen Denkens - Kollision von Meinungen ist keine Kritik


Kritisches Denken steht hoch im Kurs. Dinge konsequent zu hinterfragen, gehöre zu unserer "kulturellen DNA", sagt der Philosoph David Lauer. Doch in vielen Debatten prallen Meinungen bloß unversöhnlich aufeinander. Wie viel ist daran noch Kritik?

David Lauer im Gespräch mit Catherine Newmark
www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   37m
 
 

Politischer Aktivismus und Philosophie - "Soziale Bewegungen stellen die Systemfrage"


Klimaschutz, Frauenrechte, Respekt für Minderheiten – soziale Bewegungen kämpfen für eine bessere Welt, in zunehmend hitzigen Debatten. Kann die Philosophie dabei noch sinnvoll mitreden? - Ja, mit Gewinn, meint der Sozialphilosoph Robin Celikates.

Robin Celikates im Gespräch mit Wolfram Eilenberger
www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   42m
 
 

Künstliche Intelligenz - Unsicherheit als Reiz der Computerkunst


Algorithmen zählen unsere Schritte, analysieren unseren Musikgeschmack oder unsere Leistung im Job. Und jetzt sollen sie auch noch malen, dichten, komponieren? Der Kunstkritiker Hanno Rauterberg zeigt, was dieser Traum über unsere Zeit verrät.

Hanno Rauterberg im Gespräch mit Christian Möller
www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   42m
 
 

Philosophie von Maß und Moral - Schwindendes Vertrauen in die Ordnung der Welt


Überhitzter Konsum, ökologische Krise, politische Extreme – hat unsere Zeit jedes Maß verloren? Der Philosoph Ralf Konersmann erinnert daran, wie eng das Messen und die Moral einmal verbunden waren. Das Ende dieser Allianz habe fatale Folgen.

Ralf Konersmann im Gespräch mit Catherine Newmark
www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   36m
 
 

Gefühle in der Politik - Unverschämtheit als demokratische Tugend


Führt zu viel Gefühl in der Politik zu Populismus? Nicht unbedingt, sagt der Philosoph Josef Früchtl. Er beobachtet, wie Kino und Rockmusik Emotionen formen und dabei Kräfte entfalten, die auch die Demokratie beleben können.

Josef Früchtl im Gespräch mit Stephanie Rohde
www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







 2021-08-22  36m
 
 

Margherita von Brentano im Interview (1975) - "Philosophie war immer politisch"


Aus dem Elfenbeinturm heraus philosophieren – davon hielt die Philosophin Margherita von Brentano nichts. Sie engagierte sich stets auch politisch. Sie war eine der wenigen Professorinnen, die schon in den frühen 70er-Jahren an der FU Berlin lehrte.

Margherita von Brentano im Gespräch mit Joachim Schickel und Werner Reuther
www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







 2021-08-15  37m
 
 

Michael Rothberg über Holocaust und Kolonialverbrechen - "Erinnerung ist kein Nullsummenspiel"


Darf man den Holocaust mit anderen Gewaltverbrechen vergleichen? Darüber wird in Deutschland gerade heftig diskutiert. Der US-Forscher Michael Rothberg sagt: Erinnerung an Holocaust und Kolonialismus standen immer schon im Dialog.

Michael Rothberg im Gespräch mit René Aguigah
www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







 2021-08-08  41m
 
 

Michael Rothberg über Holocaust und Kolonialverbrechen - "Erinnerung ist kein Nullsummenspiel"


Darf man den Holocaust mit anderen Gewaltverbrechen vergleichen? Darüber wird in Deutschland gerade heftig diskutiert. Der US-Forscher Michael Rothberg sagt: Erinnerung an Holocaust und Kolonialismus standen immer schon im Dialog.

Michael Rothberg im Gespräch mit René Aguigah
www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







 2021-08-08  41m
 
 

Karl Jaspers im Interview (1960) - "Philosophie hat kein Ergebnis"


Philosophie als Meditation: In einem Radiointerview von 1960 beschreibt der Philosoph Karl Jaspers die Grundzüge seines philosophischen Denkens und stellt sie dem Marxismus gegenüber. Dessen Bild von wissenschaftlicher Philosophie hält er für falsch.

Karl Jaspers im Gespräch mit Thilo Koch
www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







 2021-08-01  40m
 
 

Karl Jaspers im Interview (1960) - "Philosophie hat kein Ergebnis"


Philosophie als Meditation: In einem Radiointerview von 1960 beschreibt der Philosoph Karl Jaspers die Grundzüge seines philosophischen Denkens und stellt sie dem Marxismus gegenüber. Dessen Bild von wissenschaftlicher Philosophie hält er für falsch.

Karl Jaspers im Gespräch mit Thilo Koch
www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







 2021-08-01  40m