Social Work: Night Talk

Der Podcast zur Nacht der Sozialen Arbeit in Bremen. Milena Konrad und Adrian Roeske haben gemeinsam mit Studierenden an der Hochschule Bremen im Rahmen eines Seminars mit dem Titel "Aktuelle Diskurse zur Prekarisierung und Digitalisierung in der Sozialen Arbeit" diesen Podcast entwickelt und veröffentlicht. Die Studierenden erarbeiten die Themenschwerpunkte der Folgen, weshalb die Bandbreite recht groß ist: Von WhatsApp in der Sozialen Arbeit über prekäre Arbeitsbedingungen bis hin zur Frage, wie das Homeoffice in Zeiten von Corona die Praxis Sozialer Arbeit prägt.

https://anchor.fm/socialworknighttalk

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 20m. Bisher sind 24 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint alle 0 Tage.

Gesamtlänge aller Episoden: 8 hours 35 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


  • 1
  • 2
  •    
  • 3
  • >

Prolog zur Season 3


Im Prolog zur Season 3 stellen Milena Konrad und Adrian Roeske die Inhalte der dritten Staffel vor und gehen auf den Verlauf des Seminars im Sommersemester 2021 an der Hochschule Bremen und verschiedene Inhalte ein, die im Laufe des Semesters besprochen worden sind.

Jingle: Hanspeter Gülk


share







   10m
 
 

episode 5: Folge 5: Homeoffice in Zeiten der COVID-19-Pandemie


In Folge 5 beschäftigen sich Meike und Anton mit dem Thema Homeoffice (in Zeiten der COVID-19-Pandemie). Sie gehen auf Hintergründe, Zahlen und Fakten ein und werfen auch einen spezifischen Blick auf die Soziale Arbeit. In welchen Bereichen eignet sich das Homeoffice für Sozialarbeiter*innen? Welche Vor- und Nachteile gibt es zu bedenken? Wie verändert sich das Arbeitsumfeld durch Homeoffice und Covid-19-Pandemie...


share







   23m
 
 

episode 4: Folge 4: Cybermobbing bei Jugendlichen und die Rolle der Sozialen Arbeit


In Folge 4 setzen sich Veronika und Denis mit dem Thema Cybermobbing bei Jugendlichen und die Rolle der Sozialen Arbeit auseinander. Nach einer Einführung in den Begriff Mobbing und die Mechanismen gehen sie darauf ein, wie, wann und wo Kinder und Jugendliche davon betroffen sind und schlagen eine Brücke zu digitalen Medien. Im weiteren Verlauf geben sie auch Hinweise, wie Cybermobbing erkannt werden kann und welche Herausforderungen es dabei gibt...


share







   19m
 
 

episode 3: Folge 3: Wohnungslosenhilfe und Digitalisierung


In Folge 3 spricht Michael über den Arbeitsbereich der Wohnungslosenhilfe – dabei zieht er die Verbindungslinie zur Digitalisierung in Sozialer Arbeit und macht diese anhand seiner praktischen Erfahrungen in Bremen ein Stück weit erlebbar. Er zeigt auf, wo die Möglichkeiten und Grenzen für die Klient*innen Sozialer Arbeit liegen – wozu nicht zuletzt die Komplexität sozialer Leistungssysteme beiträgt...


share







   20m
 
 

episode 2: Folge 2: Psychische Gesundheit von Fachkräften in Sozialer Arbeit


Osa, Maja und Ann-Kathrin geben in Folge 2 Input dazu, wie Fachkräfte der Sozialen Arbeit sich selbst schützen können. Unter anderem sprechen sie darüber, welche Rahmenbedingungen Arbeitergeber:innen schaffen sollten und wie wichtig es ist, dass es vor allem erst einmal den Fachkräften gut geht. Dabei stellen sie eine Brücke zwischen Selbstfürsorge und der Qualität der Arbeit her...


share







   19m
 
 

episode 1: Folge 1: Einsparpolitik in der Sozialen Arbeit


In Folge 1 diskutieren Judith und Kerim, welche Faktoren der jüngeren Geschichte dazu geführt haben, dass die Arbeitsbedingungen in der Sozialen Arbeit sich verschärft haben. Sie gehen auf Veränderungen des deutschen Wohlfahrtsstaates, auf Gehälter sowie auf Beschäftigungsverhältnisse in der Sozialen Arbeit ein. Zusätzlich erläutern sie, wie sich die Finanzierung von Projekten auf die Arbeit der Fachkräfte, aber auch auf die Klient*innen auswirkt...


share







   29m
 
 

episode 9: Folge 9: Gefängnisse abschaffen, wie könnten mögliche Alternativen aussehen?


In Folge 9 stellen sich Kai und Zuhal die Frage: Können wir Gefängnisse nicht einfach auflösen? Dabei beschreiben sie neben dem Zweck des Strafvollzuges auch die Rückfallrisiken und die Kosten der Gefängnisse für den Staat. Sie berichten auch über Alternativen zum klassischen Strafvollzug wie z.B. das norwegische „Insel-Gefängnis“ Bastoy.


Jingle: GarageBand / Apple Music


share







 2021-06-29  26m
 
 

episode 8: Folge 8: Für mehr * im Alltag


Folge 8 von Grit steht ein für mehr * im Alltag. In diesem Podcast teilt Jonas A. Hamm (Geschlechter- und Sexualwissenschaftler und systemischer Berater) seine Gedanken zu einer utopischen Welt mit einer Vielfalt von Geschlechtern in einem Gespräch mit der Autorin*. Zudem gibt er auch noch Impulse für alle Personen, die in der Sozialen Arbeit tätig sind.


Jingle: Christine Dietze


share







 2021-06-29  33m
 
 

episode 7: Folge 7: Utopie des guten Zusammenlebens unterschiedlicher Religionen


In Folge 7 spricht Ahmed über die Bedeutung von Religion in der Sozialen Arbeit. Er stellt eine Utopie des guten Zusammenlebens unterschiedlicher Religionen dar und stellt sich die Frage: Gibt es Kraftquellen und Ressourcen, die in ihrem utopischen Gehalt stecken?


Jingle: Hanspeter Gülk


share







 2021-06-29  28m
 
 

episode 6: Folge 6: Realutopien am Beispiel des studentischen „Micro-Living“


In Folge 6 stellen Sarah und Frank die viel gepriesenen Micro-Living Angebote für Studierende auf einen kritischen Prüfstand - sind sie wirklich eine Lebenswerte Utopie? Aus den gewonnenen Erkenntnissen geben sie Handlungsmöglichkeiten für die Soziale Arbeit.


Jingle: Hanspeter Gülk


share







 2021-06-29  18m
 
 
  • 1
  • 2
  •    
  • 3
  • >