Sozusagen!

Sozusagen! Für alle Liebhaber, nicht für Rechthaber der deutschen Sprache. Mit Gesprächen, Glossen, Kommentaren über neue und alte Phänomene unserer Sprache.

https://www.br.de/mediathek/podcast/sozusagen/485

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 9m. Bisher sind 275 Folge(n) erschienen. Jede Woche gibt es eine neue Folge dieses Podcasts
subscribe
share





recommended podcasts


Funkjargon und Heckenausdruck


Wissen Sie, was uns besonders freut? Dass wir in Thailand genauso gehört werden wie in Teisendorf, in West Jordan (Utah) genauso wie in Wessobrunn. Wir wissen das, weil Sie uns immer wieder schreiben. Danke! Heute sucht der Sprachwissenschaftler Vincenz Schwab mit uns nach Antworten auf Ihre Fragen. Er schaut, was es mit der im Radio so beliebten "Schalte" auf sich hat und nimmt Sie mit in die Geheimwelt der "Heckenausdrücke".


share







   9m
 
 

Robert Sedlaczek über Sprachwitze


Ich habe nicht nur einen Witz, sondern viele: Der Österreicher Robert Sedlaczek hat ein Buch über die Formen, Techniken und die jüdischen Wurzeln der "Sprachwitze" verfasst (Haymon) Zwischenspeicher: Pressesprecher und der Glaube an ihre Verlautbarungen. Von Friedrich Ani


share







   9m
 
 

Mumpitz, Firlefanz und Wischiwaschi


Ein "Pappenstiel" - kommt das: a) von einem böhmischen Fastnachtsbrauch, bei dem man sich mit einem Papp-Stab prügelte? b) vom niederdeutschen Wort für den verblühten Löwenzahn? Oder c) von Stühlen aus minderwertigem Pappel-Holz, die dauernd kaputtgingen? Mit solch schönen Rätselfragen zur Wortherkunft haben unser Gesprächsgast Andrea Schomburg und die Illustratorin Irmela Schautz jetzt ein ganzes Buch gestaltet, "Der geheime Ursprung der Wörter...


share







   9m
 
 

"Die geheimen Muster der Sprache"


"Was jemand willentlich verbergen will, sei es nur vor anderen, sei es vor sich selber, auch was er unbewusst in sich trägt: Die Sprache bringt es an den Tag." Wie recht Victor Klemperer mit seinem Ausspruch hat, das weiß wohl kaum jemand besser als unsere heutigen Gäste: Leo Martin und Patrick Rottler arbeiten als "Sprachprofiler" - sie erkennen Sprachmuster und überführen auf diese Weise Stalker und Erpresserinnen, Drohbriefschreiber und Fälscher...


share







   9m
 
 

"Die geheimen Muster der Sprache"


"Was jemand willentlich verbergen will, sei es nur vor anderen, sei es vor sich selber, auch was er unbewusst in sich trägt: Die Sprache bringt es an den Tag." Wie recht Victor Klemperer mit seinem Ausspruch hat, das weiß wohl kaum jemand besser als unsere heutigen Gäste: Leo Martin und Patrick Rottler arbeiten als "Sprachprofiler" - sie erkennen Sprachmuster und überführen auf diese Weise Stalker und Erpresserinnen, Drohbriefschreiber und Fälscher...


share







   9m
 
 

Neues Forschungsfeld: Sprache und Empathie


"Empathy is a quality of character that can change the world” - so hat Barack Obama das mal formuliert. Und auch ohne eine Meile in seinen Schuhen gelaufen zu sein: Da könnte er recht haben, Einfühlungsvermögen hat noch selten geschadet. Medium aller Interaktion ist dabei meist die Sprache - und so beschäftigt sich jetzt auch die Linguistik mit der Empathie...


share







   9m
 
 

Rechte Wörter - Lexikon von Andreas Graf Bernstorff


Rechte Wörter von Abendland über Toleranzfaschist bis Zigeunerschnitzel - Gespräch mit Andreas Graf von Bernstorff über sein Wörterbuch rechter Schlüssel-Begriffe (Carl Auer Verlag), über Henryk M. Broders Etikettierung der Stuttgarter Krawallnacht als "kleine Kristallnacht" und den Rechtsruck in der Alltagssprache.


share







 2020-07-03  13m
 
 

Das Zeitalter des Kolumnismus


Das Zeitalter des Kolumnismus. Wie eine taz-Kolumne zur Staatsaffäre wurde. Über keinen anderen Zeitungsartikel wurde in den vergangenen Tagen in Deutschland so viel gestritten, wurden so viele weitere Kolumnen geschrieben wie über die Kolumne "All cops are berufsunfähig" von Hengameh Yaghoobifarah. Etliche Strafanzeigen sind gestellt worden, Horst Seehofer beließ es schlussendlich bei einer Androhung derselben und lud stattdessen die Chefredaktion der Zeitung ins Bundesinnenministerium ein...


share







 2020-06-26  9m
 
 

Frau Kunz und die Verschlampung der Sprache


"Jemand ist gegang', hat was mitgenomm', ist nicht wiedergekomm'!", schreibt uns unsere Hörerin Monika Kunz - und will mit diesem Beispielsatz einen Missstand aufzeigen: Immer mehr SprecherInnen, sagt Frau Kunz, verschleifen die Endungen oder lassen sie weg. "Ich empfinde diese Sprechweise als schlampig", schreibt sie. Und fragt: "Gibt es Rettung? Einen Ausweg? Ein Machtwort?" Antworten auf diese und weitere Zuschriften sucht mit uns der Münchner Sprachwissenschaftler Vincenz Schwab.


share







 2020-06-19  9m
 
 

Schreibschriften - eine Kulturgeschichte


Als junge Frau findet Lena Zeise auf dem Flohmarkt ein altes Poesiealbum. Die Schrift kann sie nicht lesen, aber das Interesse ist geweckt. Über Jahre hinweg beschäftigt sich Zeise nun mit Schriften - ihrer Schönheit, ihrer Geschichte und ihrem Gebrauch. Nun liegt das Resultat ihrer Studien vor, ein so reich bebildertes wie anregend geschriebenes, rundherum einnehmendes Buch: "Schreibschriften - eine illustrierte Kulturgeschichte" (Haupt Verlag).


share







 2020-06-10  9m