Sozusagen!

Sozusagen! Für alle Liebhaber, nicht für Rechthaber der deutschen Sprache. Mit Gesprächen, Glossen, Kommentaren über neue und alte Phänomene unserer Sprache.

https://www.br.de/mediathek/podcast/sozusagen/485

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 9m. Bisher sind 270 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint wöchentlich
subscribe
share





recommended podcasts


Neues Forschungsfeld: Sprache und Empathie


"Empathy is a quality of character that can change the world” - so hat Barack Obama das mal formuliert. Und auch ohne eine Meile in seinen Schuhen gelaufen zu sein: Da könnte er recht haben, Einfühlungsvermögen hat noch selten geschadet. Medium aller Interaktion ist dabei meist die Sprache - und so beschäftigt sich jetzt auch die Linguistik mit der Empathie...


share







   9m
 
 

Rechte Wörter - Lexikon von Andreas Graf Bernstorff


Rechte Wörter von Abendland über Toleranzfaschist bis Zigeunerschnitzel - Gespräch mit Andreas Graf von Bernstorff über sein Wörterbuch rechter Schlüssel-Begriffe (Carl Auer Verlag), über Henryk M. Broders Etikettierung der Stuttgarter Krawallnacht als "kleine Kristallnacht" und den Rechtsruck in der Alltagssprache.


share







   13m
 
 

Das Zeitalter des Kolumnismus


Das Zeitalter des Kolumnismus. Wie eine taz-Kolumne zur Staatsaffäre wurde. Über keinen anderen Zeitungsartikel wurde in den vergangenen Tagen in Deutschland so viel gestritten, wurden so viele weitere Kolumnen geschrieben wie über die Kolumne "All cops are berufsunfähig" von Hengameh Yaghoobifarah. Etliche Strafanzeigen sind gestellt worden, Horst Seehofer beließ es schlussendlich bei einer Androhung derselben und lud stattdessen die Chefredaktion der Zeitung ins Bundesinnenministerium ein...


share







   9m
 
 

Frau Kunz und die Verschlampung der Sprache


"Jemand ist gegang', hat was mitgenomm', ist nicht wiedergekomm'!", schreibt uns unsere Hörerin Monika Kunz - und will mit diesem Beispielsatz einen Missstand aufzeigen: Immer mehr SprecherInnen, sagt Frau Kunz, verschleifen die Endungen oder lassen sie weg. "Ich empfinde diese Sprechweise als schlampig", schreibt sie. Und fragt: "Gibt es Rettung? Einen Ausweg? Ein Machtwort?" Antworten auf diese und weitere Zuschriften sucht mit uns der Münchner Sprachwissenschaftler Vincenz Schwab.


share







   9m
 
 

Schreibschriften - eine Kulturgeschichte


Als junge Frau findet Lena Zeise auf dem Flohmarkt ein altes Poesiealbum. Die Schrift kann sie nicht lesen, aber das Interesse ist geweckt. Über Jahre hinweg beschäftigt sich Zeise nun mit Schriften - ihrer Schönheit, ihrer Geschichte und ihrem Gebrauch. Nun liegt das Resultat ihrer Studien vor, ein so reich bebildertes wie anregend geschriebenes, rundherum einnehmendes Buch: "Schreibschriften - eine illustrierte Kulturgeschichte" (Haupt Verlag).


share







 2020-06-10  9m
 
 

Russisch auf dem Rückzug


Am 6.6. ist "Internationaler Tag der russischen Sprache" - aber so viel Grund zum Feiern hat die womöglich gerade gar nicht. Wie unsere Moskau-Korrespondentin Sabine Stöhr uns berichtet, verliert das Russische in den einstigen Sowjetrepubliken rapide an Bedeutung. Noch aber hat Russland in der Region große Macht - und will sie auch für seine Sprache einsetzen.


share







 2020-06-05  9m
 
 

Menschliche Extremi- und neue Normalitäten


Willkommen in der "neuen Normalität": Anmerkungen von Friedrich Ani "Hand aufs Herz. Redensarten von Kopf bis Fuß und ihre wunderbaren Geschichten": Ein Gespräch mit dem Bamberger Sprichwort-Experten Rolf-Bernhard Essig über sein neues Buch (Duden)


share







 2020-05-29  9m
 
 

Echt ansteckend: Die Sprache der Corona-Zeit


"Bayern senkt Grenzwert für Hotspots auf 35 Neuinfektionen". Oder: "RKI relativiert gestiegene Reproduktionsrate". Noch vor 100 Tagen hätte kein Mensch gewusst, was das bedeuten soll. Dann aber kam die Corona-Krise - und mit ihr die Versuche, das völlig neuartige Weltgeschehen in Worte zu fassen. Mit dem Behelfsmundnasenschutz durch die Anderthalb-Meter-Gesellschaft: Eine Sozusagen-Sondersendung über die Sprache unserer Tage.


share







 2020-05-22  10m
 
 

Braai mit den Oukies: So spricht Namibia Deutsch


Echt irre, wo überall Deutsch gesprochen wird - zum Beispiel in Namibia! In Südafrikas Nachbarland ist Deutsch sogar Nationalsprache und auf vielen Schildern und Produkten zu sehen, für etwa 20.000 Namibier ist es auch die Muttersprache. Der Linguist Christian Zimmer erzählt uns, was das spezielle Deutsch der Namibier kennzeichnet - und welche Chancen er sieht, dass es die Sprache dort auch in 30 oder 50 Jahren noch gibt.


share







 2020-05-14  9m
 
 

Eine Weltgeschichte des Alphabets


Seit wann hat "geil" nichts mehr mit Sex zu tun? Unter diesem Titel erschien 2016 das erste Sprach-Buch des Berliners Matthias Heine - 100 erstaunliche Wortgeschichten. Seitdem legt Heine so beständig frische Bücher nach wie ein Grillmeister frische Würstchen. Der weltweite Niedergang der deutschen Sprache nach dem Ersten Weltkrieg, die Wörter der Nazis, die schönsten Redewendungen mit Tieren - alles Geschichten, die Heine in den vergangenen Jahren erzählt hat...


share







 2020-05-07  9m