Sternzeit - Deutschlandfunk

Der tägliche Astronomietipp

https://www.deutschlandfunk.de/sternzeit-100.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 2m. Bisher sind 2283 Folge(n) erschienen. Dies ist ein täglich erscheinender Podcast.

Gesamtlänge aller Episoden: 3 days 17 hours 32 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


Interessante Dunkelwolke im Cepheus - Herr Lynds, Hubble und junge Sterne in Staubwolken


Im Sternbild Cepheus, das jetzt abends am Nordhimmel leuchtet, befindet sich die große Gas- und Staubwolke LDN 1165. Vor 50 Jahren nahm der US-Astronom Beverly Turner Lynds sie in seinen Katalog der Dunkel-Nebel auf.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Direkter Link zur Audiodatei



share







   2m
 
 

Die Toilettenprobleme der Dragon-Kapseln - Undichte Schläuche und Windeln


Breite Aufmerksamkeit ist der astronautischen Raumfahrt immer dann sicher, wenn es technische Probleme mit den Toiletten an Bord der ISS oder der Dragon-Raumkapseln gibt. Nach der Touristen-Mission „Inspiration 4“ im September waren Lecks an einem Schlauch entdeckt worden.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Direkter Link zur Audiodatei



share







   2m
 
 

Viele Beobachtungen einer Sternbedeckungen - Amateure scannen Trans-Neptun-Objekt


Am 11. November des vergangenen Jahres zog ein Asteroid vor einem schwachen Stern im Sternbild Dreieck entlang. Diese Bedeckung war in einem langen Streifen quer durch die USA bis nach Südeuropa zu sehen.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Direkter Link zur Audiodatei



share







   2m
 
 

Heavy-Metal-Hymne auf Uranus - "Nanowar of Steel" unterwegs im Sonnensystem


Die italienische Heavy-Metal-Band „Nanowar of Steel“ besingt in einem herrlich schrägen und doppelbödigen Lied den Planeten Uranus. Das Video zum Song wurde auf dem Gornergrat-Observatorium bei Zermatt gedreht.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Direkter Link zur Audiodatei



share







   2m
 
 

ISS gut zu beobachten - Matthias Maurer und die Raumstation am Abendhimmel


Bis Anfang Februar zeigt sich jetzt wieder die Internationale Raumstation am Abendhimmel. Sie strahlt stärker als die hellsten Sterne und ist auch in einer Großstadt mit viel Kunstlicht problemlos zu beobachten.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Direkter Link zur Audiodatei



share







   2m
 
 

Der vulkanisch aktivste Ort im Sonnensystem - Jupiter und das Vulkan-Feuerwerk auf Io


Kurz nach Sonnenuntergang zeigt sich tief am Südwesthimmel der Riesenplanet Jupiter. Io, einer seiner großen Monde, ist der vulkanisch aktivste Körper im Sonnensystem. Dort brechen manchmal mehr als ein Dutzend Vulkane gleichzeitig aus.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Direkter Link zur Audiodatei



share







   2m
 
 

SOFIA und der Decadal Survey - Das Aus für die Jumbojet-Sternwarte?


Seit vielen Jahren erforscht das fliegende Teleskop SOFIA, an dem auch Deutschland beteiligt ist, im Infrarotbereich Staubwolken im All oder auf ferne Galaxien. Die Zukunft dieses Projekts aber ist ungewiss.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Direkter Link zur Audiodatei



share







   2m
 
 

Symbol der Mission „Cosmic Kiss“ - Matthias Maurer und der Kuss der Himmelsscheibe


Seit gut zwei Monaten lebt und arbeitet der Saarländer Matthias Maurer auf der Internationalen Raumstation. Da heute das Vermarkten der Raumfahrt immer wichtiger wird, tragen die ESA-Missionen stets klangvolle Namen.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Direkter Link zur Audiodatei



share







   2m
 
 

Johann Elert Bode vor 275 Jahren geboren - Der Mann für Jahrbuch und Uranus


Vor 275 Jahren kam in Hamburg Johann Elert Bode zur Welt. Er war einer der prägenden Astronomen Europas jener Zeit. Allerdings hatte er wegen einer Krankheit eine verminderte Sehkraft und konnte selbst keine bedeutenden Beobachtungen anstellen.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Direkter Link zur Audiodatei



share







   2m
 
 

Unsinnige Raumfahrtstatistik - Astronaut 600 minus 25


Seit November befindet sich der Saarländer Matthias Maurer auf der Internationalen Raumstation. Nach einer angeblich offiziellen Zählung der NASA soll er der 600. Mensch sein, der ins All vorgedrungen ist.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Direkter Link zur Audiodatei



share







   2m