Sternzeit - Deutschlandfunk

Feed provided by Deutschlandradio. Click to visit.

http://www.deutschlandfunk.de/sternzeit.731.de.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 2m. Bisher sind 1475 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint täglich
subscribe
share



recommended podcasts


Maria Winkelmann Kirch vor 350 Jahren geboren - Berufsverbot für eine große Astronomin


Vor 350 Jahren kam in Panitzsch bei Leipzig Maria Winkelmann zur Welt. Schon als Kind hat sie sich für Astronomie interessiert - sie forschte später viel über Sonnenflecke, Polarlichter und Planeten.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   2m
 
 

Festlegung durch Julius Caesar - Heute ist Schalttag


2020 ist ein Schaltjahr. Es hat 366 Tage. Nur in Schaltjahren gibt es den 29. Februar. Daher wird dieser Tag umgangssprachlich als Schalttag bezeichnet. Doch das ist nicht korrekt.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   2m
 
 

Carl Friedrich Gauß vor 165 Jahren gestorben - Der Fürst der Mathematiker


Vor 165 Jahren starb in Göttingen Carl Friedrich Gauß. Er zählte zu den brillantesten Mathematikern und Astronomen des 19. Jahrhunderts. Ob Zahlentheorie oder Physik, ob Astronomie oder Magnetismus, ob Optik oder Landvermessung und vieles mehr – Gauß hat in vielerlei Disziplinen Bahnbrechendes geleistet.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   2m
 
 

Die ungleichen Zwillinge - Schöne Geschichten um ein markantes Wintersternbild


Gegen 20 Uhr steht das Sternbild Orion genau im Süden. Links oberhalb Orions leuchten die Zwillinge. Markant sind ihre Hauptsterne Kastor und Pollux. Sie bilden die kurze Seite eines länglichen Rechtecks.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   2m
 
 

Planetenrempelei junger Sterne - Sind massereiche Gasplaneten durch Kollision entstanden?


Mehr als 4000 Planeten um andere Sterne haben die Astronomen mittlerweile gefunden. Davon bewegen sich mehrere hundert Exemplare auf zum Teil recht exzentrischen Bahnen, also auf mehr oder weniger lang gestreckten Ellipsen.

Von Hermann-Michael Hahn
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   2m
 
 

Sonden bald ohne Strom - Den Voyagers geht der Saft aus


Seit mehr als 42 Jahren ziehen die beiden Voyager-Sonden durch das All und noch immer hat das NASA-Team Kontakt zu ihnen in rund 20 Milliarden Kilometern Entfernung. Damit dürfte es in drei bis sechs Jahren vorbei sein.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   2m
 
 

Nikolaus Kopernikus und Copernicus - Der große Astronom und Europas Erdbeobachtungsprogramm


Vor 547 Jahren kam in Thorn Nikolaus Kopernikus zur Welt. Sein Name steht für den größten Umbruch in der Geschichte der Astronomie. Der Astronom erkannte, dass nicht die Sonne um die Erde läuft, sondern umgekehrt die Erde um die Sonne.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   2m
 
 

Pluto wird 90 - Die Entdeckung des neunten Planeten


Vor 90 Jahren entdeckte Clyde Tombaugh, Beobachtungsassistent der Sternwarte in Flagstaff, Arizona, den damals neunten Planeten: Pluto. Allerdings gab es keinen Jubel-Moment in kalter Nacht am Teleskop. Dieser historische Fund gelang in einem Laborraum der Sternwarte.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   2m
 
 

Mond, Mars, Jupiter, Saturn - Der Mond und planetare Wechselspiele


Morgen früh steht die Mondsichel ein kleines Stück rechts des rötlichen Planeten Mars. Mittwoch früh leuchtet der Mond dann zwischen Mars und Jupiter und Donnerstag zwischen Jupiter und Saturn.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   2m
 
 

Der energiereichste Gammablitz - Rekordexplosion in fünf Milliarden Lichtjahren Entfernung


Am 14. Januar 2019 um 21.57 Uhr Mitteleuropäischer Zeit schlugen plötzlich die Gammastrahlensensoren an Bord des Swift-Satelliten der NASA an. 25 Sekunden lang registrierten die Instrumente die energiereichste je gemessene Strahlung eines Gammaausbruchs.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   2m