Sternzeit - Deutschlandfunk

Feed provided by Deutschlandradio. Click to visit.

https://www.deutschlandfunk.de/sternzeit.731.de.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 2m. Bisher sind 2155 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint täglich.

Gesamtlänge aller Episoden: 3 days 12 hours 21 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


175 Jahre Entdeckung des Neptun - Paris - Berlin - Neptun


Ein Pariser Mathematiker gab den Anstoß: Unregelmäßigkeiten bei Bewegungen des Uranus ließen ihn vor 175 Jahren gezielte Himmelbeobachtungen veranlassen. In Frankreich nicht ernstgenommen, übergab er an einen Berliner Observator – der daraufhin Neptun entdeckte.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   2m
 
 

Herbstanfang - Die Sonne steigt ab, der Herbst fängt an


Am Mittwoch, 22. 9. 2021, um 21.21 Uhr überquert die Sonne den Himmelsäquator von Nord nach Süd. Das markiert den astronomischen Herbstbeginn. Der Tag heißt auch Herbsttagundnachtgleiche. Exakt jeweils zwölf Stunden lang sind Tag und Nacht jedoch nicht.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   2m
 
 

Aktion zur Ehrung des ersten Deutschen im All - Sigmund Jähn auf der ISS


Am 21. September jährt sich der Tod Sigmund Jähns zum zweiten Mal. 1978 war er bei seinem Flug zur sowjetischen Raumstation "Saljut 6" der erste Deutsche im All. Vor einigen Monaten kreiste er wieder um die Erde – Fotos von ihm befanden sich auf der Internationalen Raumstation.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   2m
 
 

Flug von Aerobee-19 - Ein Affe, elf Mäuse und eine tragische Verzögerung


Vor 70 Jahren startete von der US-Luftwaffenbasis Holloman in New Mexico eine Aerobee-Rakete – an Bord waren ein Rhesusäffchen und elf Mäuse. Die Aerobee war eine nur acht Meter lange Höhenforschungsrakete, die hoch in die Atmosphäre fliegen, nicht aber eine Erdumlaufbahn erreichen konnte.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   2m
 
 

Grandiose Story - Runde DLR-Satire zur flachen Erde


"Warum die Erde eindeutig eine Scheibe ist!“ heißt eine Geschichte bei "DLR_next", einem Angebot speziell für junge Leute. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt reagiert mit dieser grandiosen Satire auf verirrte Seelen, die noch immer meinen, die Erde sei flach.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   2m
 
 

Beinahe-Sensation 1613 - Galilei und die verpasste Neptun-Entdeckung


In der Antike waren fünf Planeten bekannt: Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn – sie alle sind mit bloßem Auge zu sehen. Nach der Erfindung des Teleskops kamen noch Uranus und Neptun hinzu.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   2m
 
 

Himmelsbeobachtungen eines Schriftstellers - Kurt Tucholsky und die Treptower Sternwarte


"Die Prospekte sagen, das Fernrohr der Treptower Sternwarte sei das größte der Welt, davon wird es nicht größer", spottete kein Geringerer als Kurt Tucholsky. An lauen, staubigen Sommerabenden soll er manchmal die Eisentreppen hinaufgeklettert sein.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   2m
 
 

Fünf Wochen Zwangspause nach Computerpanne - Hubble-Rentner retten das Weltraumteleskop


Fünf Wochen im Sommer 2021 war das Hubble Space Telescope ausgefallen – und manche wähnten das Ende nah. Doch das NASA-Team machte das himmlische Auge wieder flott.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   2m
 
 

Das Leben des Jean Sylvain Bailly - Astronom, Bürgermeister, Revolutionsopfer


Vor 285 Jahren kam in Paris Jean Sylvain Bailly zur Welt. Der Familientradition folgend strebte er zunächst in die Kunst, wandte sich dann aber der Astronomie zu – angeregt durch Nicolas de Lacaille.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   2m
 
 

Katastrophenhilfe per Satellit - Big Brother is helping you


Um unseren Planeten kreisen Hunderte zivile Erdbeobachtungssatelliten. Sie verfolgen unter anderem das Wettergeschehen, machen Bilder der Erdoberfläche, vermessen die Eisbedeckung an den Polen – und kommen bei Naturkatastrophen und schweren Unglücken zum Einsatz.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Sternzeit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   2m