SWR2 lesenswert - Literatur

Die Sendungen SWR2 lesenswert können Sie als Podcast abonnieren.

https://www.swr.de/swr2/programm/swr2-lesenswert-podcast-100.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 6m. Bisher sind 5301 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint alle 0 Tage.

Gesamtlänge aller Episoden: 51 days 10 hours 45 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


Mit dem Peter-Huchel-Preisträger 2021 Marcel Beyer


Joseph Beuys, Hildegard Knef, Rudolph Moshammer, Ernst Jünger – sie alle bevölkern gespenstisch Marcel Beyers neuen Gedichtband „Dämonenräumdienst“: archäologische Tiefenbohrungen in der deutschen Kultur mit den Mitteln der Poesie, überraschend, aufregend und exorzistisch.


share







   26m
 
 

Klone wie wir? Robotik, KI und CRISPR in der Literatur (Produktion: WDR 2020)


Roboter, die Gefühle haben. Klone als Organdepots. Eine optimierte Gesellschaft durch genetische Manipulation. Autorinnen und Autoren wie Margaret Atwood, Ian McEwan und Kazuo Ishiguro entwickeln literarische Zukunftsvisionen, die ebenso spannend wie erschreckend sind.


share







   54m
 
 

Marina Zwetajewa - Lob der Aphrodite. Gedichte von Liebe und Leidenschaft


Marina Zwetajewa (1892-1941) gehört zu den großen europäischen Dichterpersönlichkeiten. Einzigartig ist auch ihre Liebeslyrik. Sie ist voll Feuer und Begierde; sie macht Liebe sinnlich erspürbar. Durch Ralph Dutlis sehr gelungene Übersetzung aus dem Russischen kann man nun auch hierzulande an dieser Spracherotik teilhaben. Rezension von Andreas Puff-Trojan. Aus dem Russischen übertragen und mit einem Essay von Ralph Dutli Wallstein Verlag, 232 Seiten, 24 Euro ISBN 978-3-835-33943-9


share







   4m
 
 

Laura Backes, Margherita Bettoni - Alle drei Tage. Warum Männer Frauen töten und was wir dagegen tun müssen


Femizide als Kulminationspunkt geschlechtsspezifischer Gewalt gegen Frauen sind weltweit und auch in Deutschland ein systemisches Problem, das aus der Tabuzone geholt und bekämpft werden muss. Laura Backes und Margherita Bettonis Buch Alle drei Tage ist ein Weckruf. Rezension von Martina Wehlte. DVA, 204 Seiten, 20 Euro ISBN 978-3-421-04874-5


share







   4m
 
 

Paavo Matsin - Gogols Disko


Der russische Schriftsteller Nikolai Gogol steht von den Toten auf und mischt Möchtegern-Rocker und andere Underground-Bohemiens in einer Kleinstadt im russisch okkupierten Estland auf. Metaphorische, überbordende Zukunfts-Parodie vom preisgekrönten estnischen Kultautor Paavo Matsin. Rezension von Clemens Hoffmann. Aus dem Estnischen von Maximilian Murmann Homunculus Verlag, 176 Seiten, 21 Euro ISBN 978-3-946-12031-5


share







   4m
 
 

Katajun Amirpur - Khomeini. Der Revolutionär des Islams


Ajatollah Ruholla Khomeini begründete mit dem Sturz des Schahregimes 1979 im Iran die erste islamische Theokratie in der Moderne. Die Islamwissenschaftlerin Katajun Amirpur hat die erste deutschsprachige Biographie über Khomeini geschrieben. Sie zeigt, dass Khomeini vom Schahregime und seinen nichtfundamentalistischen politischen Weggefährten in seinem Machtwillen erstaunlich unterschätzt wurde, weil er taktisch klug agierte. Rezension von Ingo Zander. C. H...


share







   4m
 
 

Patrícia Melo - Gestapelte Frauen


In ihrem aufrüttelnden Roman "Gestapelte Frauen" erzählt die brasilianische Schriftstellerin Patrícia Melo von einer Rechtsanwältin, die Prozesse gegen Frauenmörder beobachtet. Gewalt erscheint in Melos Buch als ein vom Staat gedecktes System. Rezension von Christoph Schröder. Aus dem Portugiesischen von Barbara Mesquita Unionsverlag Verlag, 252 Seiten, 22 Euro ISBN 978-3-293-00568-6


share







   4m
 
 

Badischer Revolutionär - Neue Biografie über den Freiheitsdichter Georg Herwegh


Der Dichter Georg Herwegh: Freiheitskämpfer der Badischen Revolution oder doch bloß Salonkommunist? Stephan Reinhardt hat eine umfangreiche Herwegh-Biographie vorgelegt.


share







   54m
 
 

Peter Burke - Giganten der Gelehrsamkeit. Die Geschichte der Universalgenies


Das Wissen der Universalgenies ist das Wissen der Menschheit. Die intellektuelle Arbeitsteilung braucht Generalisten, um zu erkennen wie die Dinge zusammenhängen. Rezension von Thomas Moser. Wagenbach Verlag, 320 Seiten, 29 Euro ISBN 978-3-8031-3702-9


share







   4m
 
 

Stefan Matuschek - Der gedichtete Himmel


Ein neues Bild der Romantik: Literaturwissenschaftler Stefan Matuschek deutet sie nicht als Zerstörung der Vernunft, sondern als zweiten entscheidenden Schritt zur europäischen Moderne. Seine kluge, pointierte Analyse stellt der deutschen Nabelschau eine europäische Perspektive gegenüber. | Eine Geschichte der Romantik | C.H. Beck Verlag, 400 Seiten, 28 Euro | ISBN: 978-3-406-76693-0


share







   7m