UA Pod Berlin

Am 1. März 2018 hat der Deutsche Bundestag einstimmig einen Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz eingesetzt. Der Ausschuss soll den Anschlag und seine Hintergründe aufklären. Interessant sind hierbei besonders die Versäumnisse der zuständigen Behörden. Die Macher des Podcats begleiten die öffentlichen Sitzungen des Ausschusses und wollen den Verlauf des Ausschusses für die Hörer dokumentieren und kommentieren. UApod

https://uapod.berlin

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 57m. Bisher sind 58 Folge(n) erschienen. Alle zwei Wochen gibt es eine neue Folge dieses Podcasts
subscribe
share





recommended podcasts


episode 18: UAPod.Berlin – Folge 018 vom 06.06.2019


UAPod.Berlin - Folge 018 vom 06.06.2019


share







 2019-06-07  n/a
 
 

episode 17: UAPod.Berlin – Folge 017 vom 16.05.2019


In dieser Folge sprechen wir über einen Sitzungstag mit zwei ZeugInnen vom BKA: Herr S., Verbindungsbeamter in Tunis und Dr. Julia Pohlmann, Polizeiführerin in u.a. der GAV .


share







 2019-05-17  n/a
 
 

episode 16: UAPod.Berlin – Folge 016 vom 09.05.2019


In dieser Folge sprechen wir über die Zeugen A. S. und Martin Kurzhals vom BKA. Im Anschluss an das Résumé diskutieren wir über das Schreiben, dass das Bundesministerium des Innern an den Ausschuss gerichtet hat. Es behandelt die künftige Handhabung von personenbezogenen Daten von BKA Beamten/Beamtinnen und den Umgang mit Social Media in diesem Zusammenhang.


share







 2019-05-10  n/a
 
 

episode 16: Untersuchungsausschüsse – Schärfstes Schwert oder zahnloser Tiger?


Was bringen Untersuchungsausschüsse? In Gesprächen mit Obleuten, Ausschussvorsitzenden, einer ehemaligen Referentin und Betroffenen des Breitscheidplatz-Attentats entstand das Feature, das einen kritischen Blick auf die Arbeit des UA1BT wirft und auch vergangene Untersuchungsausschüsse im Blick hat.


share







 2019-05-03  n/a
 
 

episode 15: UApod.Berlin – Folge 015 vom 11.04.2019


Zusammen mit Matthias Jakubowski sprechen wir über die Zeugen Frau S. D. (BKA) Leonie Simonis (BKA) Frau Katharina Mühlfeld (BKA) und Alexander Stephan (BKA)


share







 2019-04-12  n/a
 
 

UAPOD.Berlin – Folge 014 vom 04.04.2019


UAPOD.Berlin - Folge 014 vom 04.04.2019


share







 2019-04-05  n/a
 
 

episode 13: UAPOD.Berlin – Folge 013 vom 21.03.2019


Diesmal mit einer zweigeteilten Folge. In der ersten Hälfte bei uns Matthias Jakubowski, Referent der Linksfraktion. Zusammen reden wir über den ersten Zeugen Robin O. Debie, BKA Verbindungsbeamter in Rabat/Marokko. Im zweiten Teil geht es um den Zeugen Martin Kurzhals, BKA Beamter im GTAZ.


share







 2019-03-22  n/a
 
 

episode 12: UAPOD.Berlin – Folge 012 vom 14.03.2019


In der 12. Folge sprechen wir über die Zeugen Wilhelm Berg (Flüchtlingsbetreuer in einer Unterkunft in Emmerich) sowie Kriminalhauptkommissar Wolfgang D. und Kriminalhauptkommissar K. aus Krefeld. Der Zeuge Lokman D. über den wir in der letzten Folge sprachen hatte A. bei den Behörden als auffällig gemeldet. Die Zeugen in dieser Folge sind die Beamten, die mit dem späteren Attentäter beschäftigt waren.


share







 2019-03-15  n/a
 
 

Ein Jahr Untersuchungsausschuss – Zwischenbilanz und Einordnung


In dieser Folge sprechen wir mit Matthias Jakubowski, Referent der Linksfraktion. Gemeinsam versuchen wir einen roten Faden in die Ermittlungsarbeit der Behörden zu bringen und das erste Jahr des Untersuchungsausschusses Revue passieren zu lassen. Wenn ihr eucj auch mal eine Sitzung anschauen möchtet: Schreibt eine Mail an 1.Untersuchungsausschuss@bundestag.de mit eurem vollen Namen, Geburtstag und -ort


share







 2019-02-28  n/a
 
 

uapod.berlin – folge 011 vom 15.02.2019


In dieser Sitzung hörte der Ausschuss die Zeugen Lokman D.,, damaliger Mitbewohner des späteren Attentäters in der Unterkunft in Kleve, Dieter Hackfurth von der Staatsanwaltschaft aus Kleve über den Diebstahl zweier Mobiltelefone und Herrn Steiof, damaliger Leiter des LKA Berlin über die Abläufe vor und nach dem Tatgeschehen.


share







 2019-02-22  n/a