WDR 3 Giant Steps in Jazz

Jazzliebhaber und Experte Karsten Mützelfeldt stellt die wichtigsten Musikerinnen und Musiker des Jazz vor – Größen des New Orleans Jazz und Swing, des Bebop und Hardbop, des Free Jazz und der Fusion-Musik. Ein who is who der Erneuerer und Wegbereiter, der einflussreichten Instrumentalisten und Vokalisten. Alle zwei Wochen am Freitag finden Sie hier eine neue Folge "Giant Steps in Jazz", am 10.12. dann "George Benson".

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr3/wdr3-jazz/giant-steps-in-jazz/giant-steps-in-jazz-134.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 15m. Bisher sind 46 Folge(n) erschienen. Dies ist ein zweiwöchentlich erscheinender Podcast.

Gesamtlänge aller Episoden: 11 hours 59 minutes

subscribe
share





Der Gigant am Piano - McCoy Tyner


Einen "kräftigen Anschlag" - er hatte ihn: Seine krachende linke Hand sucht bis heute ihresgleichen. Als John Coltranes Pianist weltbekannt geworden, war McCoy Tyner ein Musiker, der stilbildend im Hardbop und modalen Jazz Generationen nach ihm prägte.


share







   16m
 
 

The Hub - Freddie Hubbard


Auf seinem Instrument wurde er in den 60er Jahren zum wichtigsten Vertreter des Hardbop und in den 70ern zu einem der Stars des Jazzrock. Der Trompeter Freddie Hubbard war ein brillanter Musiker mit einer überragenden Technik - so groß wie sein Ego.


share







   18m
 
 

Der Gott des Jazz-Pianos - Art Tatum


Kein Jazz-Pianist dürfte jemals mit so vielen Superlativen bedacht worden sein: der Größte, Brillanteste, der Virtuoseste - sogar als "Gott" wurde er bezeichnet. Art Tatum löste bei Kollegen höchste Bewunderung aus, lehrte ihnen aber auch das Fürchten.


share







   16m
 
 

Little Giant - Johnny Griffin


Klein von Gestalt, aber mit mächtigem Ton - "Little Giant" sein Spitzname. Johnny Griffin war ein Energiebündel und ein Inbegriff des swingenden Hardbop. Unter Tenorsaxofonisten galt der Amerikaner mit Wahlheimat Europa als "der Schnellste von Allen".


share







 2021-10-15  17m
 
 

Unforgettable! - Nat King Cole


Sein Leben war kurz, seine Karriere steil. In wenigen Jahren wandelte sich Nat King Cole vom swingenden Pianisten zum singenden Crooner, vom einflussreichen Jazz-Musiker zum ersten afro-amerikanischen Pop-Star - und ist und bleibt "unforgettable"...


share







 2021-10-01  17m
 
 

The Sound - Stan Getz


Sein singender, warmer Ton brachte ihm den Spitznamen "The Sound" ein. Ob in Bebop, Cool oder in der durch ihn weltbekannt gewordenen Bossa Nova - er war einer der größten Melodiker des Jazz: der Tenorsaxofonist Stan Getz.


share







 2021-09-17  17m
 
 

Der Chopin des Jazz-Pianos - Bill Evans


Man nannte ihn den "Chopin des Jazz-Pianos". Ein Meister schillernder Harmonien und impressionistischer Farben, aber auch der inneren Logik und Struktur. Sein immenser Einfluss ist bis heute zu spüren - auch als Revolutionär des Klavier-Trios: der Pianist Bill Evans.


share







 2021-09-03  16m
 
 

Der Schöpfer des Jazz Manouche - Django Reinhardt


Europas erster eigenständiger Beitrag in der Stil-Geschichte des Jazz wäre ohne ihn nicht denkbar - Django Reinhardt: Schöpfer des Gypsy Jazz, Gitarren-Virtuose mit außergewöhnlicher Technik und Leiter des legendären Quintette du Hot Club de France.


share







 2021-08-13  16m
 
 

Der James Dean des Jazz - Chet Baker


Sie nannten ihn "Prince of the Cool" oder "James Dean des Jazz". Sein Aufstieg zum gefeierten Star und sein Absturz ins Bodenlose ließen ihn zum Mythos werden, legendär und gleichermaßen legendenumwoben: der Trompeter und Sänger Chet Baker.


share







 2021-07-23  16m
 
 

A Gentle Giant - Michael Brecker


Der Ton war einzigartig - und der am häufigsten kopierte. Seine Virtuosität blieb unerreicht. Ein ausgeprägtes Feeling für Soul und Funk und seine atemberaubenden Improvisationen ließen ihn zu einem der populärsten Vertreter seines Instrumentes werden - und zum wichtigsten Einfluss nach John Coltrane: der Tenorsaxophonist Michael Brecker.


share







 2021-07-02  16m