WDR 5 Das philosophische Radio

Um dem Bedürfnis nach Austausch mit anderen nachdenklichen Menschen zu entsprechen, hat WDR 5 mit der Sendung "Das philosophische Radio" ein einzigartiges, regelmäßiges Forum für die öffentliche philosophische Diskussion geschaffen.

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-das-philosophische-radio/dasphilosophischeradio100.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 54m. Bisher sind 358 Folge(n) erschienen. Dies ist ein wöchentlich erscheinender Podcast.

Gesamtlänge aller Episoden: 13 days 16 hours 43 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


Untröstlich? - Ungläubige und der Tod


Ein unfassbarer Skandal, eine Ungeheuerlichkeit: Der Tod ist die größte Zumutung ans Leben. Die Religion war lange ein Hilfsmittel, damit umzugehen. Welchen Trost kann es in einer zunehmend säkularisierten Zeit noch geben? Studiogast: Franz Josef Wetz, Philosoph; Moderation: Jürgen Wiebicke


share







   55m
 
 

Wie werden wir weise?


Theologin Petra Bahr und Philosoph Gert Scobel nähern sich mit Moderator Ralph Erdenberger der menschlichen Suche nach Sinn, Weisheit und dem richtigen Leben - auch in Zeiten, in denen alte Sinnsysteme zunehmend zu erodieren scheinen.


share







   51m
 
 

Wie gehen wir mit der Pandemie um?


Alena Buyx, Vorsitzende des Deutschen Ethikrates, und der in Kalifornien beheimatete Literaturwissenschaftler Hans Ulrich Gumbrecht sind zu Gast bei Moderator Ralph Erdenberger und sprechen über den Umgang mit der Pandemie diesseits und jenseits des Atlantiks.


share







   46m
 
 

Afghanistan kollabiert. Was hat das mit uns zu tun?


Mit erschreckender Plötzlichkeit kollabierte Afghanistan. Die Islamwissenschaftler Stefan Weidner und Mouhanad Khorchide sprechen mit Moderatorin Carolin Courts über Afghanistan, die Rolle des Islam und welche Bedeutung das Geschehen für Europa hat.


share







   52m
 
 

Mit Solidarität aus der Dauerkrise?


Medienpsychologin Maren Urner und Soziologe Heinz Bude fragen nach dem Zustand unserer Gesellschaft und diskutieren mit Moderatorin Carolin Courts, wie wir unser Denken und Verhalten ändern müssten, um die Krisen unserer Zeit zu meistern.


share







   54m
 
 

Mensch oder Maschine - wer ist besser?


Psychologe und Risikoforscher Gerd Gigerenzer fragt im Gespräch mit Moderatorin Elif Senel, wie smart Algorithmen wirklich sind und wie wir Menschen in einer digitalen Welt die Kontrolle behalten und die richtigen Entscheidungen treffen können.


share







   50m
 
 

Über Identitäten und das richtige Sprechen


Philosophin Svenja Flaßpöhler und Kulturwissenschaftlerin Mithu Sanyal diskutieren über Identität, Rassismus, das Verhältnis der Geschlechter und begeben sich mit Moderatorin Elif Senel auf die Suche nach dem richtigen Sprechen.


share







   54m
 
 

Was schulden wir der Gesellschaft?


Für den Philosophen Richard David Precht verrät die Corona-Krise viel über den Zustand unserer Gesellschaft. Mit Moderatorin Anja Backhaus spricht er über neues Pflichtbewusstsein, um unsere liberale Demokratie zu stärken.


share







   54m
 
 

Rettet uns die Wissenschaft?


Mai Thi Nguyen-Kim ist eine der bekanntesten Wissenschaftsvermittlerinnen in Deutschland. Im Gespräch mit Moderatorin Anja Backhaus zeigt sie, wie wissenschaftliches Denken bei vielen Streitfragen unserer Gesellschaft helfen kann.


share







   48m
 
 

Wie finden wir Hoffnung?


Schriftstellerin Thea Dorn hat sich mit Trost und Trauer in Corona-Zeiten literarisch auseinandergesetzt. Mit Philosoph Wolfram Eilenberger und Moderator Jürgen Wiebicke spricht sie darüber, wie wir Hoffnung finden.


share







   52m