WDR 5 Quarks - Tiemanns Wortgeflecht

Sprichworte, Modewörter, Slang und Redensarten sind voller Überraschungen! Kabarettist und WDR 5 Autor Christoph Tiemann verfolgt Spuren von Worten und Sprüchen und entflechtet sie genüsslich.

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/quarks/tiemanns-wortgeflecht-108.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 4m. Bisher sind 178 Folge(n) erschienen. Dies ist ein wöchentlich erscheinender Podcast
subscribe
share



 

recommended podcasts


Leben wie Gott in Frankreich


Sprichworte, Modewörter, Slang und Redensarten sind manchmal voller Überraschungen! Der Kabarettist Christoph Tiemann verfolgt die Spuren von Worten und Sprüchen und entflechtet sie genüsslich. Diesmal geht es um das Sprichwort "Leben wie Gott in Frankreich".


share





 2016-06-06  6m
 
 

Adamsapfel


Sprichworte, Modewörter, Slang und Redensarten sind manchmal voller Überraschungen! Der Kabarettist Christoph Tiemann verfolgt die Spuren von Worten und Sprüchen und entflechtet sie genüsslich. Diesmal geht es um das Wort "Adamsapfel".


share





 2016-05-30  5m
 
 

Binge Watching


Sprichworte, Modewörter, Slang und Redensarten sind manchmal voller Überraschungen! Der Kabarettist Christoph Tiemann verfolgt die Spuren von Worten und Sprüchen und entflechtet sie genüsslich. Diesmal geht es um das Wort "Binge Watching".


share





 2016-05-23  5m
 
 

Tiemanns Wortgeflecht: Brimborium und viel Aufhebens machen


Das Wort Brimborium stammt vom lateinischen Wort Brevarium ab, einem Buch mit kurzen Gebeten (lat. Bervis = kurz). Im 16. Jahrhundert verstand man unter Brimborium noch ein gemurmeltes Gebet, später galten sämtliche Worte, die man bei Ritualen aufsagte als Brimborium. Noch später empfand man gerade dieses Gerede oft als überflüssiges Getue, was zur heutigen Bedeutung von Brimborium führte.


share





 2016-05-09  6m
 
 

Tiemanns Wortgeflecht - Brimborium


Sprichworte, Modewörter, Slang und Redensarten sind manchmal voller Überraschungen! Der Kabarettist Christoph Tiemann verfolgt die Spuren von Worten und Sprüchen und entflechtet sie genüsslich. Diesmal geht es um das Wort "Brimborium".


share





 2016-05-09  6m
 
 

Tiemanns Wortgeflecht - Manchetten vor etwas haben


Sprichworte, Modewörter, Slang und Redensarten sind manchmal voller Überraschungen! Der Kabarettist Christoph Tiemann verfolgt die Spuren von Worten und Sprüchen und entflechtet sie genüsslich. Diesmal geht es um den Ausdruck "Manchetten vor etwas haben".


share





 2016-05-02  5m
 
 

Tiemanns Wortgeflecht - Surfen im Internet


Den Begriff "Surfen im Internet" hat die amerikanische Bibliothekarin Jean Armour Polly erfunden. Sie sollte im Jahr 1992 einen Fachartikel schreiben, dazu unternahm sie eine elektronische Recherche-Reise am Computer. Auf ihrem Schreibtisch lag damals ein Mousepad mit dem Bild eines Surfers. Und so kam eines zum anderen ....


share





 2016-04-25  0m
 
 

Tiemanns Wortgeflecht - Holla die Waldfee


Der Ausspruch „Husch, husch die Waldfee“ taucht wahrscheinlich zum ersten Mal 1859 im Theaterstück „Philippine Welser“ des fränkischen Dichters Oskar von Redwitz auf. Wieso es zur Abwandlung „Holla die Waldfee“ kam ist nicht bekannt. Hinter Holla könnte der im süddeutschen auch als Holler bekannte Holunder stecken, der über große Heilkräfte verfügt. Außerdem ist eine Verbindung zu Frau Holle, deren Figur auf eine germanische Gottheit zurückgeht denkbar.


share





 2016-04-18  5m
 
 

Tiemanns Wortgeflecht - Oberwasser haben


Wer gegenüber anderen einen Vorteil hat oder in Führung geht, der erhält Oberwasser. Die Redewendung hat ihren Ursprung in der unterschiedlichen Betriebsart von Wassermühlen. Mühlräder, die mit den unteren Schaufeln im Wasser hängen, haben Unterwasser. Effektiver waren die Mühlräder, bei denen gestautes Wasser von oben auf die Schaufel stürzte; das sogenannte Oberwasser.


share





 2016-04-11  4m
 
 

Tiemanns Wortgeflecht - Oberwasser haben


Wer gegenüber anderen einen Vorteil hat oder in Führung geht, der erhält Oberwasser. Die Redewendung hat ihren Ursprung in der unterschiedlichen Betriebsart von Wassermühlen. Mühlräder, die mit den unteren Schaufeln im Wasser hängen, haben Unterwasser. Effektiver waren die Mühlräder, bei denen gestautes Wasser von oben auf die Schaufel stürzte; das sogenannte Oberwasser.


share





 2016-04-08  4m