WDR 5 Quarks - Tiemanns Wortgeflecht

Sprichworte, Modewörter, Slang und Redensarten sind voller Überraschungen! Kabarettist und WDR 5 Autor Christoph Tiemann verfolgt Spuren von Worten und Sprüchen und entflechtet sie genüsslich.

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/quarks/tiemanns-wortgeflecht-108.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 4m. Bisher sind 177 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint wöchentlich
subscribe
share



 

recommended podcasts


Tiemanns Wortgeflecht - Hobby


Ein „hobi“ bezeichnete ursprünglich ein kleines Pferd. Ab dem 17. Jahrhundert benutzte man das Wort auch als Bezeichnung für die Spielzeuge aus Stab und hölzernem Pferdekopf: „hobby horse“. In einem Roman aus dem 18. Jahrhundert beschäftigt sich ein erwachsener Mann am liebsten mit seinem „hobby horse“, wodurch „hobby horse“ (und in der deutschen Übersetzung des Romans „Steckenpferd“) zum Synonym für „Lieblingsbeschäftigung“ wurde.


share





 2016-03-21  5m
 
 

Tiemanns Wortgeflecht - Ab durch die Mitte


Die Redensart "ab durch die Mitte" für einen schnellen Abzug kommt vielleicht von einer Bestrafung der Landsknechte, dem sogenannten Spießrutenlauf. Dabei musste ein Delinquent durch die Mitte seiner spießbewehrten Kameraden hindurch schreiten. Vieles spricht allerdings dafür, dass die Redewendung auf eine Regieanweisung vom Theater zurückzuführen ist. "Ab durch die Mitte" ging nämlich schneller als "ab nach links oder rechts".


share





 2016-02-22  4m
 
 

Tiemanns Wortgeflecht: Eselsbrücken und ein Tandem


Das Wort Tandem ist lateinisch und bedeutet "schließlich", "endlich". Ab dem 18. Jahrhundert nannte man in England eine zweispännige Kutsche Tandem, bei ihr liefen die Pferde hintereinander statt nebeneinander. Das beruhte auf dem wahrscheinlich von Universitäten stammenden Sprac-Scherz, da Tandem (endlich) auf Englisch "at length" bedeutet, und die Anordnung der Pferde hintereinander entsprechend war.


share





 2016-02-15  5m
 
 

Tiemanns Wortgeflecht - Den Stab über jemanden brechen


Sprichworte, Modewörter, Slang und Redensarten sind manchmal voller Überraschungen! Der Kabarettist Christoph Tiemann verfolgt die Spuren von Worten und Sprüchen und entflechtet sie genüsslich. Diesmal geht es um das Sprichwort "den Stab über jemanden brechen". - AutorIn: Christoph Tiemann © WDR 2016


share





 2016-01-25  4m
 
 

Tiemanns Wortgeflecht - Marotte


Das Wort Marotte wurde im 18. Jahrhundert aus dem Französischen entlehnt. Dieses Wort für „närrische Angewohnheit“ ist abgeleitet vom Narrenstab, dem Zepter des Narren mit dem eigenen Kopf auf der Spitze, der ebenfalls Marotte heißt. Marotte ist eine verniedlichungsform von Marion und geht zurück auf die französische Form des Namens der Gottesmutter, vermutlich weil Puppen zunächst der heiligen Maria nachempfunden wurden. - AutorIn: Christoph Tiemann © WDR 2016


share





 2016-01-15  4m
 
 

Tiemanns Wortgeflecht - Kerbholz


Sprichworte, Modewörter, Slang und Redensarten sind manchmal voller Überraschungen! Der Kabarettist Christoph Tiemann verfolgt die Spuren von Worten und Sprüchen und entflechtet sie genüsslich. Diesmal geht es um das Wort "Kerbholz". - AutorIn: Christoph Tiemann © WDR 2016


share





 2016-01-11  5m
 
 

Dasselbe in grün


Sprichworte, Modewörter, Slang und Redensarten sind manchmal voller Überraschungen! Der Kabarettist Christoph Tiemann verfolgt die Spuren von Worten und Sprüchen und entflechtet sie genüsslich. Diesmal geht es um das Sprichwort "Dasselbe in Grün".


share





 2016-01-04  5m