Welthungerhilfe Direkt

“Welthungerhilfe direkt” ist der Podcast, in dem wir Erfahrungen und Erlebnisse aus unseren Projektländern weltweit mit euch teilen – direkt aus erster Hand auf eure Ohren. Wir sprechen mit Leuten, die etwas zu erzählen haben, nehmen euch mit an Orte, von denen ihr vielleicht noch nie etwas gehört habt und bringen Themen auf den Tisch, über die sonst zu wenig gesprochen wird. Der Podcast ermöglicht einen tiefen ungefilterten Einblick in die Arbeit der Welthungerhilfe und die damit verbundenen, persönlichen Erlebnisse von Mitarbeiter*innen und Freund*innen der Organisation. Im Dialog mit Moderatorin Lena Binder werden unterschiedlichste Perspektiven zu zentralen gesellschaftsrelevanten Themen diskutiert. Die Welthungerhilfe ist eine der größten privaten Hilfsorganisationen in Deutschland; politisch und konfessionell unabhängig. Wir kämpfen dafür, den Hunger bis 2030 abzuschaffen!

https://www.welthungerhilfe.de/

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 42m. Bisher sind 28 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint jede zweite Woche.

Gesamtlänge aller Episoden: 18 hours 42 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


episode 18: Von Afghanistan über Myanmar nach Simbabwe: „Eine Bereicherung, von verschiedenen Kulturen zu lernen“


Regina, kann es überhaupt gelingen, sich immer wieder in unterschiedlichen Kulturen zurecht zu finden?


share







 2021-03-24  50m
 
 

episode 16: Bericht aus Beirut: „Auf einmal gab es einen gigantischen Knall“


Ein Panorama-Blick auf ein Land, das in der öffentlichen Wahrnehmung oftmals unter dem Radar bleibt


share







 2021-03-10  46m
 
 

episode 17: Lidia Aouba: „Black lives matter war immer schon ein Teil von mir.“


Wie wir mit Skill-up jungen Erwachsenen eine vielversprechende Zukunftsperspektive bieten können


share







 2021-02-24  37m
 
 

episode 15: Line Niedeggen (Fridays for Future): „Wir müssen auch die schwierigen Gespräche führen.“


Wie können wir es schaffen, mit vereinten Kräften noch mehr Menschen für unsere gemeinsamen Ziele zu mobilisieren?


share







 2021-02-10  50m
 
 

episode 14: Beruflich für die gute Sache: Wer arbeitet für die Welthungerhilfe?


Weltweit arbeiten unsere Mitarbeiter*innen an unserem großen Ziel: Einer Welt ohne Hunger. Unsere Kollegin Barbara sucht genau diese Menschen, die sich beruflich für den guten Zweck einsetzen möchten – im Kongo, in Afghanistan oder im Irak...


share







 2021-01-27  49m
 
 

episode 13: Winterpause: Wir wünschen euch ein frohes neues Jahr!


In zwei Wochen sind wir wieder für euch da....


share







 2021-01-13  3m
 
 

episode 12: Welthungerhilfe 2020: Der Mensch im Mittelpunkt


Was bleibt von diesem besonderen Jahr 2020?


share







 2020-12-30  44m
 
 

episode 11: Kenia damals und heute: ein Perspektivenwechsel


In dieser Folge suchen wir mal wieder einen Blick von außen: Joyce ist zu Gast, sie ist „Freundin“ der Welthungerhilfe und kennt die Organisation seit langer Zeit aus externer Perspektive. Joyce selbst ist in Kenia aufgewachsen und erzählt von ihrer Kindheit auf dem Land außerhalb von Nairobi. Als Jugendliche kam Joyce nach Deutschland und verfolgt seitdem aus der Ferne, wie die Dinge sich in ihrer Heimat entwickeln...


share







 2020-12-16  46m
 
 

episode 10: Aufgewachsen in Syrien: Neues Leben in Deutschland


Omar kommt aus Syrien, lebt seit einigen Jahren in Deutschland und studiert Wirtschaftspsychologie in Bonn. Als studentische Aushilfe bei der Welthungerhilfe unterstützt er indirekt sein Heimatland aus der Ferne und macht immer wieder aufmerksam auf die teilweise dramatischen Zustände in Syrien: Er weiß genau, wie es sich anfühlt, Krieg zu erleben. Und schafft es dennoch, mit einer Portion Ironie über seine Erfahrungen zu berichten...


share







 2020-12-02  43m
 
 

episode 9: Aufgewachsen in Syrien: „Und plötzlich war Krieg“


Omar kommt aus Syrien, lebt seit einigen Jahren in Deutschland und studiert Wirtschaftspsychologie in Bonn. Als studentische Aushilfe bei der Welthungerhilfe unterstützt er indirekt sein Heimatland aus der Ferne und macht immer wieder aufmerksam auf die teilweise dramatischen Zustände in Syrien: Er weiß genau, wie es sich anfühlt, Krieg zu erleben. Und schafft es dennoch, mit einer Portion Ironie über seine Erfahrungen zu berichten...


share







 2020-11-18  39m