Who's Afraid of ...

Soziale Isolation, Verschwörungstheorien und die ökonomischen Auswirkungen der Pandemie lösen Unbehagen aus. Wie lassen sich die neuen Ängste zwischen Lock-Down und Verharmlosung künstlerisch bearbeiten? Petra Erdmann und Thomas Edlinger befragen Künstler/innen und Autor/innen zu diversen Bedrohungsszenarien.

https://oe1.orf.at/podcast/

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 13m. Bisher sind 14 Folge(n) erschienen. Dies ist ein täglich erscheinender Podcast.

Gesamtlänge aller Episoden: 3 hours 14 minutes

subscribe
share





  • 1
  • 2
  • 1
  • 2

Who's afraid of ... (16.10.2020)


Petra Erdmann spricht mit Susanne Sachsse über Paranoia und Dissidenz. Die Schauspielerin und Autorin Susanne Sachsse antwortet auf den Ausnahmezustand mit einem musikalischen Unterhaltungsrundfunkdienst. Gemeinsam mit dem Filmtheoretiker Marc Siegel und dem Avant-Pop-Musiker Jamie Stewart hat Sachsse für den steirischen herbst das Hörspiel YOU RE SO PARANOID, YOU PROBABLY THINK THIS RADIO SHOW IS ABOUT YOU realisiert...


share







 2020-10-16  13m
 
 

Who's afraid of ... (15.10.2020)


Die Künstlerin Catrin Bolt im Gespräch mit Petra Erdmann über die Paranoia im Öffentlichen Raum. Bolt nützt für ihre Installationen gerne den Öffentlichen Raum. Spielerisch setzt Bolt verstörende Architektur als gesellschaftlichen Seismografen ein. Für ihr Projekt Privater EU-Grenzzaun im Rahmen des Steirischen Herbstes hat Bolt eine Anzeige geschaltet, um einen sechs Meter hohen Zaun zu verschenken, der zur Begrenzung eines privaten Gartens gedacht ist...


share







 2020-10-15  11m
 
 

Who's afraid of ... (14.10.2020)


Petra Erdmann spricht mit Milo Rau über Alternativen zum bürgerlichen Theater in Corona-Zeiten. Der Schweizer Theatermacher, Filmregisseur und Essayist Milo Rau polarisiert. Seine multimedialen Inszenierungen sind oft von realen politischen Konflikten inspiriert. Rau ist Intendant des belgischen Staatstheaters NTGent. Sein Projekt Antigone im Amazonas mit bedrohten indigenen Landlosen in Brasilien musste er im März Corona bedingt abbrechen...


share







 2020-10-14  14m
 
 

Who's afraid of ... (13.10.2020)


Petra Erdmann spricht mit dem Filmemacher Josef Dabernig über den Ausnahmezustand in der Kunst und Renitenz als Strategie gegen Angst. Für den steirischen herbst hat Josef Dabernig den Film All the Stops realisiert. Darin chauffieren unterwerfungswillige Männer eine dominante Frau durch den sich wiederholenden Dorfalltag. Dabernig spielt mit den Versatzsatzstücken des breiten Genrekinos und verfolgt gleichzeitig den präzisen Schnitt und den elaborierten Rhythmus des Experimentalfilms...


share







 2020-10-13  15m
 
 

Who's afraid of ... (12.10.2020)


Der Schriftsteller Ingo Niermann spricht mit Thomas Edlinger über den Rechtsruck und Rückzug weißer Männer. Niermann ist durch irritierende und provokative Romane, Kurzgeschichten und Sachbücher sowie durch seine Grenzgänge in der zeitgenössischen Kunst bekannt geworden. Seine Texte entziehen sich einer simplen Deutung als Kritik an den Verhältnissen und suchen stattdessen eine subversive Haltung...


share







 2020-10-12  9m
 
 

Who's afraid of ... (09.10.2020)


Thomas Edlinger begleitet die pensionierte Psychotherapeutin Claudia Beiser durch Graz. "Vom BdM bis Theresienstadt: Der Nationalsozialismus und die Frauen von Geidorf" heißt das neueste Projekt von Beiser im Rahmen des für steirischen herbstes. Sie ist Mitbetreiberin der Grätzelinitiative Margaretenbad und versucht, die facettenreiche Geschichte der Umgebung in sogenannten Frauenspaziergängen erfahrbar zu machen.


share







 2020-10-09  10m
 
 

Who's afraid of ... (08.10.2020)


Der Germanist und Literaturkritiker Klaus Kastberger spricht mit Thomas Edlinger, was in der Welt genau aus den Fugen geraten ist. Was hat die Literatur dazu zu sagen?Der Bachmann-Preis-Juror Klaus Kastberger sucht Antworten von Shakespeare bis Jelinek, von Clemens Setz bis Valerie Fritsch. "Out of Joint" heißt das Literaturfestival im steirischen herbst. Schon lange vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie wurde der nun fast prophetisch wirkende Titel festgelegt.


share







 2020-10-08  13m
 
 

Who's afraid of ... (07.10.2020)


DJ und Musikerin Electric Indigo spricht mit Petra Erdmann über das Ende der Clubkultur während der Pandemie. Sind virtuelle Formate die Zukunft oder ist die Party endgültig vorbei? Electric Indigo spielt ihre elektroakustischen Kompositionen und elektronischen Beats in den internationalen Technoclubs und auf Konzertbühnen. 1998 gründete sie female:pressure eine internationale Plattform für weibliche DJs, Produzentinnen und Künstlerinnen auf dem Gebiet der elektronischen Musik...


share







 2020-10-07  13m
 
 

Who's afraid of ... (06.10.2020)


Die Schriftstellerin Kathrin Röggla spricht mit Petra Erdmann über die Möglichkeiten der Literatur Krisen zu bewältigen. Die Schriftstellerin und Dramatikerin Kathrin Röggla seziert die Welt im Ausnahmezustand. Und das nicht erst seit Corona. Die Auswirkungen von prekären Arbeitsverhältnissen und Finanzkrisen auf den abstürzenden Mittelstand hat die Autorin zu protokollarischen Erzählungen verdichtet...


share







 2020-10-06  17m
 
 

Who's afraid of ... (05.10.2020)


Der Philosoph Robert Pfaller interveniert gegen eine identitätspolitische Moralisierung der Gesellschaft. Mit Thomas Edlinger spricht Pfaller über Paranoia und die Infantilisierung der Diskurse. Robert Pfaller wendet sich gegen bevormundende, lustfeindliche Instanzen. Gleichzeitig plädiert er für eine Stärkung einer solidarischen Linken, die er als erwachsenen Gegenentwurf zur sogenannten regressiven Linken begreift. Robert Pfallers aktuelles Buch heißt Die blitzenden Waffen...


share







 2020-10-05  19m
 
 
  • 1
  • 2
  • 1
  • 2