Wissenschaft im Brennpunkt - Deutschlandfunk

Feed provided by Deutschlandradio. Click to visit.

http://www.deutschlandfunk.de/wissenschaft-im-brennpunkt.739.de.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 27m. Bisher sind 418 Folge(n) erschienen. Jeden Tag erscheint eine Folge dieses Podcasts
subscribe
share



 

recommended podcasts


Analyse alter DNA - Was Paläogenetik über die Menschheitsgeschichte verrät


Die heutigen Pesterreger gehen auf den "Schwarzen Tod" im Mittelalter zurück; und die Tuberkulose kam nicht erst mit den Europäern nach Amerika. Aber die Analyse alter DNA erhellt nicht nur unsere Vergangenheit - sie könnte auch der modernen Medizin helfen, sich auf kommende Epidemien vorzubereiten.

Moderation: Lennart Pyritz, mit Beiträgen von Christina Westerhaus
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01...


share





   27m
 
 

CO2-Entsorgung im Untergrund - Zurück in die Tiefe


Auf dem Papier klingt die Idee zukunftsweisend: CO2 wird aus der Atmosphäre wieder eingefangen und eingelagert. Die Politik kalkuliert längst mit Kohlendioxid-Entnahmeverfahren - aber die Technologie ist umstritten.

Von Tomma Schröder
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   28m
 
 

30 Jahre Mauerfall - Ost-Westdeutsche Wissenschaft nach der Wende


"Einpassung": Der Begriff sollte sich durchsetzen in den rasenden Monaten zwischen Mauerfall und Tag der Deutschen Einheit. Heute, 30 Jahre danach, gibt die Entwicklung der ostdeutschen Forschungslandschaft nicht jeder Entscheidung von damals Recht.

Von Lydia Heller und Tom Strohschneider
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   30m
 
 

Fehldosierung und Doppelverordnung - Medikamentenflut im Alter


Die Lebenserwartung steigt, und mit jedem Lebensjahr werden die Menschen im Schnitt kränker. Doch 80-Jährige vertragen Wirkstoffe nicht mehr so gut wie 30-Jährige. Viel zu oft schlucken sie mehrere Medikamente gleichzeitig und riskieren damit gravierende Neben- und Wechselwirkungen.

Von Dagmar Röhrlich
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   27m
 
 

Citizen Science - Wie Bürgerforscher Wissen schaffen


Immer mehr Menschen zählen Vögel in ihrer Umgebung, messen die nächtliche Lichtverschmutzung, kartieren Plastikmüll in Gewässern, dokumentieren die Verbreitung von Pilzen - und sind dabei Teil wissenschaftlicher Forschungsprojekte. Bürgerwissenschaft – Citizen Science - ist längst kein Nischenthema mehr.

Eleonore Harmel, Hendrika van Waveren und Vanessa van den Bogaert im Gespräch mit Uli Blumenthal
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01...


share





   27m
 
 

Waldwunschdenken - Kann Aufforstung das Klima retten?


Weltweite Aufforstungen sollen die Klimakrise abwenden - denn Milliarden neuer Bäume könnten das Treibhausgas Kohlenstoffdioxid aus der Luft filtern. Soweit das Ergebnis einer Studie aus Zürich, die viel Aufsehen erregt. Doch wie realistisch ist dieser Vorschlag?

Von Volker Mrasek
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





 2019-09-15  27m
 
 

Einsteigen bitte. Die Chancen des autonomen Verkehrs auf der Schiene


Autor: Blumenthal, Uli
Sendung: Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01.2038 04:14


share





 2019-09-08  27m
 
 

Widerspruchslösung bei der Organspende - Schweigen als Zustimmung


Nur 36 Prozent der Deutschen besitzen einen Organspendeausweis. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will deshalb die Widerspruchslösung einführen: Wer zu Lebzeiten nicht widerspricht, soll automatisch als Organspender gelten. Doch der Entwurf ist umstritten - unter Ethikern, Wissenschaftlern und Angehörigen-Vertretern.

Von Martina Keller
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





 2019-09-01  27m
 
 

Aliens im Ozean - Der Geist der Kraken und Tintenfische


Im Ozean leben die Genies unter den Weichtieren: die Tintenfische. Sie haben ein gutes Gedächtnis, zeigen sehr flexibles Verhalten, sind neugierig und verspielt. Affen und auch Krähen denken als Wirbeltiere ähnlich wie Menschen. Die Oktopusse hingegen pflegen eine ganz eigene Spielart der Intelligenz.

Von Volkart Wildermuth
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





 2019-08-25  28m
 
 

Stresstest für Weizen: Die Suche nach klimatoleranten Getreidesorten


Autor: Blumenthal, Uli
Sendung: Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01.2038 04:14


share





 2019-08-18  27m