Wissenschaft im Brennpunkt - Deutschlandfunk

Feed provided by Deutschlandradio. Click to visit.

http://www.deutschlandfunk.de/wissenschaft-im-brennpunkt.739.de.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 27m. Bisher sind 436 Folge(n) erschienen. Dies ist ein täglich erscheinender Podcast
subscribe
share



 

recommended podcasts


Carlo Rovelli: "Die Geburt der Wissenschaft - Anaximander und sein Erbe" - Eine Zeitreise in die griechische Antike


In seinem neuen Sachbuch widmet sich der italienische Physiker dem griechischen Philosophen Anaximander, der für ihn der Vater der Naturwissenschaften ist. Er zeichnet in seinem Buch ein idealisiertes Bild von ihm, welches dem Leser dennoch die Antike und das Denken der Menschen eingängig erklärt.

Von Dagmar Röhrlich
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   1m
 
 

Clive Wynne: "Und wenn es doch Liebe ist?" - Warum Hunde ihren Menschen so innig verbunden sind


Hunde sind nicht intelligenter als Katzen, Schweine oder Affen. Was sie auszeichnet, ist ihre Beziehung zum Menschen. Sie sind überschäumend sozial und fühlen sich nahezu krankhaft zum Menschen hingezogen. Clive Wynne legt ein wissenschaftlich fundiertes und sehr persönliches Hundebuch vor.

Von Michael Lange
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   1m
 
 

Randall Munroe: "how to - Wie man’s hinkriegt" - Wissenschaftliche Antworten sind auch keine Hilfe


Wie überquert man am besten einen Fluss? Und wie macht man das perfekte Selfie bei Supermond? Der ehemalige Roboteringenieur und Comiczeichner Randall Munroe gibt ihn seinem Buch Tipps für alle Lebenslagen. Umsetzbar sind diese meist nicht, dafür aber gleichermaßen lehrreich und witzig.

Von Ralf Krauter
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   1m
 
 

James Bridle: "New Dark Age" - Vernünftig handeln, statt den Maschinen zu gehorchen


Social Media, Big Data und KI dringen immer tiefer in unser Leben. Anstatt die Technologie zu beherrschen, sind wir ihr immer mehr ausgeliefert. Wir müssen, um uns in der Welt zurechtzufinden, wieder anders denken lernen – das ist der Tenor in James Bridles ebenso düsterem wie faszinierendem Buch.

Von Dagmar Röhrlich
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   7m
 
 

Yvonne Hofstetter: "Der unsichtbare Krieg" - Warnruf vor der Cyberwar-Apokalypse


Die digitale Welt bietet Wissen, Spaß und Unterhaltung und weltweite Geschäfte: Wissenschaft, Wirtschaft und Medien sind ohne digitale Netzwerke nicht mehr funktionsfähig. Die zunehmende Digitalisierung macht uns aber auch angreifbar, warnt die Publizistin Yvonne Hofstetter in ihrem neuen Buch.

Von Michael Lange
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   7m
 
 

Digitale Dystopien - Die Fallstricke der Vernetzung


Die totale Vernetzung von Menschen und Maschinen läuft auch Hochtouren und eröffnet faszinierende Möglichkeiten, um aus der digitalen Datenflut Profit zu schöpfen. Doch die schöne neue Welt birgt auch Gefahren - nachzulesen in aktuellen Sachbüchern.

Ralf Krauter im Gespräch mit Dagmar Röhrlich und Michael Lange
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   29m
 
 

Aufrüsten der Weltraummächte - Das Säbelrasseln im All


Im März bewies Indien mit einem Raketentest, feindliche Satelliten abschießen zu können. Auch die USA und Frankreich kündigten bereits Programme zur Aufrüstung im All an. Jetzt ziehen die NATO-Mächte nach. Auf dem Gipfel kommende Woche beschließen sie ihre Weltraumstrategie.

Von Karl Urban
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   28m
 
 

Vertical Farming - Der Bauernhof im Wolkenkratzer


Wolkenkratzer mit gläsernen Fronten, in denen es keine Büros oder Wohnungen gibt, dafür aber Kartoffeläcker und Salatfelder: momentan klingt das noch nach Science Fiction. Doch sogenanntes Vertical Farming wird auch in Deutschland bereits erprobt - als Alternative zur etablierten Landwirtschaft.

Moderation: Uli Blumenthal; mit Beiträgen von Arndt Reuning
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01...


share





   27m
 
 

Neo-Kerosin - Die Suche nach dem guten Flugtreibstoff


Fliegen ist mit Abstand die klimaschädlichste Art, sich fortzubewegen. Während es für Autofahrer den Elektroantrieb gibt, existieren für den Luftverkehr bislang nur Prototypen für klimaneutrale Flugtreibstoffe. Zukünftig sollen diese aus Windstrom und konzentriertem Sonnenlicht entstehen - wenn alles klappt.

Von Frank Grotelüschen
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   28m
 
 

Digitalisierung der Landwirtschaft - Daten säen, Daten ernten


Big-Data-Analysen, Sensoren im Acker und die Hofverwaltung in der Cloud: IT-Hersteller witterten hier vor Jahren schon das große Geschäft. Sie wollten dem Landwirt "Digital Farming" aus einer Hand anbieten. Doch die digitale Landwirtschaft entwickelt sich derzeit in eine andere Richtung.

Von Jan Rähm und Peter Welchering
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





 2019-11-10  27m