Wissenschaft im Brennpunkt - Deutschlandfunk

Feed provided by Deutschlandradio. Click to visit.

http://www.deutschlandfunk.de/wissenschaft-im-brennpunkt.739.de.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 27m. Bisher sind 560 Folge(n) erschienen. Alle 3 Tage erscheint eine Folge dieses Podcasts.

Gesamtlänge aller Episoden: 7 days 9 hours 8 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


Völkerwanderung - Die Gene der Barbaren


Wenig ist wirklich bekannt über die Gruppen von Menschen die zwischen dem 3. und 8. Jahrhundert durch Europa, Asien und Afrika zogen. Wer waren sie? Und was trieb sie an? Was wir über sie wissen und erzählen, beruht auf einer recht dünnen Quellenlage. DNA-Analysen könnten einige ihrer Geheimnisse verraten.

Von Vera Pache
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   27m
 
 

Corona-Pandemie - Global vernetzte Gesundheit


In Afrika grassiert die Delta-Variante – und nicht mal ein Prozent der Bevölkerung ist vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Weil es keine gerechte Verteilung der Impfstoffe gibt, drohen auch anderswo die Überlastung heruntergewirtschafteter Gesundheitssysteme und neue Varianten, die womöglich noch gefährlicher sind.

Von Katharina Nickoleit
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01...


share







   29m
 
 

Hagel, Hitze, Hochwasser - Über den neuen Alltag mit extremen Wetterereignissen


Autor: Reuning, Arndt
Sendung: Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01.2038 04:14


share







   27m
 
 

Bodenversiegelung - Leben und Sterben unter dem Asphalt


Wird der Lebensraum von Bienen, Eisbären oder Nashörnern vernichtet, ist die Empörung groß. Doch die Grundlage für die Vielfalt über Tage ist jene im Untergrund. Täglich werden unzählige Bodenlebewesen unter Asphalt, Beton und Pflastersteinen begraben. Welche Folgen das hat, ist nur wenigen klar.

Von Andrea Hoferichter
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   30m
 
 

Dolly und die Klonforschung - Vermächtnis eines Schafs


Am 5. Juli 1996 wurde in Schottland ein Schaf geboren. Nicht irgendein Schaf, sondern Dolly, der Klon. Ein Dogma der Biologie war gefallen. Viele Titelseiten und Skandale später ist es ruhig geworden um das Klonen. Dolly ist längst tot, aber was machen die Klonforscher von damals heute?

Von Michael Lange
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   30m
 
 

Die Spur des Virus Teil 2 - Die Laborhypothese


Das Jahr 2020 hat gerade begonnen. Von China aus wandert das neuartige Coronavirus in Windeseile um den ganzen Globus. Doch ähnlich schnell verbreiten sich Gerüchte um seinen Ursprung in einem Hochsicherheitslabor. Seit damals hat die Laborhypothese an Brisanz gewonnen. Welche Beweise gibt es?

Von Arndt Reuning
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   30m
 
 

Die Spur des Virus Teil 1 - Aus der Wildnis nach Wuhan


Wie aus dem Nichts war es Ende 2019 auf einem Tiermarkt in Wuhan aufgetaucht, das neuartige Coronavirus. Doch mehr als anderthalb Jahre später liegt seine Herkunft noch immer im Dunkeln. Vieles deutet daraufhin, dass es aus der Wildnis stammt, aber ein Laborunfall ist auch nicht komplett auszuschließen.

Von Arndt Reuning
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







 2021-06-20  29m
 
 

Neue Forschung am frühen Embryo - 14 Tage Menschenleben


Ganz am Anfang des Lebens entscheidet sich, ob aus wenigen Zellen ein gesunder Mensch entsteht. Doch die winzigen Embryonen können nur in den ersten Tagen nach der Befruchtung im Labor erforscht werden - aus biologischen, aber auch aus ethischen Gründen. Kann man, soll man die Grenzen des Untersuchbaren verschieben?

Von Magdalena Schmude
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01...


share







 2021-06-13  27m
 
 

Hubble-Konstante - Was stimmt nicht mit der Expansion des Universums?


Wie schnell dehnt sich das Universum aus? Die Theorien dazu hängen vom Wert der sogenannten Hubble-Konstante ab. Sie bestimmt Größe und Alter des Universums. Um den Wert der Hubble-Konstante wird in der Wissenschaft gestritten. Das könnte zum nächsten Umbruch unseres kosmologischen Weltbildes führen.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







 2021-06-06  28m
 
 

Auslese | Neue Sachbücher - Wie Mathematik unser Leben prägt


Unsere Zahlzeichen und das damit verbundene abstrakte Denken verdanken wir indischen Gelehrten. Thomas de Padova erzählt, wie dieses Wissen in der Renaissance Wissenschaft und Kunst revolutionierte. Der Mathematiker Kit Yates hingegen gibt Mathematik-Laien Rüstzeug für den Alltag an die Hand.

Ralf Krauter im Gespräch mit Dagmar Röhrlich und Michael Lange
www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt
Hören bis: 19.01...


share







 2021-05-30  29m