Bild zu Alexa, mach mal!
Alexa, mach mal!
Alexa, mach mal!
Bild zu Alexa, mach mal!
Alexa, mach mal!
Alexa, mach mal!

Scheitern mit Stil

Alexa, mach das mal richtig!

Es ist ein Leid, das viele early adopters kennen. Man macht etwas früher als die Meisten und ist am Ende der Gelackmeierte, da die Hardware/Software/Dingsbums schon veraltet ist, wenn der Rest der Nerdheit nachzieht.

So geht's mir mit meinem "alten" Alexa-Skill. Als noch kein Mensch über Podcasts und Alexa nachgedacht hat, habe ich den ersten fyyd-Skill in den Skillstore gebracht. Das hat ewig und drei Tage gedauert, weil zu diesem Zeitpunkt die Zertifizierung teilweise Wochen dauerte und im Ende unsinnige Probleme die Veröffentlichung verhinderten.

Nun ist seitdem viel Wasser den Rhein hinunter geflossen. Seit April 2017 gammelt der Skill vor sich hin, weil die Entwicklung bei Amazon nicht stehen geblieben ist, der Code aber zum Teil noch Kunstkniffe (aka Hacks) nutzt, um bestimmte Funktionen, die damals noch nicht zur Verfügung standen zu emulieren.

Seit knapp einem Jahr stecke ich in der Weiter- bzw. Neuentwicklung fest und das aus vielen Gründen, die ich hier nicht groß ausbreiten werde.

Nun mehren sich aber die mehr oder minder berechtigt schlechten Wertungen und es sollte etwas passieren. Viele Probleme sind schlicht Netzprobleme oder Probleme mit dem Audio der Podcasts. Auf die habe ich nun leider keinen Einfluss, aber besser geht immer.

Kurz und gut: Ich habe aktuell nur eine größere Sache auf der Liste, die ich noch abarbeiten werde, nämlich das Mastodon-Kommentarsystem. Wenn das durch ist, klemme ich mich an den Alexa-Skill und entscheide, ob ich weiterentwickeln werde oder das Thema ohne weiteren Skill abschließe.

Das hat übrigens keinen Einfluss auf die "kleinen" Einzelskills (Lage der Nation, Einschlafen-Podcast), die sind ein völlig anderes Thema :)


Mehr zum Thema