Bild zu Sharing is caring
Photo by Austin Distel on Unsplash
Sharing is caring
Sharing is caring
Photo by Austin Distel on Unsplash
Bild zu Sharing is caring
Photo by Austin Distel on Unsplash
Sharing is caring
Sharing is caring
Photo by Austin Distel on Unsplash

Kuratieren unter Android

Schönen guten Abend :)

Die meisten Menschen, so sie fyyd.de überhaupt kennen, werden es wohl als Webseite betrachten. Das ist auch nicht falsch, schließlich gibt's fyyd in allererster Linie im Web und das hat viele und gute Gründe. Die Alternative dazu wären Apps für die jeweiligen Plattformen und das könnte ich in meinem kleinen 1-Mann-Team weder vom Können noch von der Zeit her leisten.

Ich hab also nicht vor, das zu ändern, schließlich ist das ein Hobby. Aber: Es gibt Dinge, die können native Apps schlicht besser als eine Webseite und da bin ich hin und wieder sehr neidisch. Push-Nachrichten sind sowas und generell tiefere Integration in die Nutzung am Smartphone.

Zu dieser Integration gehört auch, Daten zwischen Apps teilen zu können, um mehr Funktionalität zu bekommen oder sich schlicht Arbeit zu ersparen. Würdet Ihr auf die Idee kommen, URLs in twitter zu tippen, um jemandem eine tolle Webseite zu zeigen? Das macht man natürlich mittels Teilen. Im Browser gibt's einen Menüpunkt dafür und von dort aus kann man Twitter mit dem geteilten Link aufrufen.

Einen Vorgeschmack auf eine solche Geschichte hat uns Stefan Trauth mit Skoon beschert. Mit dieser App für iOS kann man aus vielen Podcatchern und natürlich dem Web heraus Episoden nach fyyd transportieren und dort in Kurationen ablegen. Das ist etwas, das ich als iPhone-Nutzer oft und gerne nutze: Dir läuft auf Twitter eine Empfehlung über den Weg? Anklicken->Teilen->Skoon->Kuration wählen und wenig später ist die Episode in meinem Podcatcher. Darüber hinaus bietet Skoon noch viele tolle andere Hilfen, die ich mal in einem eigenen Artikel würdigen muss. Ganz klar ist: Wer fyyd nutzt und iOS, der braucht Skoon!

Leider nur ist das bisher für Android nicht möglich gewesen. Bis heute :)

Heute starte ich die öffentliche Beta für fyyd-sharing per Android!

Wie läuft das? Im Grunde wie bei Skoon: Ihr habt irgendwo einen Podcast oder eine Episode und möchtet die irgendwie in fyyd aufrufen und kuratieren oder sammeln. Wenn in der genutzten App eine Teilen-Funktion existiert, ruft Ihr diese auf, wählt fyyd und der Rest ergibt sich dann.

Woher bekommt Ihr das? Das ist der einfachste Punkt: fyyd.de mit Chrome auf Android aurufen, den (Chrome-) Menüpunkt "Zum Startbildschirm zufügen" (oder wie auch immer das mal heißen mag) und dann "hinzufügen" klicken. Fertig!

Unterstützt werden aktuell folgende Podcatcher:

  • Pocket Casts
  • Google Podcasts
  • Antennapod
  • castbox
  • Beyondpod
  • Podcast Republic ("Episode" teilen)
  • Podcast Addict ("Episodenbeschreibung als Text" teilen)
  • Podkicker
  • Podcast Picker
  • und natürlich Webseiten aus dem Browser

Weitere können bereits funktionieren oder werden hinzugefügt.

Das größte Problem ist leider, dass jeder Podcatcher das mit den übergebenen Daten anders macht. Mal ist es die URL zur Episode, mal nur der Titel. Meistens steht noch - für mich - unnötiger Text dabei ("shared by…") und so weiter.

Ich habe mir große Mühe gegeben, das anständig abzubilden, aber geht mal fest davon aus, dass es Fehler und Probleme gibt. Außerdem habe ich zwar viele Podcasts getestet, aber ich kann nicht garantieren, dass es nicht doch Podcasts und Episoden dort draußen gibt, die in den Apps ein anders Verhalten beim Teilen hervorruft. Deshalb ist das jetzt erst einmal beta und wird sich sicherlich noch ändern.

Und deshalb möchte ich Euch bitten, mir auf Mastodon, twitter oder per Mail Bescheid zu geben, sollte Euch etwas braun vorkommen. Danke!

Und nun: Ran ans Teilen!

[Update]

Seit dem Start sind eine Menge Fehler rausgeworfen worden, ich habe vieles optimiert und vor allem zwei weitere Kandidaten mit ins Boot geholt:

  • Apple Podcasts
  • Spotify

Wofür Spotify an dieser Stelle taugt? Keine Ahnung, vielleicht kann damit der eine oder die andere Hörerin aus diesem walled garden befreit werden. Illusionen würde ich mir da aber keine machen wollen.

Vielen Dank an alle, die mir Fehlermeldungen und schlechte Ergebnisse gemeldet haben, das hat sehr geholfen :-)