Die Kulturpessimist*innen

Die Kulturpessimist*innen senden live vom Untergang des Abendlandes. Und das als Audio-Format. Einmal pro Monat kommen wir (die eigentlich an ganz unterschiedlichen Orten in Deutschland leben) in unserem virtuellen Aufnahmestudio zusammen, um über aktuelle Serien und Filme zu sprechen – denn dafür brennen wir. Vom heiß erwarteten Blockbuster bis zum Miniserien-Geheimtipp kommen bei uns ganz unterschiedliche Formate auf den Tisch. Wir stellen gerne Fragen, analysieren, beziehen gesellschaftspolitische Diskussionen mit ein, lassen uns auch von unterschiedlichen Meinungen im Team nicht abschrecken und versuchen, den Hörer*innen am Ende einen recht umfassenden Blick auf ein Medium zu ermöglichen...

https://kultpess.de

subscribe
share





episode 51: KP051 Wakanda Forever


„If you say ,With great power comes great responsibilityʻ, I swear, I’ll throw up on you.” Womit ließe es sich besser in eine neue Kulturpessimist*innen-Saison starten, als mit „Jessica Jones“, der etwas anderen Superheldin. In Staffel 2 ist sie badass wie eh und je unterwegs, aber die Serie entwickelt sich weiter – auch wegen einer neuen Bösewichtin, die für die ein oder andere Uneinigkeit zwischen uns sorgt. (Wir beschäftigen uns in diesem Segment viel mit Traumatisierung und Traumafolgen, besitzergreifendem Beziehungsverhalten und Missbrauch im Allgemeinen; falls ihr wisst, dass das für euch schwierige Themen sind, springt einfach weiter zur nächsten Kapitelmarke.)

Im Filmsegment müssen wir noch ein bisschen was von der diesjährigen Oscar-Saison aufholen und versuchen herauszufinden, ob „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ den Drehbuch-Oscar vielleicht doch verdient gehabt hätte (Spoiler: Es ist schwierig). Bei „Black Panther“, dem letzten Film des Marvel Cinematic Universe vor dem großen „Infinity War“-Get-Together aller Superheld*innen, lassen wir uns in die Welt von Wakanda entführen, in der wir viel über das Vermächtnis des Kolonialismus nachdenken (Welcher Superheld*innenfilm hat das jemals vorher geschafft?). Alex Garlands philosophisches Science-Fiction-Stück „Annihilation“ sorgt schließlich dafür, dass wir mal wieder richtig ins Interpretieren geraten.

Nicht nur am Serien- und Filmhimmel, auch bei uns im Podcast hat sich in unserer Pause etwas getan. Wir haben die Website, unser Logo und unseren Namen aufgehübscht, ein paar Segmente der Sendung gestrichen und andere hinzugefügt. So gibt es jetzt neu die „Kulturpicks“, in denen jede*r von uns nochmal Dinge aus der Schublade zaubern kann, die die anderen nicht gesehen/gehört/gespielt/whatever haben, die aber trotzdem bewegen. Sagt uns gerne Bescheid, wie ihr das alles so findet. Jetzt aber erstmal: Viel Spaß beim Hören!

Eric Christopher Becci Neuerungen
  • Neue Staffel der Klassiker der Filmgeschichte —
Feedback
  • Tweet von Andreas zu Twin Peaks —
  • The_Red_Line-Podcast —
  • Tweet vom filmsprachecast zu Twin Peaks —
  • Tweet von Sonja —
  • Tweet von Markus —
  • Tweet von Helena zu One Day At A Time —
Jessica Jones Staffel 2
  • Jessica Jones (Season 02)  —
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
  • Three Billboards Outside Ebbing, Missouri —
  • Spätfilm Folge zur Filmkritik —
  • WRINT Folge 806 mit Oliver von Dobrowolski, Polizist —
  • Roseanne Staffel 10 Reboot —
Black Panther
  • Black Panther (Film)  —
  • Polygamia Afrofuturismus —
  • MacGuffin —
Annihilation
  • Auslöschung (Film)  —
  • Die Farbe aus dem All —
Kulturpicks
  • The Director and the Jedi —
  • The Legend of Zelda: Breath of the Wild —
  • Brombeerlabor —
  • Eine fantastische Frau —
  • My Brother, My Brother And Me —
  • The Adventure Zone —
Fremdpodcasten
  • Zeitspeise —
  • Coffee & Contemplation —
  • Cinematic Smash Sis. —
  • Nerdemissionen mit Eric zu Breath of the Wild —
Podcastgrüße an die Feuilletöne
  • 250. Folge der Feuilletöne —


share







 2018-04-17  4h28m
 
 
Bei den Kulturpessimist*innen ist die Winterpause vorbei und wir widmen uns meiner Liiiiiieblingsserie "Jessica Jones"!
curated by genderbeitrag in You can hear me*_: | 2018-08-22,14:59:53