Spontan, wild und Kuchen

Wir erzählen von unserer Weltreise und erklären dabei Datenbanken.

https://spontan-wild-und-kuchen.de

subscribe
share



 

Spontan, wild und Checklisten


Unsere Weltreise wirft ihre Schatten voraus: Anke berichtet von der Vorbesprechung zur Bildungsreise nach Japan, zu der außer uns wohl nur Lehrerinnen fahren. Reiseleiter Chris hat uns eine Checkliste und viele nützliche Tipps gegeben. Andreas’ Cousin Rudi und seine Frau Olivia sind gerade in Neuseeland und bloggen von dort. Da werden sicher auch viele interessante Sachen für uns dabei sein. Für unsere Reise ist noch ganz schön viel zu planen und die To-Do-Liste soll natürlich mit einer Datenbank umgesetzt werden. Andreas erklärt Anke, dass ein relationales Datenbank-Management-System Daten in Tabellen speichert und was DML, DDL und SQL bedeuten. Anke wundert sich, dass es relationale Datenbanken erst seit 1970 gibt. Zu dem, was Andreas heute über Datenbanken erzählt hat, hat er vor anderthalb Jahren schon mal was gebloggt. Intro und Outro sind wie immer von der großartigen Band Revolte Tanzbein, denen wir nochmals danken, dass wir “Panama” dafür benutzen dürfen. Unser Dank geht auch an unseren Freund David Göbel, der unser Logo gestaltet hat. Statt Outtakes gibt es diesmal ein kurzes Zitat aus dem Hörbuch “Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O.” von Neal Stephenson und Nicole Galland. Wir hoffen, dass Euer Verhältnis zu Datenbanken anders ist als das der Romanfiguren und Ihr uns viel Feedback (und positive Bewertungen) gebt.


share





 2019-01-20  58m